März 2021 – Rückblick & Highlights

Titelbild Collage Rückblick März 2021
Ganz viel Frühling, mit einer Prise Winter. Mein März war geprägt von ganz viel Zeit in der Natur, frühlingshaften Entdeckungen und ein wenig Schnee.

Vielleicht ist dieser März der Monat, an dem wir seit Beginn der monatlichen Rückschauen am wenigsten verschiedene Dinge unternommen haben. Das verrät mir jedenfalls mein üblicher kurzer Rückblick in meiner Handygalerie. Die Bilder zeigen vor allem eines: frühlingshafte Spaziergänge, Zeit zuhause beim Tanzen, Puzzle bauen, Buch anschauen oder im eigenen Garten.

Vielleicht liegt es ja an der Tatsache, dass in diesem Monat die Kindergartenbesuche halbwegs regulär verlaufen sind. Möglicherweise auch daran, dass ich mich verstärkt meiner eigenen Selbstständigkeit widme (mehr dazu auf claudiaschlager.at) und daher öfters im Büro sitze als zuvor. Wahrscheinlich ist es auch der (gefühlt) nie enden wollende Lockdown light (mittlerweile ein “echter” Lockdown) und die dazu kommenden Ausreisetest für unseren und die angrenzenden Bezirke.

So oder so, wenn ich mir meine Fotos vom letzten Monat anschaue und nochmal die Erlebnisse Revue passieren lasse stehen zwei Dinge fest:

  • Auch die kurzen wenigen Auszeiten in der Natur und in unmittelbarer und weiterer Entfernung waren schön, aufschlussreich, brachten neue Blickwinkel und Ansichten, die ich so schnell nicht vergessen werde. Auch wenig zahlt sich aus.
  • Es drehte sich alles um den einsetzenden Frühling, den ich bei Wanderungen erkundet habe. Der von mir und meinen jeweiligen Begleitern intensiv begrüßt wurde und immer wieder von einem kleinen Schnee-Comeback unterbrochen wurde. Der sonst aber mit prächtigen Farben, schönen Sonnenstunden und ein wenig Osterhasen-Vorfreude gepunktet hat.

Leichte Wanderungen im Frühling im südlichen Niederösterreich

Waldlehrpfad Bad Fischau

Angefangen am 1. März mit einer kleinen Runde am Waldlehrpfad Bad Fischau. Als ich den Weg letzten Sommer entdeckt habe, war ich sofort begeistert. Dieses Mal wollte ich alleine spazieren, in der Sonne beim Kaiserstein sitzen, auf Ort und Landschaft schauen und die Augen nach ein paar schönen Frühlingsblumen offenhalten. Würde sagen: Mission erfüllt.

 

 

Schneerosen-Schauen am Semmering

Ein paar Tage später ging’s ein Stück weiter. Meine Mädels und ich treffen meine Großeltern am Bahnhof Wolfsbergkogel und gemeinsam wandern wir ein kurzes Stück des Bahnwanderwegs in Richtung Breitenstein (unsere übliche kurze Route). Meine Oma hat mir nämlich verraten, dass es hier ab März zahlreiche Schneerosen geben soll. Der Spaziergang zwischen Wolfgsbergkogel und dem 20 Schilling Blick beschert uns einen tollen Familienausflug bei schönstem Frühlingswetter, Aussichten auf Rax, Schneeberg, die Umgebung, auf die Semmeringbahn und viele Frühlingsblumen.

 

Penk Grabensee Runde

Nach einem kleinen Winter-Comeback folgt ein weiterer ausgedehnter Spaziergang in Penk. Das erste Mal bin ich mit meinen Eltern und ohne Kinder in dieser Gegend unterwegs. Eine Wanderung zwischen zwei Jahreszeiten, mit Schnee am Waldboden, vereisten Stromschnellen im Bach, aber auch mit strahlend blauem Himmel, blühenden Palmkatzerl und warmen Sonnenstrahlen im Gesicht.

Winzendorfer Rundwanderweg3

Der Frühling bleibt noch ein wenig und auch meine Neugierde, wie sich die Natur nun schon in Sachen Frühling verändert. Darum mache ich mich spontan zu einer Solowanderung rund um den Mitterberg bei Winzendorf auf. Direkt daheim starte ich den rund 7,5km langen Rundweg in den Fischauer Vorbergen. Genieße die Stille des Waldes, die Aussicht auf die Burgruine Emmerberg und den markanten Steinbruch bei Winzendorf. Ich spaziere an blühenden Haselnuss- und Dirndlsträucher und kleinen lila Leberblümchen vorbei

Berndorf Guglzipf

Kurz vor dem Wintereinbruch Nummer 2 machen wir uns nochmal auf den Weg zu einer kleinen Wanderung: Dieses Mal am Berndorfer Hausberg, dem Guglzipf. Vom Bahnhof marschieren wir den Waldlehrpfad nach oben, vorbei an unzähligen gelb leuchtenden Primeln und Leberblümchen. Bald schon erreichen wir die Aussichtswarte und Waldhütte (das Bild, wenn man sich dem Turm nähert war schon irgendwie sehr spektakulär). Leider ist der Turm zu (Corona, danke), aber wir trösten uns mit dem Waldspielplatz, bevor es wieder über die Veitsau retour zum Auto geht. Ein schöner, wenn auch anfangs durch Verkehrsgeräusche begleiteter Ausflug, der im Sommer nochmal am Programm steht. Bei hoffentlich offener Aussichtswarte und Eis und Café in der Waldhütte.

Würflach Spaziergang bei den Kamelen

Den Abschluss (neben kleineren Spaziergängen im Dorf) macht eine Mini-Runde „bei den Kamelen“ in Würflach. Auch hier zeigt sich zaghaft der Frühling, auch wenn uns der kalte Wind um die Ohren pfeift (hallo Wintereinbruch Nr. 2). Trotzdem genießen wir die frische Luft und die schöne Runde zwischen Würflach und Raglitz.

Frühling draußen & daheim

Sandkiste Detail

Und dann ist der Frühling wieder da. Die Sandkiste wird geöffnet, die Schaukeln intensiv benützt und die regelmäßigen Gartenrunden halten wieder Einzug. Primeln werden besucht („die essen die Bienen“, lernt meine jüngste Tochter schnell), Pflanzen am Fensterbrett vorgezogen und Gartenpläne geschmiedet. Auch Ostern rückt immer näher und bei Oma und im Kindergarten meiner Tochter schaut der Osterhase vorbei. Wir beginnen das Osterfrühstück zu planen, das dieses Jahr wieder zuhause stattfinden wird, sprich: wir bereiten uns intensiv auf den kommenden Feiertag und Besuch des Osterhasens bei uns zu Hause vor.

 

Kleine Entdeckungsreise in Bad Sauerbrunn

Am Ende des Monats trotzen wir den Ausreisebeschränkungen unseres Bezirks und machen uns (natürlich mit negativem Testergebnis) auf nach Bad Sauerbrunn. An einem sehr warmen Märztag spazieren wir zur dortigen Aussichtswarte und genießen die Aussicht vom 26 Meter hohen Turm. Retour geht’s den Serpentinenweg in die Ortschaft und vorbei an diversen Kletterstationen. Kurz rasten wir auch in der Hängematte und lassen uns die Sonne ins Gesicht scheinen. Ein schöner Abschluss.

Tja und eigentlich find‘ ich, so wenig war’s dann doch nicht, was wir im März erlebt haben.

 

Alle ausführlichen Berichte zu den Freizeitaktivitäten im südlichen Niederösterreich:
Unterwegs am Waldlehrpfad Bad Fischau (hier im Text)
Frühlingswanderung am Bahnwanderweg  (hier im Text)
Der Grabensee Rundweg in Penk (hier im Text)
Spaziergang in Würflach (in: meine liebsten Spazierwege mit Baby und Kleinkind) (hier im Text)

Tags from the story
,
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.