Kreuzgang, Stift Lilienfeld

Ausflug ins Stift Lilienfeld

Das Zisterzienserstift in Lilienfeld wurde 1202 von Herzog Leopold VI. gegründet und im großen Stil errichtet – die Stiftskirche ist bis heute die größte Kirche Niederösterreichs. Von der ursprünglich gotischen Klosteranlage haben sich große Teile erhalten und können heute im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Der benachbarte Stiftsgarten stammt aus dem 19. Jahrhundert und bietet einen gelungenen Kontrast zur Stiftsbesichtigung.

Unterwasserreich Schrems von außen

Unterwasserreich Schrems – alles rund ums Wasser

Das UnterWasserReich Schrems ist das Naturparkzentrum des Naturparks Hochmoor Schrems. Hier dreht sich alles um die Welt des Wassers, angefangen vom Live-Mikrotheater, über einen Unterwasserzoo zum bewundern heimischer Fische bis zum Wassergarten. Hier kannst du alle Bewohner des Wassers und unterschiedliche Wasserlandschaften entdecken. Dank der zahlreichen interaktiven Stationen ist der Besuch nicht nur lehrreich, sondern ein Spaß für Groß und Klein.

Totenfrau, Cover

Totenfrau – ein Thriller von Bernhard Aichner

Totenfrau ist wohl das derzeit erfolgreichste Werk des Tirolers Bernhard Aichner. Der Thriller schaffte es in Deutschland und Österreich wochenlang auf die Bestsellerlisten und brachte dem Autor den Crime Cologne Award 2015 ein. Das Buch besticht durch den grandiosen Schreibstil des Autors, durch packende Spannung und führt dich zu menschlichen Abgründen. Totenfrau ist der erste Teil einer Trilogie, der zweite Teil Totenhaus erschien diesen Sommer

Spannung und Kaffee genießen: die Wiener Kriminacht

Ende September bis Anfang Oktober lädt Wien zur Kriminacht. An unterschiedlichen Locations. Meistens Wiener Caféhäuser, werden Lesungen namhafter Autoren gehalten. Dieses Jahr beispielsweise von Bernhard Aichner, Thomas Raab, Stephan Slupetzky oder Alfred Komarek. Wenn du deine Lieblingsautoren hautnah und in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre erleben, oder neue Autoren kennen lernen möchtest, dann ist das deine Chance

Naturpark Sparbach, Wildschweine

Naturpark Sparbach: Baumriesen, Ruinen und Wildschweine

Der Naturpark Sparbach liegt bei Mödling im südlichen Wienerwald und ist der älteste Naturpark Österreichs. Auf dem 4000 Hektar großen Areal kannst du abwechslungsreiche Stunden mit deiner Familie verbringen: ob beim Kraxeln in der Ruine, beim Füttern der Eseln und Hasen im Kleintiergehege, oder am großen Naturspielplatz.

Schloss Greillenstein, Ansicht des Eingangsbereichs

Schloss Greillenstein – ein unterschätztes Ausflugsziel

Das Schloss Greillenstein gehört unweigerlich zu den beeindruckendsten und am besten erhaltenen Renaissance Bauten Österreichs. Zwischen 1570 und 1604 wurde das mittelalterliche Schloss zu einer Vierflügelanlage ausgebaut und hat sich bis heute in dieser Form erhalten. Bei einem Besuch kannst du die Architektur sowie die Ausstattung aus dem 16. und 17. Jahrhundert samt einer Badestube von 1620 besichtigen. Ein alter, barocker Garten und eine Sonderausstellung runden den Besuch ab.

Myrafälle, Stege

Der Wander- und Wasserweg Myrafälle

Der Wander- und Wasserweg entlang der Myrafälle ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der Weg verläuft entlang der Myra vom Myrateich bis zum oberen Stausee. 600 Meter des Weges führen dich auf 19 Brücken und 8 Stiegen vorbei an den Wasserfällen der Myra durch die Klamm. Der Rückweg über den Hausstein bietet dir einen großartigen Blick über das Tal bis zum Schneeberg. Ein mäßig anstrengender Ausflug in einer beeindruckenden Landschaft.

Ernst von Netzwerk Natur Niederösterreich Süd

Lieblingsbeschäftigung Naturschutz

Seit mehr als zwanzig Jahren widmet sich Ernst in seiner Freizeit dem Natur- und Umweltschutz. Mit unterschiedlichen Personen, Projekten und Ansätzen versucht er seine direkte Umgebung (Bezirk Neunkirchen) zu verbessern und zeigt, dass auch Privatpersonen in Sachen Natur- und Umweltschutz etwas in Bewegung bringen können. Interessiert? Netzwerk Natur Niederösterreich Süd ist für alle offen, die sich informieren und ein wenig die Welt verbessern möchten!

Landschaft nördlich von Masca in Teneriffa.

Teneriffa: Atemberaubende Landschaften statt Massentourismus  

Teneriffa ist Teil Spaniens und die größte der Kanarischen Inseln. Gelegen ist die Vulkaninsel geographisch aber näher bei Afrika. Bekannt ist die Insel vor allem als Urlaubsort. Teneriffa hat aber weitaus mehr als große Hotelketten und Erholung am Strand zu bieten. Die Insel besticht vor allem mir ihrer abwechslungsreichen Landschaft und mehreren Naturschutzgebieten, die sich perfekt erwandern lassen.

Museumsdorf Niedersulz, Häuser

Das Museumsdorf Niedersulz – im Weinviertel anno dazumals

Wie sah das Weinviertel im 18. und 19. Jahrhundert aus? Wenn du dieser Frage nachgehen willst, dann bist du im Museumsdorf Niedersulz gut aufgehoben. Denn in diesem Freilichtmuseum im gleichnamigen Ort im Weinviertel gibt’s, auf einer Fläche von 22 Hektar, genau das zu sehen: Ein eigenes kleines Dorf samt Dorfgasse, Kellergasse und Dorfplatz, bestehend aus rund 80 wieder aufgebauten Objekten samt Ausstattung. Nicht zu vergessen die dazu passende Bauern- und Vorgärten mit seltenen Pflanzen- und Obstsorten, die es hier zu bewundern gibt. Interessiert? Dann lies’ unbedingt weiter!

Donau Auen Boot im Wasser

Den Nationalpark Donau Auen per Schlauchboot erkunden

Der Nationalpark Donau Auen zwischen Wien und der Slowakei erstreckt sich auf einer Länge von 38 Kilometern entlang der Donau. Das Gebiet gehört mit seinen 9300 Hektar zu den größten, weitgehendst erhaltenen Aulandschaften Mitteleuropas entlang der Donau. Hier leben mehr als 5000 Tier- und 700 Pflanzenarten. Darunter Biber, Eisvögel und Sumpfschildkröten. Du kannst die Donau Auen unter anderem mit einer geführten Tour per Boot und entdecken.