Die Ruine Landsee. Ein familienfreundlicher Ausflug im Naturpark Landseer Berge

Ruine Landsee, innerer Burghof
Die Ruine Landsee im Burgenland liegt inmitten des Naturparks Landseer Berge und bietet von ihrem Turm einen fantastischen Ausblick. Ein kurzweiliger Ausflug für die gesamte Familie.

kurz&bündig

Inmitten des Naturparks Landseer Berge, inmitten eines herrlichen Laubwaldes im mittleren Burgenland liegt die Burgruine Landsee. Die ehemalige ungarische Grenzburg gehört zu den größten Burgruinen Mitteleuropas und bietet von ihrem Turm aus einen fantastischen Blick auf den Naturpark.

Anders als die zweite Hälfte des Herbstes, die vor allem mit Vorweihnachtsstimmung und Kulinarik in den Städten punktet, zeigt sich die erste Hälfte des Herbstes in der Natur von ihrer schönsten Seite. Golden leuchtende Baumkronen, rot verfärbtes Weinlaub und raschelnde Blätter am Wegesrand. Und wo könnte die Natur schöner sein, als in einem Naturpark?

Mein Tipp für die erste Herbsthälfte: ein Ausflug in den Naturpark Landseer Berge. (natürlich nicht zwingend im Herbst, weil in einem Naturpark ist es ja immer schön).

Ins Burgenland um vor dem Nebel zu fliehen? Unser Ausflug zur Ruine Landsee

Ausblicke Ruine Landsee
Besonders schön ist der Naturpark Landseer Berge vom Turm der Ruine Landsee anzuschauen.

Paradoxerweise entschieden wir uns diesen Tipp an einem nebeligen Tag umzusetzen, der so richtig unfreundlich begann. Noch paradoxer erschien dabei die Idee, dem Nebel mit einer Fahrt ins Burgenland, dem flachsten Teil des Landes, zu entkommen. Zugegeben, dank der Lage am Rand der Buckligen Welt und der damit verbundenen Höhenmeter waren wir ganz zuversichtlich, dass der Plan auch funktioniert. Und tatsächlich: Der Nebel lichtete sich immer mehr, die bunten Blätter der Laubbäume leuchteten in der Sonne und hoben sich am Ende fast schon kitschig vom blauen Himmel ab.

Die Ruine Landsee

ein Ausflug ins Herz des Naturparks Landseer Berge

Je mehr wir uns dem Naturpark und somit dem Burgenland näherten, desto schöner wurde es. Mehr Bäume, mehr Natur, mehr Unberührheit. Und je näher wir kamen, desto größer wurde die Ungeduld endlich aussteigen zu können. Gut also, dass wir auch ein Ziel hatten, einen Ort inmitten des Naturparks, an dem man diesen herrlichen Herbsttag so richtig genießen kann: die Ruine Landsee. Am Fuße der Anhöhe direkt bei der Straße wurde also das Auto geparkt, das Kind in den Kinderwagen gepackt und ein kleiner Spaziergang durch den Herbstwald unternommen. Wirklich klein, denn nur 200 Meter später erschien schon die Ruine vor uns.

Erster Stopp: der Turm. Denn von hier wird ein Blick über den gesamten Naturpark und darüber geboten. Bis zum Neusiedlersee bei gutem Wetter.

Aussicht Ruine Landsee in Richtung Bucklige Welt
Ein paar Stufen hinauf und schon wirst du mit diesem fantastischen Ausblick belohnt. Herrlich!

Die Ruine Landsee. Eine ehemalige ungarische Verteidigungsburg erkunden

Doch nicht nur der Blick auf den Naturpark Landseer Berge und die wunderschöne Landschaft drum herum sind einen Ausflug wert. Auch die Ruine Landsee selbst hat einiges zu bieten. Gehört sie doch zu den größten Burgruinen Mitteleuropas und hält für Entdecker und Interessierte jede Menge bereit. Ich selbst war jedenfalls überrascht als wir das erste Burgtor und somit auch die Kassenhütte passierten. Immerhin, gehört hab’ ich bis dato noch nie etwas von der Ruine Landsee; und mein Burgenwissen ist eigentlich ganz passabel. Liegt vielleicht auch daran, dass es eigentlich eine ungarische Burg war. Weil Burgenland eben und das gehörte damals ja noch zu Ungarn. Zwar ganz knapp an der österreichischen Grenze (damals noch Herzogtum Österreich), aber eben nur fast.

Die grenznahe Lage dürfte dann auch ihren Anteil an den Dimensionen der Burg gehabt haben. Weil da verteidigungstechnisch schon was Ordentliches her musste. Sukzessive wurde die ursprünglich mittelalterliche Burg in den späteren Jahrhunderten immer weiter ausgebaut. Und noch heute, Jahrhunderte später, sind große Teile dieser Anlage erhalten. Teile, die du bei einem Ausflug zur Ruine Landsee entdecken kannst. Die unterschiedlichen Fensterrahmen im gotischen Stil oder im Stil der Renaissance. Den wuchtigen Donjon oder die Reste der Palas, des ehemaligen Wohngebäudes. Ein Übersichtsplan zu Beginn schafft erste Orientierung und kleine Tafeln vor Ort beschreiben die ursprüngliche Funktion der sichtbaren Gebäudeteile.

Als Krönung gibts den Ausblick über das Burgenland und die Bucklige Welt, der am besten einfach für sich selbst spricht. Übrigens kannst du von dort auch zum Hutwisch und der Ruine Kirchschlag schauen. Die beiden Ausflugsziele liegen quasi ums Eck.

Ausblicke Ruine Landsee
Direkt ums Eck von Landsee liegt die Bucklige Welt samt weiteren attraktiven Ausflugszielen.
Ausblick Ruine Landsee in Richtung Neusiedler See mit Turm
Diese Aussicht ist kaum zu übertreffen. Bei gutem Wetter siehst du bis zum Neusiedlersee

Das rät dir freets für deinen Ausflug zur Ruine Landsee

  • Parkplätze sind direkt vor der Ruine und 200 Meter davor vorhanden
  • Hunde sind erlaubt
  • Barrierefrei: Das gesamte Areal (bis auf den Turm) ist mit Kinderwagen sowie Rollstuhl befahrbar. Im Zweifelsfall kannst du deinen Kinderwagen aber auch bei der Kasse deponieren und eine Babytrage benützen.
  • Führungen sind gegen Voranmeldung (0664/7981316, Elisabeth Schütz) möglich. Dabei kannst du zwischen der historischen Führung („Das Bollwerk“, Dauer rund 2 Stunde) und der „Expedition Burgruine“ wählen (Erlebnis- und historische Führung). Besonders letztere eignet sich für Kinder, hier wird nicht nur besichtigt, sondern auch Wappen gebastelt, Butter gerührt,…
  • Mehr? Hast du am Turm zum Hutwisch oder zur Ruine Kirchschlag geschaut? Die beiden Ausflugsziele liegen nicht weit entfernt.

Nützliche Hinweise für deinen Ausflug

Landsee 15, 7341 Landsee
Öffnungszeiten: Anfang April–Ende Oktober, täglich 09:00–18:00 (bzw. Einbruch der Dunkelheit)
Preis: Erwachsene 3,50, Kinder (6-18 Jahre) 2,00, Personen mit Handicap: freier Eintritt Führung „Bollwerk“: 2,00; Führung „Expedition Burgruine“: 7,00
Dauer: 1 Stunde
Aktualisiert: 23. Oktober 2016
http://www.landseeaktiv.at/burgruine/ruine/ruine.htm

MerkenMerken

Wie hat es dir gefallen?
More from Claudia

Wien zu deinen Füßen: Spaziergang vom Leopoldsberg zum Kahlenberg

Ausgehend vom Kahlenberg führt dich ein Waldweg auf 1,4 Kilometer zum Leopoldsberg....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.