Strandbad Podersdorf: Wenn Wiener ans Meer fahren

Liegewiese mit Sonnenschirm und Handtüchern und Neusiedler See im Strandbad Bodelsdorf
Im Strandbad Podersdorf hast du alles, was du für einen angenehmen Badetag brauchst: Holzliegen, eine große Liegewiese und natürlich ganz viel Wasser!

kurz&bündig

Das Strandbad Podersdorf ist vor allem wegen des dort stattfindenden Surfweltcups in aller Munde. Nach diesem jährlichen „Summer Opening“kannst du hier neben Surfen auch einen angenehm relaxten Badetag verbringen. Seichtes Ufer, Sandstrand, großer Liegewiese und Leuchtturm inklusive.

Klar, der Neusiedler See ist natürlich kein Meer-Ersatz! Denn obwohl er zweifellos mit seinen 320km2 ziemlich groß ist, Verwechslungsgefahr besteht da keine. Dennoch, so ganz aus dem Nichts stammt die Bezeichnung natürlich nicht. Eigentlich stammt sie aus den 1920er. Seit dieser Zeit wird der Neusiedler See nämlich auch „das Meer der Wiener“ genannt.

Strandbad Podersdorf Schotterstreifen und Boot vor Neusiedler See
Einen schmalen Schotterstreifen vor dem Ufer überwinden und dann nur noch Wasser und Sand zwischen den Zehen. Und das mit wunderschöner natürlicher Kulisse des Neusiedler Sees. Das ist Baden im Strandbad Podersdorf.

Wenn du zum Neusiedler See baden fährst, hast du natürlich die Qual der Wahl. Weil, Strandbäder gibt es da natürlich en masse. Ich dachte mir aber, wenn ich derzeit schon Wiener bin und ans Meer fahre – sprich Neusiedler See – dann aber richtig! Also ging es direkt nach Podersdorf. Das nicht nur für den jährlichen Surfweltcup berühmt ist, sondern auch wegen dem dort befindlichen Sandstrand.

Urlaubsflair im Strandbad Podersdorf

Sandstrand, Leuchtturm, Stege, Boote, Sonnenschirme und Liegewiesen erwarten dich also bei einem Besuch in Podersdorf. Das Strandbad ist übrigens so groß und lang gezogen, dass es mehrere Eingänge gibt. Bei mir ging’s direkt zum südlichen Abschnitt, also zum Südeingang (weil, wenn Meer, dann natürlich Süden, ganz klar). Direkt am Wasser war bereits eine Holzpritsche für uns reserviert und die Handtücher wurden auf der relativ großen Liegewiese aufgebreitet.

Liegewiese Strandbad Podersdorf samt Liegen
Lang gestreckte Liegewiesen und Holzpritschen bieten dir genug Platz fürs Sonne Tanken! Dazu gibt’s Stege und ein paar schattige Plätze im Strandbad Podersdorf.

Waten am Sandstrand und Warten auf Abkühlung

So badest du in Podersdorf

Bei 30 Grad hat es natürlich auch nicht lange gedauert, bis ich mich das erste Mal in Richtung Wasser in Bewegung setzte. Hoffend auf Abkühlung. Dass daraus nicht gleich was wurde, kannst du dir, warst du schon mal in Podersdorf, wahrscheinlich denken. Über den schmalen Schotterstreifen ging’s dann erst mal ins Wasser. Drei Schritte hinein und ich stand, auf Sand, knietief im 24 Grad warmen Wasser. Zwar beträgt die durchschnittliche Wassertemperatur des Sees von Mai bis September 17 Grad, an warmen Tagen im Sommer kann sich das Wasser aber bis zu 30 Grad aufheizen.

Strandbad Podersdorf vom Wasser aus
Ja zugegeben, das Wasser ist nicht glasklar, aber das war dir wiederum in Sachen Neusiedler See wahrscheinlich sowieso klar. Heißt aber natürlich nicht, dass es nicht sauber oder dass es schlammig ist. Im Strandbad Podersdorf watest du auf Sand in den See.

Daher hieß es natürlich für eine größere Abkühlung weiter hinein ins Wasser. Was du zwar rein streckentechnisch auch bald schaffen wirst, von der Tiefe her aber weniger. In Podersdorf fällt dank des Sandstrandes das Ufer besonders seicht ab. Du gehst also und gehst, entfernst dich immer weiter vom Ufer, aber das Wasser reicht dir maximal bis zum Bauch. Was irgendwie kurios wirkt, wenn du vom Ufer ganz klein die Badenden siehst, die eigentlich nicht baden, sondern noch immer gemütlich im Wasser stehen und herum spazieren. Was natürlich nichts macht, weil irgendwann wirst du dich einfach fallen lassen und somit ganz ins Wasser eintauchen. Praktisch ist das natürlich auch für Kinder, weil es nicht gleich so tief reingeht und weil sie meistens dann stehen können. Und am Ufer planschen.

Ufer im Strandbad Podersdorf mit Leuchtturm
Nichts wie hinein ins Wasser und ein wenig spazieren gehen! Die Bucht im Strandbad Podersdorf ist so seicht, dass du ein wenig brauchst, um wirklich ins Wasser zu kommen.

Was dich sonst noch im Strandbad Podersdorf erwartet

Wie das so ist bei (Strand-)Bädern, gibt es natürlich nicht nur Wiese und Wasser für deinen Badetag. Natürlich gibt es Duschen und WCs, es gibt sogar Kästchen, in denen du, dein Zeug verstauen kannst. Es gibt Spielplätze und Sandkisten für Kinder und Beach Volleyball Plätze für die Großen. Es gibt Bootsverleih und Surf- und Segelschulen und es gibt ein Café, das dich mit dem klassischen Badekantinen-Essen versorgt (das ja unweigerlich genauso zu einem Badetag gehört, wie Wasser, Handtuch und Sonnencrème). Da kannst du dich dann unter die großen schattigen Bäume setzen, Pommes oder Eis essen, oder einen Radler trinken. Ja und natürlich gibt’s den Leuchtturm, der dich immer schön in eine Urlaubsstimmung versetzt.

Das rät dir freets für deinen Besuch im Strandbad Podersdorf

  • Je wärmer der Tag, desto wärmer das Wasser. An solchen Hitzeperioden wie diesen Sommer, wirst du eher mit dem Radler als mit dem Wasser abgekühlt.
  • Parkplätze sind in großer Zahl vorhanden und gratis. Wir kamen an einem Sonntag zu Mittag und haben noch einen gefunden.
  • Nimm dir einen Sonnenschirm mit! Schattige Plätze sind (zumindest im Südabschnitt) eher rar gesät
  • Unserer Meinung eignet sich das Bad wirklich gut für Kinder. Ein seichter Strand und nicht zu kaltes Wasser und viele Spielplätze, da steht dem Badevergnügen nichts im Weg.
  • Sanitäranlagen wie Duschen, WC und Wickeltisch vorhanden. Ebenfalls gastronomisches Angebot und Freizeitangebote wie Beach Volleyballplatz, Tischtennis uvm. 

Nützliche Hinweise für dein Badevergnügen

Strandplatz, 7141 Podersdorf am See
Öffnungszeiten: ganzjährig und ganztägig
Preis: Ende April–Ende September: Erwachsene 5,80; Kinder 6-15 Jahre: 2,20 ab 14:00 Nachmittagskarte: 4,40 / 1,20
Dauer: ab 1 Stunde
Zuletzt besucht: 2015
Aktualisiert: 27. Juli 2017
www.podersdorfamsee.at/
Wie hat es dir gefallen?
More from Claudia

Mürber Apfelstrudel – Mehlspeisgenuss ohne viel Zucker

Österreich und Apfelstrudel ist ja quasi aufgelegt. Kennst du aber schon die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.