Wandern im Nationalpark Kalkalpen – Aufstieg zum Schoberstein

Kalkalpen, Aufstieg zum Schoberstein, Ausblick
Im Nationalpark Kalkalpen gibt es zahlreiche wunderschöne Wanderwege. Eine besonders schöner ist der Aufstieg zum Schoberstein. ©lifestylefabrik

kurz&bündig

Südlich von der Stadt Steyr in Oberösterreich befindet sich eines der beliebtesten Wandergebiete von Oberösterreich - der Nationalpark Kalkalpen. Hier findet man noch unberührte Naturlandschaften, klare Gebirgsbäche und Almwiesen mit grasenden Kühen.

Wandern im Nationalpark Kalkalpen

Aufstieg zum Schoberstein

Eine meiner liebsten Bergtouren möchte ich dir heute vorstellen: der Wanderung zum Schoberstein.

Der Schoberstein ist ein beliebtes Ausflugsziel in Oberösterreich und liegt im Tal der Feitelmacher in Ternberg im Bezirk Steyr-Land. Treffpunkt für die Wanderung ist der Parkplatz beim Gasthaus Klausriegler in Ternberg (Parkgebühr ist € 2,50, welche du bei einer Konsumation im Gasthaus rückerstattet bekommst – Achtung Geldbetrag genau einwerfen – der Geldautomat gibt kein Wechselgeld zurück).

Kalkalpen, Wanderung am Schoberstein, Wald
Über 800 Höhenmeter warten darauf von dir zurückgelegt zu werden. Der Aufstieg lohnt sich aber auf jeden Fall und führt durch ruhige Wald- und Wiesenstücke. ©lifestylefabrik

Vom Parkplatz aus siehst du schon den Schoberstein und von hier kannst du bereits den steilen Aufstieg zum Gipfelkreuz erahnen. Insgesamt gilt es ca. 830 Höhenmeter zu überwinden und bereits von Anfang an kannst du diese bei dem steilen Anstieg in den Wadeln spüren.

Zuerst wanderst du über ein offenes Gelände, danach geht es abwechselnd durch Wald und Wiese. Da der Weg ziemlich steil und stark verwurzelt ist, solltest du trittsicher unterwegs sein.

Kalkalpen Wanderung am Schoberstein, Waldstück
Das erste Stück der Wanderung geht durch Wald und Wiese, über Wurzeln und Steine. Gutes Schuhwerk ist also sicher kein Fehler! ©lifestylefabrik

Während der Wanderung wirst du immer wieder mit wunderschönen Ausblicken auf das Ennstal belohnt und kannst die Schönheit der unberührten Natur bewundern. Kurz bevor du zum Schobersteinhaus bzw. zum Gipfel des Schobersteins gelangst, bekommst du auch noch ein leicht hochalpines Feeling. Nach ca. 1,5 h hast du dann das Ziel erreicht und jetzt kannst du die herrliche Aussicht auf das Alpenvorland genießen.

Kalkalpen, Schoberstein - Blick über das Ennstal
Unberührte Natur und tolle Blicke ins Ennstal belohnen dich während der Wanderung auf den Schoberstein im Nationalpark Kalkalpen. ©lifestylefabrik

Nationalpark Kalkalpen, Schoberstein, Ausblick mit Bänken
Sightseeing im Nationalpark Kalkalpen: Am Schoberstein einfach auf eine Bank setzen und den Ausblick genießen ©lifestylefabrik

Bevor du ins Schobersteinhaus einkehrst (Öffnungszeiten von Mittwoch bis Sonntag) solltest du dir noch ein paar Minuten Zeit nehmen, um auf das Gipfelkreuz des Schobersteins zu wandern. Hier ist der Ausblick noch einmal intensiver und bei klarem Wetter kannst du vom Ötscher bis zum Böhmerwald sehen.

Im Schobersteinhaus stärkst du dich im Herbst am besten mit einem guten Teller Suppe bevor es am gleichen Weg wieder zurück geht.

Suppe im Schobersteinhaus, Kalkalpen
Am Schobersteinhaus kannst du dich dann wieder richtig aufwärmen und erholen. Beispielsweise mit einer stärkenden und wärmenden Suppe, bevor es wieder retour geht ©lifestylefabrik

Den Rückweg ins Tal schaffst du in gut einer Stunde und wenn du im Schobersteinhaus noch keine warme Mahlzeit zu dir genommen hast, kannst du dies beim Gasthaus Klausriegler nachholen (Insidertipp: der Schweinsbraten schmeckt hier besonders gut).

Das Wetter war bei der Wandertour vergangenes Wochenende leider nicht so schön und die bunten Herbstblätter sucht man auch noch vergebens. Für mich ist die Wanderung aber bei jeder Jahreszeit und Witterung wunderschön und so konnte mich die dicke Wolkendecke auch dieses Mal nicht von der Bergtour abhalten.

Kalkalpen Wandern auf den Schoberstein
Selbst das schlechte Wetter trübt die Wanderung auf den Schoberstein nicht. Einfach warm anziehen und los geht’s! ©lifestylefabrik

Das rät dir freets für deine Wanderung zum Schoberstein

  • Da der Schoberstein ein sehr beliebtes Wanderziel ist, solltest du nicht zu spät mit der Tour beginnen. Ab dem späten Vormittag ist der Parkplatz schnell voll und die Ruhe und Stille beim Wandern ist es dann auch vorbei.
  • Die Wanderung zum Schoberstein kannst du ideal mit einem Besuch im Museumsdorf „Im Tal der Feitelmacher“ in Trattenbach bei Ternberg verbinden. Hier erfährst du alles über die jahrhundertealte Tradition der Feitelproduktion und kannst auch dein ganz persönliches Feitel herstellen.

Nützliche Hinweise für deine Wanderung

Schobersteinstraße 10, 4453 Ternberg, Parkplatz: Klausriegler
Höhenmeter: ca. 830m
Dauer: 3-4 Stunden, 1,5 Stunden zum Schobersteinhaus
Schwierigkeitsgrad: mittel
Aktualisiert: 31. Mai 2016

MerkenMerken

Wie hat es dir gefallen?
More from Martina Dieringer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.