Bahnwanderweg von Semmering nach Breitenstein

Am Bahnwanderweg von Semmering nach Breitenstein – wandern am UNESCO Weltkulturerbe

Der Bahnwanderweg ist ein Wander-Themenweg zwischen Mürzzuschlag und Gloggnitz entlang der Südbahn. Das rund 10km lange Teilstück zwischen Semmering und Breitenstein ist das beliebteste Stück. Es führt an den berühmtesten und beeindruckenden technischen Errungenschaften der Semmeringbahn vorbei. Bei einer Wanderung am Bahnwanderweg bekommst du aber nicht nur die Kalte Rinne, den sog. 20 Schilling Blick und andere Viadukte zu Gesicht, sondern auch imponierenden Villen aus der Jahrhundertwende- und Sommerfrischezeit der Region.

Aussicht vom Irmafelsen auf Schneeberg und Hohe Wand

Rundwanderweg am Kienberg. Eine spontane Tour auf den Willenberger Hausberg

Der Kienberg ist der höchste Berg der Fischauer Voralpen und bietet von seinem 650m hohen Gipfel fantastische Aussichten auf den Schneeberg, die Hohe Wand und die Neue Welt. Die Wanderung durch den Wald ist relativ steil und daher für Gelegenheitswanderer recht anspruchsvoll. Der Rundweg ist aber abwechslungsreich und voller landschaftlicher Highlights.

Blick vom Gipfel des Plankogels, Sommeralm

Mini-Wanderung auf den Plankogel bei der Sommeralm

In nur 30 Minuten auf den Gipfel des Plankogels. Auf 1513 Meter Seehöhe, zu einem wunderschönen 360° Panoramablick über das Almenland. Möglicherweise sogar zum schönsten der Sommeralm. Die Miniwanderung auf den Plankogel ist einfach ideal, um schnell mal auf den Berg zu kommen. Für alle, die nicht lange wandern können oder wollen, aber trotzdem eine ordentliche Steigung meistern können.

AlmErlebnisPark Bewegungs- und Erlebnispark für Kleinkinder

Mini-Kletterspaß im Waldbewegungs- und Erlebnisgarten im AlmErlebnisPark auf der Teichalm

Kletterspaß für kleine Wirbelwinde! Dank Waldbewegungs- und Erlebnispark gibt’s im AlmErlebnisPark Teichalm auch für Kinder unter sechs jede Menge Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren, Kraxeln und Spaß haben. Der Miniklettergarten bzw. Motorikpark liegt gleich neben dem Mixnixbach, nur ein paar Gehminuten vom Ufer des Teichalmsees. Die unterschiedlichen zusammenhängenden Stationen des Pacours sind abwechslungsreich und ansprechend gestaltet und bieten verschieden schwierige Herausforderungen für Kinder ab drei Jahren. Der Waldbewegungspark liegt zudem schön abgelegen am Waldhang mitten in der Natur. Ein wirklich schönes Ausflugsziel Familien mit Kleinkindern.

Sebastianwasserfall in Puchberg

Kleiner Ausflug zum Sebastianwasserfall in Puchberg

Ein Besuch beim Sebastianwasserfall kann entweder mit einer längeren Wanderung kombiniert werden, oder auch schnell mal so geschehen. Vom Parkplatz von Sonnleiten bei Puchberg führt ein 700 Meter langer Weg durch den Wald zum Wasserfall. Hier finden hitzegeplagte Geister Abkühlung und Naturliebhaber ein schönes Schauspiel. Ein perfekter Mini-Ausflug für jede Jahreszeit.

Schild Hexenweg, Bromberg

Unterwegs am Hexenweg in Bromberg: schaurige Geschichten und Kletterspaß

Der sogenannte Hexenweg führt 3 Kilometer lang entlang des Schlattenbachs bei Bromberg. Auf verschiedenen Schautafeln und mit einem Kinderhörspiel wird die Geschichte der Bromberger Hexe Afra Schickh und mehr Hintergrundinformationen über die Zeit der Hexenverbrennungen erzählt. Der kostenlose Audio Guide ist einfach per Handy App zu bedienen und wurde von und für Kinder gestaltet. Entlang des Wegs gibt es außerdem vier Motorik-Stationen, die zum Klettern und Balancieren einladen.

Am Schneeberg mit Kleinkind

Wandern am Schneeberg mit Kleinkind: Rundweg um den Waxriegel

Ein Ausflug auf den höchsten Berg Niederösterreichs. Wandern in alpiner Landschaft, zwischen Latschen, über Almwiesen und hin zu Gipfelkreuzen. Nichts, auf das man mit Kleinkindern verzichten müsste. Denn dank Schneebergbahn ist auch das möglich. In 45 Minuten bringt dich die Zahnradbahn auf den Hochschneeberg und auf 1800 Meter. Von dort führt ein kurzer und einfacher Weg zur nächsten Hütte und um den Waxriegel wieder retour zum Bahnhof. Ein kurzer, einfacher und familienfreundlicher Ausflug auf den Schneeberg.

Unterwegs mit Kleinkind am Wolfgangsee

Wandern mit Kindern in der Gegend und um den Wolfgangsee im Salzkammergut

Eine Fahrt mit der Gondel, riesige Holzseerosen im Wasser, versteckte Waldspielplätze, große Eisbecher als Belohnung, Schifffahrten und ganz viel Natur. Diese kleinen Wanderungen in der Gegend um den Wolfgangsees eignen sich perfekt für Familien mit kleineren Kindern. Die Wege sind größtenteils kinderwagentauglich, die Strecken nicht allzu lange und verschiedene Highlights sorgen für die Extraportion an Motivation. Hier kommen die Kleinen und die Großen voll auf ihre Kosten.

Aussichtsplattform am Moorlehrpfad

Am Moorlehrpfad auf der Teichalm eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs entdecken

Der Moorlehrpfad auf der Teichalm führt durch eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs und bietet schöne Blicke über Almwiesen, Naturschätze und Pflanzenraritäten. Die Lärchenstege, Plattformen und Brücken sind für Kinderwägen gut befahrbar und für Groß und Klein eine tolle Art die Landschaft zu erkunden. Am Ende des Wegs gibt’s dank Latschenhütte einen Ort zur Einkehr mit großem Spielplatz.

Vorderer Langbathsee Ausgangspunkt

Familienwanderung um den Vorderen Langbathsee

Ein leichter Rundwanderweg führt Familien und Genusswanderer in rund 1 Stunde um den Vorderen Langbathsee im Naturschutzgebiet am Fuße des Höllengebirges. Die kurze Wanderung eignet sich perfekt für kleinere Kinder und Genusswanderer. Wer möchte kann mit 45 Minuten Extra-Gehzeit noch zusätzlich um den Hinteren Langbathsee wandern. Die beeindruckende Natur und die gute Erreichbarkeit machen die beiden Seen zu einem beliebten Ausflugsziel im Salzkammergut.

Der Heidi Park am Falkert – der Erlebnispark für alle Heidi-Fans

Ein naturbelassener Zirbenwald, umgeben von Almen und Bergwelt. Der markante Falkertspitz im Hintergrund und mitten drinnen: Heidi! Im Heidi Park am Falkert wird die Heidi Geschichte mit über 100 überlebensgroßen Figuren erzählt und gleich in die passende Umgebung eingebettet. Ein netter Besuch für Familien und ein absolutes Muss für Heidi-Fans.

Blick nach draußen

Mit der Höllentalbahn nach Hirschwang wie im Jahr 1926

Eine Fahrt mit der Höllentalbahn versetzt dich zurück in frühere Zeiten. Die ehemalige Materialbahn wurde 1926 im Einklang mit der Eröffnung der Rax Seilbahn zur Lokalbahn ausgebaut. Die schmalspurige, elektrisch betriebene und hoch moderne Bahn brachte bis 1963 Wanderer, aber auch Arbeiter im Großraumwagen von Payerbach nach Hirschwang an der Rax. Heute können Zugbegeisterte und Neugierige dank eines Vereins zu bestimmten Anlässen eine Nostalgiefahrt auf den 5 Kilometern unternehmen. Zusätzlich zu den normalen Fahrten werden Erlebnisfahrten mit einer Führung durch die Remise und Umformeranlage angeboten.

Kängurus in Bad Vöslau, Harzberg

Ausflug zur Kängurufarm und leichte Wanderung auf den Harzberg in Bad Vöslau

Wusstest du, dass es in Niederösterreich Kängurus gibt? Genauer gesagt in Bad Vöslau? Mit einer kleinen Wanderung (3km) durch den idyllischen Wald erreichst du den Gipfel des Harzbergs (474m) und die Kängurufarm des dortigen Schutzhauses. Rund 10 Kängurus leben hier und können im Rahmen der Öffnungszeiten besucht und beobachtet werden. Darüber hinaus kannst du hier auf der Jubiläumswarte spektakuläre Blicke übers Wiener Becken, zum Schneeberg und der Hohen Wand genießen. Rasten lässt sich am besten gleich im (sehr kinder- und hundefreundlichen) Schutzhaus.