Veranstaltung

Sternchens Waldadvent, Christbaum für Tiere

Sternchens Waldadvent auf der Hohen Wand

Sternchens Waldadvent ist ein zuckersüßer Kindererlebnisweg auf der Hohen Wand. 2,5km lang führt der Themenweg im Advent durch den Winterwald und erzählt die Geschichte des kleinen Sterns, der sich hier niederlässt, um das Abenteuer Weihnachten zu erleben. Kinder und Erwachsene begleiten den Stern und eine Handvoll Waldtiere auf ihrem Abenteuer, besuchen Hirsche, stapfen – bei optimalen Wetterbedingungen – durch den Schnee und bringen sich auf diversen Mitmachstationen so richtig in Weihnachtsstimmung. Ein toller Rundweg, der die Vorfreude auf Weihnachten bei Groß und Klein ordentlich schürt. „Die Adventzeit naht und überall herrscht eine leise, klammheimliche, fröhliche Vorfreude auf diese schönsten Wochen im Jahr…“ lese ich vor. Noch stehe ich alleine bei der ersten „Station“ des Waldadvents und beginne die zauberhafte Reise des kleinen Sterns durch den Winterwald auf der Hohen Wand vorzulesen. Meine Kinder sind in der Zwischenzeit damit beschäftigt durch den knöchelhohen Schnee zu stapfen, auf diversen Hängen runter zu…

Wassershow in Laxenburg, Illumina

Illumina im Schlosspark Laxenburg. Ein winterliches Lichterspektakel

Wenn mehr als 1 Million Lichter den Schlosspark Laxenburg erleuchten, Wasserfontänten in bunten Lichtern zu klassischer Musik tanzen, wenn historische Gebäude kunstvoll beleuchtet sind und Lichtskulpturen den Weg weisen – dann findest du dich in der magischen Lichterwelt von Illumina wieder. 8 Winterwochen lang lassen sich Besucher auf einem 3km langen Rundweg von den Lichtinstallationen verzaubern und erleben einen glanzvollen Abend. Dunkel ist es geworden und kalt, als wir um rund vier Uhr unser Auto an einem der Parkplätze rund um das Schloss Laxenburg parken. Perfektes Wetter für unser Vorhaben: den Besuch des Lichtergartens Illumina, dem Bestaunen von mehr als einer Million Lichter in diversen Farben und Formen. Noch ein kurzer Fußweg, der dank mitgebrachten Kinderwagen auch mit unserer Zweijährigen kein Problem ist, und wir haben den Eingang zum Schlosspark Laxenburg erreicht. Vor ihm eine ansehnliche Schlange an Besuchern, die unser Ankommen noch ein wenig nach hinten schiebt. Illumina: zwischen…

Fotofestival Baden

Das Festival La Gacilly-Baden Photo: Nordwärts!

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ | ᴱᴵᴺᴸᴬᴰᵁᴺᴳ Fotografien so groß wie Murals auf den Fassaden der Stadt, Bilder die zum Nachdenken anregen, zum Träumen und Staunen. Das Fotofestival La Gacilly-Baden findet 2022 nun bereits zum fünften Mal in Baden statt und präsentiert auf einer Gesamtlänge von 7 Kilometer rund 1500 Fotografien im öffentlichen Raum. Besucher können bei freiem Eintritt oder im Rahmen eigener Führungen die Werke besichtigen. Ragnar Axelsson, Tine Poppe, Sanna Kannisto, Erik Johansson, Helena Blomqvist – Zeile für Zeile reihen sich die Namen der international renommierten, nordischen Fotografen im Katalog des heurigen Fotofestivals Baden aneinander. Ähnlich deren Werke, die zusammen mit einigen anderen Fotografien auf einer Länge von 7 Kilometer das größte Outdoor-Fotofestivals Europa bilden. Jederzeit und kostenlos zugänglich. Beeindruckend ist das schon, denke ich, während ich besagten Katalog durchblättere; und freue mich umso mehr auf den Streifzug durch das Fotofestival und die Stadt Baden.   La Gacilly in Baden: mehr zum…

Citytour für Familien durch Wiener Neustadt

Mit Kindern auf Entdeckungstour durch Wiener Neustadt: die Citytouren für Familien

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ Die Museum- und Citytouren sind eine tolle Möglichkeit für Familien die Stadt Wiener Neustadt und ihre spannende Geschichte zu erkunden. Ob dabei nun unterschiedliche Häuser der Altstadt unter die Lupe genommen werden, innerhalb der Stadtmauer die Befestigung erkundet, oder dem Leben im Mittelalter auf die Spur gegangen wird – die kurzen und vielfältigen Touren bieten jede Menge Abwechslung für Groß und Klein; und bringen Kindern ganz nebenbei das frühere Leben in Wiener Neustadt näher. Wer mich kennt weiß, ich liebe es Städte zu besichtigen. Deren Geschichte zu erfahren und Spuren einer längst vergangenen Zeit zu entdecken. Mit meinen Kindern macht mir das mindestens genauso viel Spaß. Eigentlich fast mehr. Denn Städte oder Orte mit einem Kind an der Hand zu erkunden, bringt mich dazu genau hinzusehen. Gemeinsam, in aller Ruhe und mit offenen Augen streifen wir durch die historische Stadt, immer auf der Suche nach spannenden Details. Dementsprechend neugierig…

Stadtführung mit Maria Theresia durch Wiener Neustadt

Sightseeing mit Maria Theresia und die neuen City- und Museumstouren in Wiener Neustadt

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ Mit Maria Theresia durch die Innenstadt flanieren, den Henker bei seiner Arbeit begleiten, unbekannte Ecken des Doms erkunden, oder längst vergessene Kirchen und Klöster entdecken. Mit den City- und Museumstouren lernst du Wiener Neustadt auf völlig neue Weise kennen. Kleine Entdecker erkunden bei speziellen Kinderführungen die Stadt, größere bekommen während diverser Themenführungen völlig neue Einblicke in die Stadtgeschichte. Das wirklich Tolle dabei: Die neuen City- und Museumstouren behandeln viele unterschiedliche Aspekte und führen dir auf charmante und abwechslungsreiche Weise die facettenreiche Stadt vor Augen. „Schau, da geht die Maria Theresia.“ Normalerweise hätte mich dieser Satz aufhorchen lassen. Umschauen und den Kopf schütteln. Maria Theresia ist nicht unbedingt die Person, die ich hier, in der Wiener Neustädter Innenstadt, vermuten würde. Immerhin ist die berühmte österreichische Herrscherin seit 1780 verstorben. Aber auch kostümiert hätte ich in Wiener Neustadt wohl zuerst an Friedrich II. (Babenberger), oder Kaiser Maximilian I. anstelle Maria Theresias…

Hofburgkapelle

Die Wiener Hofburgkapelle: weltberühmte Musik und eine versteckte Kapelle

Wenn du ganz aufmerksam durch den ältesten Bereich der Wiener Hofburg gehst, zwischen Burg- und Michaelertor, beim rot-schwarzen Schweizertor und der Wiener Schatzkammer, kannst du Reste der ehemals bedeutendsten Kapelle des Wiener Hofs entdecken. Genau dort bist du der heute eher versteckten Wiener Hofburgkapelle einen großen Schritt näher gekommen. Nur ein Hof weiter sind Teile der mittelalterlichen Kapelle (der Chor) für alle Interessierten zu entdecken. Den Rest gibt’s bei speziellen Veranstaltungen zu entdecken.

Innenstadt von Wiener Neustadt

5 Dinge, die du abseits der NÖ Landesausstellung in Wiener Neustadt machen kannst

Bis 10. November 2019 findet in Wiener Neustadt die Niederösterreichische Landesausstellung mit dem Motto Welt in Bewegung statt und dafür hat sich die Stadt so richtig rausgeputzt. Die Ausstellungsorte (Kasematten, St. Peter an der Sperr), aber auch große Teile der Innenstadt wurden renoviert und vorzeigbar gemacht. Aber die NÖ-Landesausstellung ist nur EIN Grund die Stadt zu besuchen. Ganz im Gegenteil, die vielfältigen Freizeitangebote der Stadt bieten eine Menge Abwechslung und lassen euch die Stadt auf unterschiedlichste Weise erleben.

Sziget Festival

Warum für mich das Sziget Festival das bessere Donauinselfest ist

Das Sziget Festival auf der „Donauinsel“ in Budapest findet jährlich in der ersten Augusthälfte statt. Das einwöchige Festival ist schon länger kein Geheimtipp mehr und lockt Musikfans aus aller Welt. 2011 und 2015 wurde das Sziget als bestes europäisches Festival ausgezeichnet. Zu Recht! Auf über 60 Bühnen kannst du internationale Bands und unterschiedliche Musikstile live erleben. Die gemütliche Atmosphäre und das Rundherum machen den Festivalbesuch zu etwas ganz Besonderem!

Adventmeile Seebenstein, Kugel als Dekoration am Teich

Die Adventmeile im Stadtpark Seebenstein  

Zwei Tage lang im Dezember wird’s im Seebensteiner Stadtpark weihnachtlich. Flammen von unterschiedlich großen Kerzen flackern in Laternen, Lichterketten schmücken die Bäume und am Wasser schwimmen Laternen. Natürlichkeit steht hier an erster Stelle und das macht den Reiz im Naturpark Seebenstein aus. Dazu gibt’s zahlreiche Standln mit geschmackvollem Selbstgemachten und kulinarischen Köstlichkeiten sowie Handwerkskunst zum Miterleben.

Tafeln im Weinviertel, Tafel beim Schloss Kirchstetten

Das Weinviertel bittet zu Tisch: Tafeln im Weinviertel

Wenn eine meterlange, weiß gedeckte Tafel an den schönsten Fleckchen des Weinviertels steht. Wenn köstlicher Wein und kulinarische Schmankerl aus der Region serviert werden und du unter freiem Himmel einfach nur genießt. Wenn stilvoll mitten in der Natur gespeist wird, die Sonne langsam untergeht und der Abend bei Dessert und Kaffee ausklingt. Dann dürftest du Tafeln im Weinviertel entdeckt haben.

Eingang mit Ritter beim Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein

Am Mittelalterfest der Burgruine Aggstein

Wenn mittelalterlich gewandete Damen dich in die Kunst des Bogenschießens einweisen, wenn du dich in den Bann der Geschichtenerzählerin ziehen, dir in einer dunklen Kammer die Zukunft voraussagen lässt, wenn du durch jahrhundertalten Mauern, Tore und auf Wegen gehst, die schon seit mehr als 700 Jahren benutzt wurden, über die Zinnen hinunter auf die Donau schaust, Ritter bei ihren Wettkämpfen beobachtest, oder wenn du zu mittelalterlicher Musik über den Burghof schlenderst – dann, genau dann, bist du am Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein erst richtig angekommen. Einmal im Jahr wird hier das Mittelalter gefeiert, mit allem was dazu gehört. Mitmachen lohnt sich, herkommen sowieso.

Genussmeile, Tisch mit Sesseln und Weinreben

Wein statt Wasser: unterwegs auf der Genussmeile im Wienerwald

Wenn der September anbricht und das Wochenende vor der Tür steht, dann verwandelt sich zwischen Sooß und Mödling ein einfacher Wanderweg zur längsten Schank der Welt. Dann wird die 1. Wiener Wasserleitung plötzlich zur Genussmeile und statt um Wasser vom Schneeberg nach Wien geht’s plötzlich um Wein aus der Thermenregion. Auf mehr als 10 Kilometer wanderst du am 1. Wiener Wasserleitungsweg zwischen den Weinbergen, verkostet regionale Produkte direkt im Weingarten und wenn du Glück hast entdeckst du ganz nebenbei den Genuss der Langsamkeit.

Zelt Raimundspiele Gutenstein ©Raimundspiele Gutenstein, Kern-Jochi

Die Raimundspiele in Gutenstein

  2017: Der Alpenkönig residiert in Gutenstein „Eigentlich bin ich’s ja gewöhnt, dass das Stück in den Alpen spielt.“ so ein Besucher der Vorstellung „Der Alpenkönig und der Menschenfeind“ bei den Raimundspielen in Gutenstein. Ich blicke mich um. Es ist zwar schon etwas dämmrig, aber dass Gutenstein inmitten der Gutensteiner Alpen liegt, weiß ich auch ohne großartig viel zu sehen. Ausläufer der Kalkalpen mit doch einigen 1800er. Der Alpenkönig ist also in Gutenstein gut aufgehoben, residiert in gewohnter Umgebung. Aber natürlich. Der Gast wird wohl den inszenierten Ort der Theaterbühne gemeint haben. Den Schauplatz der Geschichte, die vor über 100 Jahren von Ferdinand Raimund verfasst wurde und diesen Sommer (2017) im Rahmen der Raimundspiele in Gutenstein aufgeführt wird. Von 12. Juli bis 06. August öffnet sich der Vorhang – oder in diesem Fall die Zeltwand – für den Alpenkönig, Hr. Rappelkopf, das Malchen, August und den übrigen Protagonisten dieses Stücks…

kostenlose Events in Wien

Kostenlos Kultur genießen mit Wiens besten Veranstaltungen

Eine Lektion, die ich in meinen 10 Jahren in Wien schnell lernte: das Stadtleben kostet. Und das zu einer Zeit, zu der man ja sowieso kein Geld hat. Ich zumindest, weil hald Student. Nicht 10 Jahre, aber doch immerhin 6. Und da geht trotz geringfügigem Nebenjob eben fast alles für Lebensmittel und Miete drauf, oder für ab und zu shoppen oder essen gehen. Da bleibt wenig für Kulturgenuss, der für mich als (immerhin) Kunstgeschichte-Student aber doch einen hohen Stellenwert einnahm (und noch einnimmt). Da wünscht man sich dann London mit seinen Gratis Museen her, damit nicht alles auf der Strecke bleibt. Aber zum Glück gibt’s auch in Wien ein paar Veranstaltungen, bei denen Kulturgenuss & mehr nichts kostet; die darf man sich einfach nicht entgehen lassen.