Fotocollage Rückblick September
Streifzüge durch die Natur, geschlossene Architekturjuwele, die Bierwelt, kleine Ausflüge in der Region und ein neuer Alltag - das war unser September 2022.

September 2022 – Rückblick und Highlights

Während ich aus dem Fenster schaue regnet es. Schon seit dem frühen Morgen ziehen Wolken über die Landschaft und tauchen alles in ein mattes Grau. Der Herbst ist unweigerlich angekommen und hat schon die letzten Septembertage wettertechnisch stark geprägt. Von Spätsommer war hier die letzten Wochen jedenfalls keine Rede mehr und demnach haben sich auch unsere Freizeitaktivitäten an der neuen Jahreszeit orientiert. Sofern sie überhaupt stattfanden, denn mit dem September kam auch der Schulbeginn und eine neue Lebensphase für uns alle.

 

Ein letzter Sommerurlaub in Maria Taferl

In der letzten Ferienwoche konnten wir aber jedenfalls den Sommer so richtig verabschieden. Wir haben Partys gefeiert (immerhin wurde unsere Große kurz zuvor sechs), sind im Garten gesessen, haben die Abendsonne genossen und mein Mann und ich sind noch einmal für eine kleine kurze Auszeit fortgefahren. Ein Wochenende haben wir – wie schon das Jahr zuvor – in Maria Taferl verbracht. Haben dort die Steinbachklamm durchwandert, ein köstliches Biermenü beim besten Wirten und Wanderführer des Ortes genossen und sind durch das wunderbare Schloss Artstetten geschlendert.

Ausblick in den Wald

Steinbach in der Steinbachklamm

Blick auf Maria Taferl
Die Aussicht auf die Wallfahrtskirche Maria Taferl und das Umland ist einfach nur schön.

Schloss Artstetten

Schulanfangs-Ausflug zum Eis Greissler und die ersten Septemberwochen

Für die ersten Septembertage haben wir uns auch den jährlichen Ausflug zum Eis Greissler Erlebnisbereich aufgehoben. Am dritten Schultag ging’s mit den Mädels nach Krumbach zum Eis Essen, Rutschen, Trampolin Springen, Herumtoben und Spielen. Auch wenn es uns zeitweise leider etwas abgeregnet hat, haben wir den Besuch wie immer sehr genossen.

Danach war mal Pause. Eingewöhnung für uns alle, Hineinfinden in den neuen Alltag. Die kleine Madame lernte den Kindergarten erstmals ohne große Schwester kennen, diese wiederum ihren neuen Alltag als Schulkind. Die Freizeit war auf Zuhause fokussiert, auf Familienbesuche zwischendurch, auf den Garten und ab und zu die nähere Umgebung, durch die wir geradelt oder spaziert sind. Zusehends auch auf der Suche nach Herbstschätzen, die postwendend in unsere Dekoschale wanderten. So wurde auch drinnen der Herbst eingeläutet.

 

Ausflugswochenende

Ende September begann es dann wieder los zu gehen. Die Sonne zeigte sich immer mehr und langsam aber sicher waren wir bereit für neue Abenteuer. Einer Wanderung auf die Herrgottschnitzerhütte folgte ein intensives Wochenende zwischen Semmering (eine Gondelfahrt auf die Bergstation inklusive Hütten- und Spielplatzbesuch) und Wien (einmal Wandern durch die Weinberge am Nußberg samt abschließender Bootsfahrt auf der Alten Donau), das viel Action und Abwechslung brachte. Am verregneten Sonntag wartete noch ein kleines persönliches Highlight auf mich: eine Führung durchs Südbahnhotel am Semmering. Gemeinsam mit einer Handvoll anderer Interessierter ging’s durch das ehemalige Grandhotel, dessen prunkvollen Säle, Foyers, durch ehemalige Zimmer und Speisesäle. Einfach nur beeindruckend.

Wiese bei Dreistetten
Die 6km lange Rundwanderung führt von Dreistetten durch den Buchenwald hinauf zur Herrgottschnitzerhütte auf der Hohen Wand und vorbei an wunderschönen Blickpunkten.

Piestinger Kreuz vor der Herrgottschnitzerhütte Hohe Wand

Weinwandern am Nussberg Wien Blick

Nun schaue ich auf den Regen und wir lassen den September gemütlich ausklingen. Ein krankes Kind hat den Flow wieder gestoppt und die Aktvitäten wieder nach drinnen verlagert. Brettspiele, Kartenspiele, Bastelarbeiten & Co verkürzen uns den Tag, während ich Pläne für den Oktober schmiede.

Schon am kommenden Wochenende (1. & 2.) wird es mich wieder zum Semmering verschlagen. Auf diversen Veranstaltungen werde ich mich auf die Spur der Semmeringer DN A begeben, das Hotel Dezentral besuchen und – so bin ich jedenfalls sicher – unvergleichliche Momente erleben. Die Freude ist groß. Ja und davor ist ja auch noch mein Geburtstag, der den September beim Lieblingswirten im Nachbarort ausklingen lässt.

Tags from the story
More from Claudia
Die Raimundspiele in Gutenstein
  2017: Der Alpenkönig residiert in Gutenstein „Eigentlich bin ich’s ja gewöhnt,...
Read More
0 replies on “September 2022 – Rückblick und Highlights”