Bewegung

Sport, Wandern, Spazieren

Aussicht vom Irmafelsen auf Schneeberg und Hohe Wand

Rundwanderweg am Kienberg. Eine spontane Tour auf den Willenberger Hausberg

Der Kienberg ist der höchste Berg der Fischauer Voralpen und bietet von seinem 650m hohen Gipfel fantastische Aussichten auf den Schneeberg, die Hohe Wand und die Neue Welt. Die Wanderung durch den Wald ist relativ steil und daher für Gelegenheitswanderer recht anspruchsvoll. Der Rundweg ist aber abwechslungsreich und voller landschaftlicher Highlights.

Blick vom Gipfel des Plankogels, Sommeralm

Mini-Wanderung auf den Plankogel bei der Sommeralm

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ | ᴱᴵᴺᴸᴬᴰᵁᴺᴳ In nur 30 Minuten auf den Gipfel des Plankogels. Auf 1513 Meter Seehöhe zu einem wunderschönen 360° Panoramablick über das Almenland. Möglicherweise sogar zum schönsten der Sommeralm. Die Miniwanderung auf den Plankogel ist einfach ideal, um schnell mal auf den Berg zu kommen. Für alle, die nicht lange wandern können oder wollen, aber trotzdem nicht darauf verzichten möchten. Drei Mal sind wir insgesamt bei der Stoakogelhütte vorbei und über die Sommeralm gefahren. Immer wieder wurde unsere Fahrt von Kuhbegegnungen und Fotostopps unterbrochen. Letztere selbstverschuldet, aber genauso notwendig. Denn der Blick über die Sommeralm – diese sanfte, subalpine steirische Landschaft mit den saftig grünen Almwiesen – ist einfach zu schön, um ihn nur gedanklich festzuhalten. Trotz allem waren mir diese Fotostopps dann doch zu wenig und überhaupt ein Urlaub im Almenland ohne Wanderung, das nagte schon ein wenig an mir. Denn trotz Kleinkindern musste es doch irgendwie möglich…

Sebastianwasserfall in Puchberg

Kleiner Ausflug zum Sebastianwasserfall in Puchberg

Ein Besuch beim Sebastianwasserfall kann entweder mit einer längeren Wanderung kombiniert werden, oder auch schnell mal so geschehen. Vom Parkplatz von Sonnleiten bei Puchberg führt ein 700 Meter langer Weg durch den Wald zum Wasserfall. Hier finden hitzegeplagte Geister Abkühlung und Naturliebhaber ein schönes Schauspiel. Ein perfekter Mini-Ausflug für jede Jahreszeit.

Schild Hexenweg, Bromberg

Unterwegs am Hexenweg in Bromberg: schaurige Geschichten und Kletterspaß

Der sogenannte Hexenweg führt 3 Kilometer lang entlang des Schlattenbachs bei Bromberg. Auf verschiedenen Schautafeln und mit einem Kinderhörspiel wird die Geschichte der Bromberger Hexe Afra Schickh und mehr Hintergrundinformationen über die Zeit der Hexenverbrennungen erzählt. Der kostenlose Audio Guide ist einfach per Handy App zu bedienen und wurde von und für Kinder gestaltet. Entlang des Wegs gibt es außerdem vier Motorik-Stationen, die zum Klettern und Balancieren einladen.

Aussichtsplattform am Moorlehrpfad

Am Moorlehrpfad auf der Teichalm eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs entdecken

Der Moorlehrpfad auf der Teichalm führt durch eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs und bietet schöne Blicke über Almwiesen, Naturschätze und Pflanzenraritäten. Die Lärchenstege, Plattformen und Brücken sind für Kinderwägen gut befahrbar und für Groß und Klein eine tolle Art die Landschaft zu erkunden. Am Ende des Wegs gibt’s dank Latschenhütte einen Ort zur Einkehr mit großem Spielplatz.

Vorderer Langbathsee Ausgangspunkt

Familienwanderung um den Vorderen Langbathsee

Ein leichter Rundwanderweg führt Familien und Genusswanderer in rund 1 Stunde um den Vorderen Langbathsee im Naturschutzgebiet am Fuße des Höllengebirges. Die kurze Wanderung eignet sich perfekt für kleinere Kinder und Genusswanderer. Wer möchte kann mit 45 Minuten Extra-Gehzeit noch zusätzlich um den Hinteren Langbathsee wandern. Die beeindruckende Natur und die gute Erreichbarkeit machen die beiden Seen zu einem beliebten Ausflugsziel im Salzkammergut.

Kängurus in Bad Vöslau, Harzberg

Ausflug zur Kängurufarm und leichte Wanderung auf den Harzberg in Bad Vöslau

Wusstest du, dass es in Niederösterreich Kängurus gibt? Genauer gesagt in Bad Vöslau? Mit einer kleinen Wanderung (3km) durch den idyllischen Wald erreichst du den Gipfel des Harzbergs (474m) und die Kängurufarm des dortigen Schutzhauses. Rund 10 Kängurus leben hier und können im Rahmen der Öffnungszeiten besucht und beobachtet werden. Darüber hinaus kannst du hier auf der Jubiläumswarte spektakuläre Blicke übers Wiener Becken, zum Schneeberg und der Hohen Wand genießen. Rasten lässt sich am besten gleich im (sehr kinder- und hundefreundlichen) Schutzhaus.

Ruine Rauheneck

Kurze Wanderung zur Ruine Rauheneck bei Baden mit Abstecher ins Helenental

Die Ruine Rauheneck liegt auf einem Vorberg des Lindkogels rund 2,5 Kilometer von Baden entfernt. Früher sicherte die Burg gemeinsam mit der direkt gegenüberliegenden Burg Rauhenstein den Eingang ins Helenental. Heute kann die Ruine besichtigt werden und ist mit einer Wanderung (2,6 Kilometer) erreichbar. Zahlreiche Mauerzüge und die Burgkapelle sind noch gut zu erkennen und auch der charakteristische 25Meter hohe Turm ist intakt. Über mehrere enge Treppen gelangt man nach oben auf eine kleine Aussichtsplattform und genießt einen schönen Rundumblick über die Gegend.

Naturlehrpfad Kaiserbrunn

Am Naturlehrpfad Kaiserbrunn – Entdeckungen entlang der Schwarza

2 Kilometer durch den Wald. Einen kühlen, ruhigen Wald, mit kniehohen Blumenwiesen und flatternden Schmetterlingen. Dahinter die Schwarza, die sich ihren Weg in Richtung Höllental bahnt und immer wieder zwischen den Bäumen zu entdecken ist. Mal näher, mal weiter weg. Daneben verschiedene Schautafeln, die über den Wald, dessen Pflanzen und Bewohner informieren. Am Ende des Naturlehrpfad Kaiserbrunns können die Trinkflaschen der durstigen Besucher mit eiskaltem, erfrischenden Wasser der 1. Wiener Wasserleitung neu gefüllt werden und – wer möchte – kann direkt gegenüber auch ein wenig mit dem Fluss auf Tuchfühlung gehen.

Auf die Rax mit Kleinkind: eine familientaugliche Wanderung

Eine aufregende Fahrt mit der Seilbahn auf 1500 Meter Seehöhe. Spektakuläre Aussichten, Bergwelten und Hüttenzauber. Dazu gemütliche, relativ flache und breite Wanderwege. All das macht die Rax zu einem perfekten Wandergebiet für Familien. Auch für Kleinkinder gibt es hier interessante Touren, die recht leicht zu bewältigen sind.

Aussichtspunkt Kaiserstein am Waldlehrpfad Bad Fischau, Blumberg

Entdeckungen am Waldlehrpfad und Vogelkundeweg am Blumberg in Bad Fischau

Der Waldlehrpfad in Bad Fischau führt auf zirka zwei Kilometern rund um den sogenannten Blumberg. Der Rundweg ist mit diversen Schildern versehen, die heimische Wildsträucher und Bäume benennen und andere wissenswerte Dinge über den Lebensraum Wald erzählen. Nach einer kleinen Steigung führt der Waldlehrpfad und anschließende Vogelkundeweg durch den schattigen Wald, vorbei an wunderschönen Rastplätzen und Aussichtspunkten über die Region. Am Ende erreichst du den sogenannten Elefantenspielplatz, für Familien ein schönes Highlight am Ende.

Mostrunde am Gutenmann

Die Mostrunde am Gutenmann – ein Spaziergang mit Aussicht

Blicke zur Hohen Wand, Schneeberg und über die neue Welt. Ruhe, Natur, blühende Wiesen und grasende Kühe. Nur ein paar Autominuten von Grünbach am Schneeberg entfernt, auf 800 Meter Seehöhe, wartet ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber: der Gutenmann. Oben angelangt führt die 2,5 Kilometer lange Mostrunde (Tut-Gut Rundwanderweg) vom Mostheurigen Steurer durch Wald und blühende Wiesen. Ein idealer Rundweg für Genusswanderer, Ausflugsgäste und Familien mit einem besonders schönen Pausenplatz am Ende. Still ist es hier, als wir aus dem Auto steigen. Nur das leise Muhen der Kühe auf der benachbarten Wiese dringt zu uns. Neugierig beäugen die Bewohner der Almwiese die eingetroffenen Gäste, die sie ihrerseits freudig begrüßen und in ihre Richtung steuern. Gut, eigentlich nur die zwei jüngsten. Eine beobachtet neugierig aus der Ferne, die andere zeigt aufgeregt hin und beginnt sich schnell auf die freundlichen Kühe zuzubewegen. Falsche Richtung, sage ich und nehme unsere Kleinste an die Hand….

Boot fahren am Wiener Neustädter Kanal

Bei einer Bootsfahrt am Wiener Neustädter Kanal lernst du Wiener Neustadt neu kennen. Im Kanu oder Kanadier paddelst du ausgehend vom Bootsverleih in der Nähe des Wiener Neustädter Stadions in Richtung Pottendorfer Straße und darüber hinaus. Durch Schleusen und über Brücken, vorbei an Wohnhäusern und überraschend naturbelassenen Passagen geht es stromabwärts immer weiter in Richtung Norden. Übrigens solange du willst und kannst. Dann kehrst du um, stromaufwärts und kannst am Ufer des Kanals noch als Abschluss ein kühles Getränk genießen.

Wandern im Naturpark Sierningtal bei Ternitz

In die Natur gehen, raus, vor die Haustüre. Aber wohin? Heute zeige ich dir weitere vier verschiedene Spazier- und Wanderwege in und um Ternitz. Ob Spaziergänge durch den Wald, Wanderungen zu fabelhaften Aussichten, Gipfelbesteigungen, oder Naturdenkmäler – hier ist wieder für ausreichend Abwechslung gesorgt.

unterwegs in Ternitz

Drei schöne Wanderungen in und um Ternitz

Drei unterschiedliche Spazier- und Wanderwege in und um Ternitz. Ob kurz mal durch den Wald, Wanderungen zu fabelhaften Aussichten, Gipfelbesteigungen, frühlingshafte Blumenwiesen oder Naturdenkmäler – hier ist für ausreichend Abwechslung gesorgt.