Gruppe beim Verkosten von Schokolade im Vienna Chocolate Museum

Am vielleicht süßesten Ort in Wien: im Chocolate Museum Vienna

Wenn Schokolade, dann wirklich Schokolade. Und wenn es ein Ausflugsziel geschafft hat, alles an einem Ort über Schokolade zusammenzuführen, dann ist es das Chocolate Museum Vienna. Hier gibt’s spannende Geschichten und interessante Facts rund um die süße Versuchung, zahlreiche Attraktionen, Spiele und Fotomotive und am Ende eine Verkostung der hauseigenen Schokolade.

Open The Door Logo 1

Wie wir uns bei Open The Door als Diebe angestellt haben

Schon einmal aus einer Drachenhöhle befreit oder einen wertvollen Schatz aus dem Museum gestohlen? Beim Escape the Room Game bei Open The Door kannst du in drei verschiedene Welten eintauchen. Nur eine Stunde bleibt dir und deinem Team um die Mission zu lösen. Nur Teamwork, Logik und gute Beobachtungsgabe bringen dich bei diesem Rätselspaß der Extraklasse weiter. 

Adventmeile Seebenstein, Kugel als Dekoration am Teich

Die Adventmeile im Stadtpark Seebenstein  

Zwei Tage lang im Dezember wird’s im Seebensteiner Stadtpark weihnachtlich. Flammen von unterschiedlich großen Kerzen flackern in Laternen, Lichterketten schmücken die Bäume und am Wasser schwimmen Laternen. Natürlichkeit steht hier an erster Stelle und das macht den Reiz im Naturpark Seebenstein aus. Dazu gibt’s zahlreiche Standln mit geschmackvollem Selbstgemachten und kulinarischen Köstlichkeiten sowie Handwerkskunst zum Miterleben.

Mein 1. Tiergarten Schönbrunn Buch, Cover

Zootiere kennen lernen mit „Mein 1. Tiergarten Schönbrunn Buch“

Was ist eigentlich ein Tunnelbecken, wer lebt im Regenwaldhaus und wusstest du, dass es im Tierpark Schönbrunn auch einen Tirolerhof mit Ziegen oder einen Baumkronenpfad gibt? Dank dem „Mein 1. Tiergarten Schönbrunn Buch“ ist mir und meiner kleinen Tochter bereits bestens bekannt, was es im ältesten Zoo der Welt alles zu sehen gibt. Oder wer denn dort unterwegs ist. Ohne selbst dort gewesen zu sein. Denn das reich illustrierte Buch zeigt den Kleinen schon vor dem ersten Besuch, was es im Tiergarten Schönbrunn zu entdecken gibt.

Längsee, Blick auf den See

Wandern um den Längsee – eine kleine Inspiration

Eine ruhige, friedliche Landschaft, ein naturbelassener und kaum verbauter kleiner Badesee in Kärnten. Obstgärten und Blicke zum Stift St. Georgen und der Burg Hochosterwitz. Nur ein Stück des Rundwanderwegs um den Kärntner Längsee haben wir zurückgelegt. Ein vielversprechendes allerdings. Den Rest des kinderfreundlichen und leichten Weges, der teilweise am Seeufer entlang führt, haben wir uns für ein anderes Mal aufgehoben.

Weitra, Hauptplatz

Ein Stadtspaziergang durch Weitra

Weitra. Eine Stadt hoch oben im Waldviertel. Eine Stadt mit einem charmanten historischen Kern, mit hübschen Häusern und reich verzierten Fassade. Eine Stadt, unter den Mauern eines herrschaftlichen Schlosses, voll von Orten, die es zu entdecken gibt. Die Stadt der Kuenringer. Eine Stadt, die mich schon seit jeher fasziniert hat. Schon als Kind und bis heute.

Ein fast vergessenes Leben entdecken: Zu Besuch in der Kartause Aggsbach

Im kleinen Ort Aggsbach an der Donau, nicht unweit der stattlichen Burgruine Aggstein, befindet sich das seit 1782 geschlossene Kartäuserkloster Aggsbach. Der Bau repräsentiert einen wichtigen Aspekt der mittelalterlichen Geschichte: das religiöse Leben, das neben verfallenen Burgen und Rittergeschichten oft vergessen wird. Bei einem Besuch der Kartause Aggsbach kannst du dich diesem Leben nähern. Dabei spazierst du durch den hellen und stillen Kreuzgang, lauscht dem beeindruckenden Orgelspiel in der heutigen Pfarrkirche, oder kommst im Meditationsgarten zur Ruhe.

Kellerviertel Heiligenbrunn, Uhudlerverkostung

Zu Besuch im Kellerviertel Heiligenbrunn – oder im schönsten Ort des Burgenlands

Das Kellerviertel Heiligenbrunn in Burgenland besuchen heißt einen der schönsten Flecken des Bundeslandes entdecken. Durch das Viertel mit 141 Kellerstöckel aus 2 Jahrhunderten in typischer burgenländischer Bauweise flanieren. Im Schatten eines Baumes sitzen und Uhudler verkosten. Die Langsamkeit genießen. Sich treiben lassen. Kurz: eine Zeit in idyllischer Atmosphäre verbringen. Ein Ausflug für Genießer, ob in kulinarischer, landschaftlicher oder kultureller Hinsicht.

Schautafel und Baum Pecherlehrpfad

Der Pecherlehrpfad bei Hernstein

Wie hat das damals eigentlich funktioniert mit dem Pechern? Wie gelang die Gewinnung des Harzes, wie arbeiteten die Menschen damals im Wald und was hat es auf sich mit den kleinen Tonkrügen an Baumstämmen, die uns auch heute noch immer wieder bei Waldspaziergängen unterkommen. Antworten bekommst du bei einem Besuch des Pecherlehrpfads, einem rund 1,5km langer Themenweg im Föhrenwald bei Hernstein; und wenn du die Augen offen hältst erfährst du nicht nur alles, was es übers Pecherhandwerk zu wissen gibt, sondern findest mit etwas Glück auch süße Himbeeren oder Brombeeren.

Araburg mit Wiese von unten

Ausflug auf die Araburg

Die Araburg ist eine mittelalterliche Burg aus dem 12. und 15. Jahrhundert, die hoch oben im Triestingtal thront. Eine Burg, die mittels einem kleinen, wenig anstrengenden Spaziergang von der Ortschaft Kaumberg zu erreichen ist. Wenig anstrengend trotz der Eigenschaft höchst gelegene Burg Niederösterreichs, welche die Araburg für sich beanspruchen darf. Oben angekommen wartet eine gemütliche Taverne für durstige und hungrige Besucher und eine gut erhaltene, überraschend große Burganlage samt fantastische Ausblicke über das Umland bis hin zum Schneeberg.

Sportbecken Blub Ternitz

Abkühlen im Erlebnisbad Blub

Ein Sprung vom Fünf-Meter-Turm, entspanntes Längenschwimmen im Sportbecken, wildes Treiben im Wildwasserkanal oder vergnügtes Plantschen im Babybecken. Egal wofür du dich entscheidest, egal mit wem unterwegs bist, im Erlebnisparkbad Blub gibt es jede Menge Abwechslung. Ein schöner Badetag für die ganze Familie.

Lunzer See, Schotterbank mit Ast beim Wandern um den Lunzer See

Einmal rund um den Lunzer See wandern

Den Lunzer See einmal umrunden. Die Aussichten auf den See und die dahinter liegende Bergwelt und Naturkulisse genießen. Die Stille und Ruhe des Waldes erleben und an einem schönen Fleckchen des Mostviertels in der Natur sein. Ja, wandern um den Lunzer See zahlt sich definitiv aus. Das Beste: Die Strecke ist nicht schwierig, mit 5km recht kurz und gut mit Kinderwagen befahrbar.