Weinwandern Wien, Ausblick

Wein-Wandern am Wiener Nußberg

Beim Weinwandern kommst du durch die Weinberge am Nußberg, die Stadt Wien zu deinen Füßen. Besonders schön ist der Weg im Herbst, wenn die Weinblätter golden in der Sonne leuchten und lokale Winzern mitten in ihren Weingärten ihre Produkte ausschenken. Ein wenig raus an die Luft, ein wenig wandern, ein Glaserl Wein mitten im Weingarten und ein fantastischer Blick über Wien. Herz was willst du mehr?

Selbstgebackener Allerheiligenstriezel

Striezel für Allerheiligen oder Ostern backen

Ja, zugegeben, am Übergang zwischen Oktober und November geht’s bei mir zu Hause weniger um Halloween, als um Allerheiligen. Weil ich nie wirklich in dieses Halloween Fieber gekommen bist, vielleicht bin ich dafür schon zu alt. Und weil ich Allerheiligen auch…

Stift Heiligenkreuz, Mönch in der Fraterie

Im Stift Heiligenkreuz. Zu Besuch bei den Zisterziensermönchen

Das Stift Heiligenkreuz im Wienerwald bei Baden wurde 1133 vom Babenberger Herzog Leopold III. auf Wunsch seines Sohnes Otto von Freising gegründet und gehört zu den älteren Zisterzienserklöstern in Österreich. Das weitgehend mittelalterliche Stift gehört zu den schönsten Klöstern Österreichs. Bei einer Führung kannst du nicht nur die beeindruckende Architektur entdecken, sondern auch über die Lebensweise der Zisterzienser erfahren.

Naturpark Hochmoor Schrems Prügelsteg

Im, am und über dem Moor: am Hochmoor Wanderweg 1 durch den Naturpark Schrems

Der Naturpark Hochmoor Schrems im nördlichen Waldviertel wurde 2015 zum schönsten Naturpark Österreichs gewählt. Der junge Naturpark (seit 2000) führt durch das Hochmoor Schrems, vorbei an Moorteichen, seltenen Tier- und Pflanzenarten und Moorabschnitten unterschiedlicher Regenerationsstadien. Unterschiedliche Schautafeln, ein Moortretpfad und die ca. 20 Meter hohe Himmelsleiter bieten tolle Ein- und Ausblicke in den Naturpark Hochmoor Schrems.

Burgruine Aggstein Blick zur Kernburg

Ausflug zur Burgruine Aggstein in der Wachau

Die Ruine Aggstein liegt auf einen 300 Meter hohen Felssporn in der Wachau. Die ehemalige mittelalterliche Burg entstand im 12. Jahrhundert und wurde im 15. Jahrhundert umgestaltet. Bei einem Besuch der Burgruine Aggstein kannst du völlig ins Mittelalter eintauchen: Die Reste der Burg erkunden, mehr über das Leben auf Aggstein erfahren und Sagen und Legenden über die Burg hören. Und natürlich hast du hier einen fantastischen Blick auf die Donau und Wachau. Ein Besuch lohnt sich definitiv!

Igelhaus leer

Bau’ ein Igelhaus als Winterquartier für Igel  

Mit dem Bau eines Igelhauses bietest du Igel für den Winter eine sichere Überwinterungsmöglichkeit. Das Haus aus Holz ist schnell gemacht und wird am besten unter Sträucher gestellt. So hat der Igel trotz Gefahren – Kälte, Greifvögel, Katzen uvm. – bis April einen sicheren Unterschlupf.

Narrenturm Außenaufnahme

Die pathologisch-anatomische Sammlung im Narrenturm – ein Museum für Hartgesottene

Der sogenannte Narrenturm ist ein kreisrunder Bau am Areal des Alten AKHs in Wien. Der Bau war die erste Anstalt zur Behandlung von Geisteskranken europaweit und wurde bis 1784 im Auftrag Kaiser Josephs II. errichtet. Seit 1971 beherbergt der Narrenturm eine pathologisch-anatomische Sammlung, die mit 45.000 Objekten heute die weltweit größte pathologische Sammlung darstellt. Die Sammlung ist 2012 Teil des Naturhistorischen Museums. Bei einem Besuch kannst du nicht nur die Sammlungstücke besichtigen, sondern auch den Bau selbst.

Das Jahr der Schatten, Buchcover

Das Jahr der Schatten von Hannah Richell

Titel und das Cover von “Das Jahr der Schatten” deuteten eigentlich eher auf ein von mir immer sogenanntes „Plätscher Buch“ hin. Also eines, das eine nette Geschichte erzählt, aber mehr schon nicht. Selbst das Zitat am Buchcover „Ein überaus kluger und packender Roman!“ hat mich nicht wirklich überzeugt. Wäre das Buch nicht bei meinen Eltern zu Hause herum gelegen, ich hätt’ es wahrscheinlich nie in die Hände bekommen. Schade wär’s gewesen, so viel steht fest! Weil es das Buch in sich hat. Von wegen Idylle und nette englische Romantik, die da am Cover suggeriert wird!

Schotterweg, Obstbäume und Blick nach St. Lorenzen, Schlosser Reiterer Runde

Die Schlosser Reiterer Runde bei Ternitz: von Sesselbäumen, Elf Leichen und dem Musikantensteig 

Ausgehend vom Friedhof in Ternitz führt die sogenannte Schlosser Reiterer Runde in einer Länge von 7,10 Kilometern bis nach Flatz. Auf dem Rundweg kommst du durch schöne Waldstücke, vorbei an Naturdenkmälern und entlang Feldern, die mit Obstbäumen gesäumt sind. Ein schöner, mäßig anstrengender Wanderweg im südlichen Niederösterreich, den du gut mit einem Wirtshausbesuch in Flatz kombinieren kannst.

Orangen-Mohn Torte von oben auf Gartentisch

Köstliche Orangen-Mohn-Torte mit Frosting

Letztes Jahr hab’ ich das erste Mal diese leckere Orangen-Mohn Torte probiert und sie hat mir so gut geschmeckt, dass sie heuer gleich als Geburtstagstorte herhalten musste! Die Kombination vom Geschmack der Orangen mit Mohn und Frischkäse ist einfach der…

Kaisergruft ©Wien Tourismus, Loius Lammerhuber

Die Kaisergruft oder Kapuzinergruft in Wien

Die Kaisergruft, oder auch Kapuzinergruft genannt, in Wien ist die Begräbnisstätte der Mitglieder des Hauses Habsburg und Habsburg–Lothringen. Ursprünglich von Kaiserin Anna 1617 testamentarisch gestiftet, wurde die Gruft ab 1622 innerhalb elf Jahren errichtet und in den folgenden Jahrhunderten acht Mal erweitert. Heute ruhen hier 12 Kaiser, 19 Kaiserinnen und weitere Mitglieder des Hauses Habsburg

schlossORTH Nationalparkzentrum Altarm

schlossORTH – im Nationalparkzentrum Donau Auen

Der Nationalpark Donau Auen liegt zwischen Wien und der Slowakei entlang der Donau und gehört zu den weitgehend besterhaltenen Aulandschaften Mitteleuropas. In Orth/Donau in Niederösterreich befindet sich nicht nur der Ausgangspunkt für verschiedene Aktivitäten im Nationalpark, sondern auch das Nationalparkzentrum. Hier kannst du mehr über den Nationalpark und seine Bewohner erfahren.

Vom Kahlenberg zum Leopoldsberg, Ausblick vom Leopoldsberg über Wien

Wien zu deinen Füßen: Spaziergang vom Leopoldsberg zum Kahlenberg

Ausgehend vom Kahlenberg führt dich ein Waldweg auf 1,4 Kilometer zum Leopoldsberg. Dort kannst du am Fuße der Burg herrliche Blicke über Wien und dessen Umland genießen. Auf dem Rückweg gibt’s die Hütte am Weg, die Elisabethwiese oder das Café auf der Aussichtsplattform am Kahlenberg zum Pausieren und wieder schöne Blicke über Wien. Ein leichter Spazierweg, der dir die Stadt zu Füßen legt.