Camel Up! Das Spiel für wettfreudige Kamelliebhaber!  

Camel Up, Schachtel
Camel Up wurde 2014 zum Spiel des Jahres gewählt! Zurecht! Denn das abwechslungsreiche Spiel bietet den perfekten Mix aus Glück und Kalkül, aus Spannung und Spaß und ist für jede Altersgruppe (ab 8 Jahren) geeignet! Eine willkommene Alternative zu Activity&Co!

kurz&bündig

Camel Up ist ein kurzweiliges und lustiges Brettspiel für jede Altersgruppe. Fünf Kamele kämpfen hier um den Sieg. Die Spieler selbst sind dabei nicht die Kamele, sondern wetten auf sie: Auf den Erst- und Letztplatzierten, oder den Etappensieger. Ein unterhaltsames Brettspiel, das schon mal die Emotionen hochgehen lässt!

Ich weiß nicht wie es bei dir aussieht, aber ich bin ja eigentlich ein großer Freund von Spieleabenden. Vor allem im Winter, wenn du es dir einfach lieber zu Hause gemütlich machen willst und lustige Stunden mit Freunden verbringen möchtest. Solange nicht bei jedem einzelnen Spieleband immer wieder die gleichen Brett- und Gesellschaftsspiele ausgepackt werden – Stichworte Granium und Activity. Wozu leider die Tendenz ziemlich groß ist und weshalb ich bei jeder Einladung zu einem Spieleabend ein mulmiges Gefühl habe. Schon beim Ankommen verstohlene Blicke auf die mitgebrachten, rechteckigen oder quadratischen Schachteln werfe. Nicht, dass ich Activity so hasse, nein, gar nicht. Nur gibt es so viele andere, kurzweilige, lustige Spiele (die meiner Meinung nach auch lustiger sind), die es eigentlich wirklich nicht nötig machen, dass ich mich jedes Mal wieder bei diversen Pantomimen-Aufgaben zum Affen machen muss.

Mein letzter Spieleabend war zum Glück anders. Denn da lernte ich einmal ein neues Spiel kennen. Ein großartiges, das ich dir für deinen nächsten Spieleabend gleich ans Herz legen möchte. Ein Spiel, das immerhin 2014 zum Spiel des Jahres gekürt wurde!

Kamelrennen am Küchentisch! So funktioniert „Camel Up“

Anders als vielleicht erwartet wirst du als Spieler nicht zu einem Kamel. Nein, die laufen schon für sich alleine und werden durch die beiliegenden färbigen Würfel angetrieben. Du wirst vielmehr zu einem Vertreter der ägyptischen Oberschicht, quasi zu einem Scheich oder einer ägyptischen Dame. Deine Aufgabe ist also nicht im Kreis zu laufen, Etappen oder das ganze Rennen zu gewinnen, sondern zu wetten. Genau, auf eines der Kamele. Ob es nun letzter wird, oder erster oder ob es die jeweilige Etappe gewinnt.

Camel Up, Brettspiel
Bei Camel Up kämpfen fünf Holzkamele um den Sieg! Und du kannst wetten, wer es schafft!

Dabei kannst du auch im Laufe des Spiels mehrere Tipps abgeben (der schnellste, der richtig liegt, erhält jedoch das meiste Geld) und deinem Wettglück mit sogenannten Wüstenkarten ein wenig auf die Sprünge helfen. Mit Hilfe dieser Karten kannst du bewirken, dass die Kamele ein Feld vor- oder zurückrücken dürfen/müssen. So kannst du deinen Favoriten also stärken und dessen Verfolger schwächen. Oder dafür sorgen, dass dein Tipp für den Letztplatzierten auch tatsächlich eintritt. Zusätzlich bekommst du für jedes Kamel, das deine Kärtchen passiert noch Geld. Aber Vorsicht! Jeder Zug, ob Wette, Wüstenkärtchen, oder Würfeln, sei gut überlegt: denn pro Zug darfst du nur eines davon tun.

Eine Etappe ist übrigens so lange, bis jedes Kamel am Zug war, ein Spiel, wenn das erste Kamel über die Ziellinie läuft!

Glück oder Kalkül? Ein bisschen von beidem!

Besonders knifflig ist, dass die Kamele auch auf andere aufspringen und so ein Stück des Wegs gemeinsam gehen können. Mag heißen, selbst wenn das – beispielsweise blaue – Kamel diese Etappe schon dran war, kann es, am Rücken eines anderen, trotzdem noch ein paar Züge vorwärts kommen. Da kann also oft nur spekuliert, gehofft und hoch gepokert werden, wer nun tatsächlich das Rennen macht. Da geht es also auch, wie das bei Wetten schon vorkommen kann, nicht nur um Kalkül und Einschätzung, sondern einfach um pures Glück. Und das macht das Spiel meiner Meinung nach so großartig.

„And the winner is….“

Natürlich das Kamel, ganz klar! Nein, im Ernst, wir spielen ja nicht das Kinderspiel „Tempo kleine Schnecke“ (wo tatsächlich einfach die Schnecke gewinnt und das Spiel vorbei ist). Natürlich gibt es auch einen Gewinner unter den Mitspielern: nämlich jenen, der im Laufe des Spiels das meiste Geld gewonnen hat. Das verdienst du natürlich in erster Linie mit der richtigen Wette – egal ob du nun auf den Erstplatzierten oder Letzten setzt!

Zugegeben, ein wenig kompliziert klingt das jetzt schon und wenn du die Bestandteile des Spiels einmal auf dem Tisch auflegst, dann wird der Eindruck noch verstärkt. Aber keine Sorge, nach der ersten Runde, spätestens nach der zweiten, hast du das Spiel begriffen. Und dann nimmt der Spaß Überhand, versprochen! Für mich ist Camel Up die genau richtige Mischung aus Spaß, Emotion, Glück und Kalkül. Und die kurze Zeit der Spielrunden verleitete zu einer Revanche nach der anderen!

Du bist auf den Geschmack gekommen? Sehr gut! Wenn du dich vor dem Kauf noch mehr informieren willst, findest du eine wirklich detaillierte Beschreibung auf http://www.brettspiele-magazin.de/camel-up/ 

Eckdaten von Camel Cup

Brettspiel
Preis bei Thalia: 30 Euro
Für 2–6 Spieler ab 8 Jahren
Dauer: 20–30 Minuten pro Spiel
Aktualisiert: 02.06.2016

MerkenMerken

Wie hat es dir gefallen?
Tags from the story
,
More from Claudia

Rodeln am Zauberberg: Die Rodelbahn am Semmering

Auf der rund 3km langen Rodelbahn am Zauberberg in Semmering kommst du...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.