Herbstliches Weinwandern am Nußberg in Wien

Weinwanderweg am Nussberg
Unzählige Weinreben, herrliche Blicke auf Wien, viel Natur & Heurige in den Weinbergen - all das erwartet dich beim Weinwandern am Nußberg.
Weinwandern am Nussberg ist ein Stadtspaziergang der anderen Art. Eine Facette Wiens, die wohl viele Städtetouristen kaum kennen. Beim Weinwandern am Nussberg entfliehst du der Großstadt und entdeckst dabei einen entschleunigten und genussvollen Teil der Stadt. Wege gibt es einige, alle führen durch die sanften Weinberge rund um den Nussberg, vorbei an Weinstöcken, süßen Trauben, einer kleinen Buschenschank direkt im Weingarten und phänomenalen Blicke über die Stadt.  Mein Weg ist übrigens auch kinderwagentauglich und perfekt öffentlich erreichbar.
Golden leuchtende Weinblätter, sanfte Hügel, bunt verfärbte Blätter und dann noch diese Aussicht über Wien. Zwei Mal hab’ ich bis jetzt die Gegend um den Nussberg entdeckt. Gemeinsam mit Freunden bin ich in aller Langsamkeit und Gemütlichkeit entlang der Weinreben spaziert und habe Schritt für Schritt die Stadt hinter mir gelassen. Anfangs auf kleinen Straßen, vorbei an gemütlichen Heurigen, später bergauf immer weiter in Richtung Nussberg und Natur. Beide Male war ich absolut begeistert. Von der Landschaft, der Ruhe und der Tatsache, wie schnell man in Wien mitten ins Grüne kommt. Wie viel Natur in und um die Stadt steckt, die sich auf vielfältige Weise entdecken lässt, unter anderem bei schönen Wanderungen (Stichwort Stadtwanderwege).

Weinwandern am Nussberg – Raus aus der Stadt, rein in die Weinberge

Als ich meiner Freundin im 19. Bezirk einen Besuch abstatte, beschließen wir diesen strahlenden sonnigen Herbsttag zu nützen und ein wenig durch die Weinberge zu streifen. Anders als das erste Mal 2015, wo wir gemütlich plaudernd zu zweit losgezogen sind, begleitet uns nun ihre kleine Familie. Wir verlassen die Wohnung und spazieren durch den hübschen Bezirk in Richtung Nussberg.

5km Weinwanderung am Nussberg – unsere Route

Vorbei an diversen Heurigen und gepflegten Häusern (Himmelstraße) bis zur Krapfenwaldgasse, wo wir bergauf direkt in die Weinberge wandern. Nach der ersten kurzen Steigung lädt eine schön gelegene Bank zum ersten Blick über die Stadt.

Weinwandern am Nussberg Wien Blick

Pausenplatz mit Wien Blick, Nussberg

Auch wenn der Herbst schon weit deutlicher fortgeschritten ist, als das letzte Mal, genieße ich die besondere Stimmung. Die nun schon orange verfärbten Weinblätter, die vielen bunten Blättern am Boden in den kurzen Waldstücken und das sanfte Licht der Novembersonne. Abwechselnd schieben meine Begleiter den Kinderwagen nach oben (bis auf wenige Stufen in der Weg problemlos mit Kinderwagen befahrbar) und zeigen mir die Umgebung und ihre Stadt von oben.

Weg beim Weinwandern am Nussberg

Blick in die Weinberge am Nussberg beim Weinwandern

Weinwandern Nussberg, Wald

Die Wiener, der Wein & der Genuss

Wieder bin ich einfach nur begeistert. Ja, auch das ist Wien denke ich; vielleicht sogar noch mehr als das vielerorts bekannte “Innenstadt-Wien”. Das Heurigenlokal Mayer am Nußberg (leider an diesem Mittwoch-Mittag geschlossen) mit all seinen gemütlichen Sitzgelegenheiten mitten im Weingarten und mit herrlichem Blick über die Stadt zeigt, wie sehr die Wiener es wissen zu genießen. Denn Weinwandern am Nußberg ist natürlich nicht nur durch die Weinberge spazieren, das ist im besten Fall auch mitten im Weingarten mit einem Achterl oder Sturm zu sitzen, auf die Stadt zu schauen, zu plaudern und zu genießen: den Wein, die Natur, die frische Luft, ohne jegliche Hektik. Möglichkeiten gibt’s hier am Nussberg genug, auch wenn an diesen Novembertag schon vieles geschlossen hat. Vom letzten Mal im Oktober weiß ich aber noch deutlich, wie viele kleine Buschenschanken es hier gab, wie viele nette gemütliche Möglichkeiten das Weinwandern auch gleich kulinarisch auszukosten.

Wir kehren wieder um. Mit Blick auf die Stadt (hab’ ich schon erwähnt, dass der von hier einfach nur schön ist?) spazieren wir auf der Kahlenbergstraße zurück in die Stadt.

 

Der offizielle Weinwanderweg in Wien

Der gesamte Weinwanderweg führt dich ausgehend von der Station Nußberg (Endstation der Straßenbahnstation D) über den Nußberg, Cobenzl bis weiter nach Neustift, wo dich der 35A dann wieder in die Stadt bringt. Die Route steht ganz im Zeichen des Weins. Da geht’s durch die Weinberge, vorbei an kleinen Heurigen mitten in den Weinreben. Am Rande der Stadt, ein wenig erhöht und daher mit herrlichen Aussichtspunkten. Der Vorteil an der Strecke: Du kannst sie abkürzen, du kannst abbrechen, du kannst sie verkehrt gehen oder quereinsteigen. So wie wir.

Tourdaten: Rundweg 5km; Ausgangspunkt: Himmelstraße / Endstation D (Nußdorf) – Krapfenwaldgasse – Mukenthalerweg – Wildgrubweg (bergauf) – Mayer am Nußberg – Kahlenbergerstraße – Wildgrubgasse – Grinzinger Steg – Himmelstraße
PIN weinwandern Nussberg
Lust bekommen? Dann verwende das Bild gleich, um es auf dein Pinterest Board zu pinnen!

Tipps von freets für deine Weinwanderung am Nußberg

Besucherinfo

Ausgangspunkt: Endstation Straßenbahnlinie D (Nußdorf)
Öffnungszeiten: immer
Preis: kostenlos
Dauer: ca. 2 Stunden | 5,6km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aktualisiert: November 2021

Zuletzt besucht: November 2021

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email
Join the Conversation

8 Comments

    1. says: Claudia

      Ja richtig, anfangs hab ichs noch richtig geschrieben und dann kam was durcheinander. Danke Willi für den Hinweis, ich werd es gleich korrigieren. Liebe Grüße und schönes Wandern!

    1. says: Claudia

      Liebe Beatrice.
      Da der Wanderweg sehr gut öffentlich zu erreichen ist, kannst du eigentlich in ganz Wien nächtigen. Am besten natürlich auf der Strecke der D oder 38er (also eher im Nordosten Wiens). Schön ist es direkt in Nussdorf/Grinzing, aber auch im 9. oder 2. Konkrete Tipps hab’ ich leider keine, ich hab selbst in Wien gewohnt und daher noch in keinem konkreten Hotel geschlafen, tut mir leid :-/

  1. says: Beatrix

    Liebe Alle!

    Das mit der Info, dass man mit dem Auto direkt zum Heurigen fahren kann, stimmt so nicht. Wir befinden uns in einem Landschaftsschutzgebiet! Wenn man nicht gerade AnrainerIn ist, oder vorweisen kann, dass man aus landwirtschaftlichen Gründen mit seinem PKW zufahren muss, ist es sonst verboten, das Privatauto bei den Heurigenbetrieben am Nussberg (und sonst in der unmittelbaren Gegend) abzustellen und kann zur Anzeige gebracht werden. Bitte dies bedenken! Am Besten gleich öffentlich hinfahren und zu Fuss oder mit dem Rad weiter!

    1. says: Claudia

      Liebe Beatrix, danke fürs Update und die Info! Da hab’ ich offenbar nicht gut aufgepasst – da ich selbst öffentlich angereist bin, hab’ ich auch nicht so sehr darauf geachtet und nur gesehen, dass Autos fahren und es eine Straße gibt (ist aber auch schon ein Zeitl her, vielleicht war es damals ja auch noch anders).

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.