Mini Unternehmungen mit Kindern im Bezirk Neunkirchen

Kind hüpft in die Wasserlacke als Beispiel für Mini Unternehmungen mit Kindern
Mini Unternehmungen mit Kindern kosten nichts, aber bringen Abwechslung und stillen den Entdeckergeist. Hier ein paar Vorschläge für die Wiener Alpen.

Ihr fragt euch, was ihr mit Kindern im südlichen Niederösterreich unternehmen könnt? Mittlerweile ist meine Liste schon lange und wächst von Woche zu Woche. Weil nun endlich auch bei uns die Ausflugssaison gestartet ist und wir nun in verschiedenen Zusammensetzungen (zu viert, zu dritt, mit Oma, Patentanten und Freundinnen) alles Mögliche ausprobieren. Neugierig sind und gerne was unternehmen („wo fahr ma heute hin“ ist derzeit ungelogen einer der ersten Sätze meiner Großen). Dabei muss nicht immer ein Tagesausflug am Programm stehen, manchmal reichen (und gehen) auch nur kleine Aktivitäten. Zum Rauskommen, zur Abwechslung. Dinge, die den Tag einfach ein wenig interessanter machen, aber nichts kosten. Ein paar von diesen Mini-Unternehmungen für den Bezirk Neunkirchen hab‘ ich heute für euch:

 

Natur- und Erlebnisweg bzw. Märchenweg im Föhrenwald | St. Egyden (Schwartz-Wirt)

Waldglockenspiel, Erlebnisweg im Föhrenwald
Am Natur-und Erlebnisweg im Föhrenwald gibt’s viel zu entdecken. Besonders das Waldglockenspiel hat es unserer Tochter angetan.

Zwischen Wiener Neustadt und Neunkirchen, an der Abzweigung zu St. Egyden am Steinfeld liegt das Gasthaus und Hotel Schwartz-Wirt. Zu dem ihr nicht nur als Übernachtungsgast oder Hungriger abbiegen könnt, sondern auch, wenn ihr einen netten und etwas anderen Abstecher in den dahinter liegenden Föhrenwald machen möchtet. Denn direkt im Anschluss an den Gebäudekomplex gibt’s zwei Themenwege: den Natur- und Erlebnisweg und den Märchenweg. Zwei kurze Wege durch den Föhrenwald (übrigens vom Schwartz-Wirt angelegt), auf denen es viel zu entdecken gibt. Auf den einen 18 Märchenfiguren, auf den anderen verschiedene Stationen. Einen Barfußweg beispielsweise, ein Waldglockenspiel, Kegelspiel, Domino oder ein Waldtelefon. Im Schatten der großen Föhren kann hier entdeckt, ausprobiert und gespielt werden.

Bahnstrasse 70, 2624 Neusiedl am Steinfeld, jederzeit geöffnet, Parkplatz vorhanden;
nicht kinderwagentauglich / Waldweg

 

Ein Spaziergang zu den Sesserlbäumen | Ternitz

Sesserlbäume, Ternitz als Ort für Mini Unternehmungen mit Kindern
Kraxeln was das Zeug hält. Am Naturdenkmal Sesserlbäume lässt sich nicht nur sitzen und entspannen, sondern jeder Baum für sich erobern.

Ein Ausflug zu den Sesserlbäumen ist für mich pure Kindheit. Weil wir mit meinen Eltern (ehemalige Ternitzer) und meinen Großeltern (noch immer Ternitzer) viel in der Gegend unterwegs waren. Wandernd (ganz oft zum Beispiel die Schlosser Reiterer Runde nach Flatz) und spazierend. Die Sesserlbäume waren für mich damals immer ein Highlight. Und nachdem meine Tochter anscheinend die Faszination des Kletterns entdeckt hat (vielleicht auch nur eine Phase?), war ein Ausflug zu den Sesserlbäumen vorprogrammiert. Weil man hier nicht nur sitzen kann, sondern vor allem eins: ganz viel auf den Bäumen herum klettern. Den Weg hab ich zugegeben ein wenig unterschätzt (rund 20 Minuten in eine Richtung) und zum Glück war auch die Oma mit, die als Tragehilfe einspringen konnte. Bei den Bäumen angekommen, kehrten ihre Lebensgeister aber schlagartig zurück. Es wurde gejausnet, der Ausblick genossen und natürlich ganz viel auf den Bäumen geklettert. Heim ging’s dann gottseidank nur mehr bergab und wesentlich schneller.

Parkmöglichkeit bei den 11 Leichen zwischen Ternitz und Mahrersdorf; kinderwagentauglich

Ausflug in die Johannesbachklamm | Würflach

 

Mädchen am Johannesbach vor der Klamm, Mini Unternehmung mit Kinder
Zum Wasser schauen, spazieren, entdecken, Eis essen und in der Sandkiste spielen. Ein Mini-Ausflug in die Johannesbachklamm ist immer eine gute Idee, besonders abseits von Ferien und Wochenenden.

 

„Pack‘ die Gummistiefel ein, nimm‘ dein kleines Schwesterlein“… Nicht einmal haben wir dieses umgedichtete Lied angestimmt und Tochter Nummer eins und zwei samt 1 Paar Gummistiefeln oder Schlapfen eingepackt. Denn ein kurzer Abstecher in die Johannesbachklamm ist einfach schön. Rund 30 Minuten dauert es, dieselbe zu durchqueren, wobei wir nur einmal so weit gekommen sind. Eigentlich war es mein Bruder, der mich darauf gebracht hat hierher mit den Kindern zu kommen. Ein wenig spazieren, ein wenig zum Bach (vielleicht auch rein, aber bitte bedenkt, es ist Naturschutzgebiet, also immer schön mit Vorsicht und ohne Sonnencreme), ein wenig in der Sandkiste spielen und dabei ein Eis vom „Franz in der Pecherhittn“ schlecken, hat er gemeint, das machen sie im Sommer oft. Außerdem ist es so schön kühl, also zumindest kühler als überall sonst. Tja, manchmal hat der große Bruder recht (was Ausflugsziele mit Kindern angeht, ist er da sowieso eine gute Inspirationsquelle). Wir haben die Ausflüge in die Klamm jedenfalls immer sehr genossen, egal ob wir nur ein paar Schritte in den Wald gegangen sind, oder weiter.

PS: Größere können auch durch die ganze Johannesbachklamm spazieren, das dauert ca. 30 Minuten, ist aber spannend, mit den vielen Stegen und Brücken. Die Kleineren müssen aber in eine Trage, weil der Weg natürlich nicht barrierefrei ist.

PPS: Fürs „Franz in der Pecherhittn“ gilt: Nicht nur ein Eis holen lohnt sich. Hier lässt es sich sehr gut essen. Aber dazu ein anderes Mal mehr. Ja und übrigens, hier gibt’s auch einen Gummistiefel Verleih – solltet ihr eure doch vergessen haben.

Klammgasse, 2732 Würflach; jederzeit geöffnet, Einkehrmöglichkeit von Mi-So; Parkplatz vorhanden; kinderwagentauglich / die Stege in der Klamm dann nicht mehr

 

Wasser schauen beim Sebastianwasserfall | Puchberg

Sebastianwasserfall bei Puchberg am Schneeberg
Da könnte man ewig stehen und schauen. Weil Wasser einfach was Anziehendes hat und natürlich weil es so schön kühl ist.

Wir haben den Seabstianwasserfall bei einer Wanderung zur Maumauwiese angeschaut. Als krönender Abschluss einer mehrstündigen Tour am Fuße des Schneebergs. Geht aber auch anders: Mit einem Fußmarsch von 15 Minuten. Schon besser für einen kurzen Abstecher, oder? Rund 1 Kilometer und ca. 50 Höhenmeter sind vom Parkplatz in Sonnleiten zum Sebastianwasserfall zurückzulegen. Ganz bequem mit nur ein paar Schritten (zugegeben, bergauf, aber trotzdem weniger als bei der Wanderung) ist dieser beeindruckende Wasserfall also erreichbar. Was euch erwartet ist umso spektakulärer. Wassermassen, die in die tiefe stürzen, ein kleiner Bach darunter, Steine, auf denen man sich langsam dem tosenden Wasser annähern kann. Danach kann man im ehemaligen Wasserfallwirt noch eine Erfrischung holen oder durch den Wald spazieren.

Wasserfallweg 10, 2734 Puchberg am Schneeberg; Parkplatz vorhanden; kinderwagentauglich

Wie hat es dir gefallen?
More from Claudia

Die Adventmeile im Stadtpark Seebenstein  

Zwei Tage lang im Dezember wird’s im Seebensteiner Stadtpark weihnachtlich. Flammen von...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.