Ausflug Lange Lacke. Ein Paradies für Vögel und Ornithologen.

Lange Lacke mit Blumenwiese Neusiedlersee Seewinkel
Die Lange Lacke gehört zum Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel und ist die größte der über 40 dazugehörigen Salzlacken. Zahlreiche unterschiedliche Vogelarten bewohnen diesen Teil des Nationalparks. Nicht nur ein Paradies für Vögel, sondern auch für Ornithologen!

kurz & bündig

Die Lange Lacke gehört zum Nationalpark Neusiedlersee–Seewinkel und bildet die größte der salzhaltigen Lacken. Da sie ausschließlich von Regenwasser gespeist wird, ist die Größe der Langen Lacke witterungsabhängig und kann zwischen völlig ausgetrocknet bis 10km2 schwanken. Darüber hinaus ist die Gegend Heimat von hunderten Vogelarten, darunter auch die bekannten Graugänse.

Natürlich, die Lange Lacke ist für dich besonders interessant, wenn du dich für Ornithologie interessierst. Weil da du schon einiges vor die Linse deines Feldstechers oder Spektivs bekommen wirst. Die Lange Lacke ist ja Heimat von über 100 verschiedenen Vogelarten, die du auf unterschiedlichen Aussichtstürmen oder einfach vom Weg aus beobachten kannst. Darauf wirst du schon eingestimmt, wenn du Richtung Lange Lacke mit vorgeschrieben 30km/h herum tuckerst und bei zahlreichen „Achtung Graugänse queren“ Schildern vorbei fährst.

Was gibt’s hier zu sehen?

Ein paar Backgroundinfos über die Lange Lacke!

Die Lange Lacke gehört zum Nationalpark Neusiedlersee–Seewinkel, der 1993 gegründet wurde. Der insgesamt 300km2 groß ist und im Burgenland (90km2) und Ungarn liegt. Zum „österreichischen“ Nationalpark gehören insgesamt sieben Gemeinden (Andau, Apetlon, Illmitz, Neusiedl/See, Podersdorf, Tadten, Weiden/See), der Neusiedlersee mit seinem Schilfgürtel, Hutweideflächen, Mähwiesen, kleinflächige Sandlebensräume und periodisch austrocknende Salzlacken. Zu letzteren gehört nun auch die Lange Lacke, die größte von den insgesamt 40 „Lacken“.

Bewohnt wird diese größtenteils von hunderten von Vogelarten, die es bei einem Besuch der Langen Lacke zu erkunden gibt. Beispielsweise von den majestätischen Reihern (Silber-, Grau- und Purpur-), den Möwen, Seeschwalben, von unterschiedlichen Watvogelarten, Kiebitzen oder Blässhühnern, um nur einige zu nennen. Und natürlich gibt es hier auch die Graugänse, die sich vor allem im Herbst an der Langen Lacke versammeln, wenn sie nach Sonnenuntergang von ihrer Nahrungssuche zur Langen Lacke in ihrer Formation (genannt „Ganslstrich“) zurück kehren. Daneben gibt es eine vielfältige Botanik, die der Landschaft bunte Farbtupfer aufdrückt und unterschiedliche andere Tiere, wie Hamser, Ziesel oder den Steppeniltis.

 

Graugänse am Ufer, Lange Lacke Neusiedlersee Seewinkel
Bekannt ist die Lange Lacke auch für diese Bewohner: die Graugänse. Vor allem im Herbst, wenn die Gänse nach Nahrungssuche in die Lange Lacke zurückkehren, lassen sich die Vögel besonders gut beobachten.

 Die Lange Lacke für (Hobby-)Ornithologen

Viel zu sehen gibt es hier also. Vor allem für alle, die sich für Ornithologie begeistern. Da ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen und das können meine Begleiter auch bestätigen. Die auch großteils Hobbyornithologen waren und mit unterschiedlichem Equipment „angereist“ kamen, um die Vögel bestmöglich „unter die Lupe zu nehmen“.

 Die Lange Lacke für nicht (Hobby-)Ornithologen

Ich selbst bin ja zugegeben nicht der große Experte in Sachen Vogelkunde. Das Meiste an Vogelarten, das da über den normalen Garten oder die umliegenden Felder Würflachs hinausgeht, ist mir eher weniger vertraut. Aber interessieren tut es mich natürlich schon, was es da im Burgenland alles zu sehen gibt, daher bin ich selbstverständlich voller Interesse auch beim Ausflug mit von der Partie gewesen. Und eins kann ich dir schon vorab sagen: der Ausflug wird dir auch so gefallen. Auch wenn dein Puls beim Erspähen eines dir unbekannten Vogels nicht in die Höhe schnellt. Warum?

Ganz einfach und ehrlich: Wenn du gerne ausgedehnte Spaziergänge magst, oder sagen wir Wanderungen ohne großen Kraftaufwand, dann wirst du auch diese(n) mögen. Weil – und da liegt das Stichwort jetzt auf Burgenland – es keine großen Steigungen gibt. Ganz im Gegenteil, da geht es stundenlang flach dahin und du spazierst gemütlich vor dich hin.

Wanderer am Weg, Lange Lacke Neusiedlersee Seewinkel
Lange Lacke, Neusiedlersee – Seewinkel. Auch wenn der Anblick eines Vogels deinen Puls nicht beschleunigt wird dir der Ausflug gefallen. Wunderbar ebene Wege und eine tolle Naturlandschaft erwarten dich.

Und du spazierst da natürlich auch nicht irgendwo, versteht sich. Nein, die Lange Lacke gehört ja zum Nationalpark Seewinkel. Das ewige gerade dahin Gehen wird also auch nicht fad, weil es natürlich viel zu entdecken gibt. Angefangen bei blühenden Mohnfeldern, Graugänsen, der Fleckerlherde und natürlich die Lange Lacke selbst. Das kommt auch ganz auf die Jahreszeit an versteht sich. Inklusiven tollen Fotomotiven, das versteht sich im Grund nach diesem „Loblied“ auch fast von selbst.

Mohnblumenfeld Lange Lacke
Was du bei einem Besuch im Nationalpark Neusiedlersee Seewinkel (Lange Lacke) entdeckst ist ganz von der Jahreszeit abhängig. Im Juni gibt’s beispielsweise dieses spektakuläre Mohnblumenfeld zu bewundern.

Ein paar Infos dürfen es dann aber trotzdem sein!

So holst du auch in Sachen Ornithologie etwas für dich raus!

Natürlich kann es ja auch nicht schaden bei diesem Ausflug ein wenig was zu lernen und selbst zu entdecken. Wenn du das möchtest, solltest du dich etwas für deinen Ausflug ausrüsten. Denn der Weg ist zwar beschildert, aber das interessiert die Vögel natürlich nicht. Die stehen oder fliegen wo sie wollen, egal ob das Schild, das über sie berichtet, gerade in der Nähe steht. Klar, ungefähr wird es wegen der Brutplätze schon hinkommen und grob kannst du dich trotzdem informieren, 1:1 geht das aber natürlich nicht. Kann es auch gar nicht.

Wie du das Problem trotzdem löst:

  1. Grundvoraussetzung: Schau dass du ein Fernglas dabei hast. Mit freiem Auge wirst du wenig sehen und da macht das Beobachten auch nicht wirklich viel Spaß.
  2. Du hast in deinem Familien- und Freundeskreis ein paar Leute, die sich wirklich auskennen? Die nimmst du einfach mit und lässt dir alles zeigen und erklären. Das funktioniert natürlich auch nur auf eigene Gefahr. Denn es kann dann auch passieren (so wie es bei mir des Öfteren der Fall war), dass du dann als Auskunft auf die Frage, was denn das für ein weißer Vogel sei, sieben unterschiedliche Möglichkeiten präsentiert bekommst. Was dann auch nicht so zielführend ist.
  3. Schau dich vorher ein wenig im Internet um. Die bekanntesten Vogelarten hab ich dir schon aufgezählt, du kannst aber natürlich noch genauer recherchieren. Und dir ein passendes Bild dazu suchen. Dass du zumindest das betreffende Tier schon vorher gesehen hast und zuordnen kannst.
  4. Zu guter Letzt die klassische Methode: Nimm dir ein Vogelbestimmungsbuch mit. Der einfachste Weg und der sicherste!

 Das rät dir freets zusätzlich zu deinem Ausflug zur“Langen Lacke:

  • Achte auch die Jahreszeit! Was du siehst hängt natürlich immer von der Jahreszeit ab. Wenn du dich nicht entscheiden kannst, keine Sorge: zu sehen gibt es immer etwas!
  • Schau dich doch mal auf der Homepage des Nationalparks Neusiedlersee – Seewinkel um. Hier gibt es eine gute Übersicht, was es noch alles zu sehen gibt.
  • Mehr Infos über die Lange Lacke gefällig? Dann lade dir die Infobroschüre herunter!
  • Die Wege sind mit Kinderwagen befahrbar, alles Schotterbelag.
  • Du musst nicht gehen. Wenn du magst kannst du auch das Rad nehmen!

kurz & bündig

Parkplatz Lange Lacke, 7143 Apetlon
Öffnungszeiten: immer
Preis: kostenlos
Länge: 11km
Dauer 3-4 Stunden (je nach Länge der Stopps)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aktualisiert: 27. Juli 2017

MerkenMerken

MerkenMerken

Wie hat es dir gefallen?
More from Claudia

Entspannung für Faule: Malbuch für Erwachsene statt Laufrunde?

Weiße Kreise, kleinen Zahlen und Malstifte statt Laufschuhe, ein hämmerndes Herz und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.