alle Blogartikel

Aussichtsplattform am Moorlehrpfad

Am Moorlehrpfad auf der Teichalm eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs entdecken

by

Der Moorlehrpfad auf der Teichalm führt durch eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs und bietet schöne Blicke über Almwiesen, Naturschätze und Pflanzenraritäten. Die Lärchenstege, Plattformen und Brücken sind für Kinderwägen gut befahrbar und für Groß und Klein eine tolle Art die Landschaft zu erkunden. Am Ende des Wegs gibt’s dank Latschenhütte einen Ort zur Einkehr mit großem Spielplatz.

Blick nach draußen

Mit der Höllentalbahn nach Hirschwang wie im Jahr 1926

by

Eine Fahrt mit der Höllentalbahn versetzt dich zurück in frühere Zeiten. Die ehemalige Materialbahn wurde 1926 im Einklang mit der Eröffnung der Rax Seilbahn zur Lokalbahn ausgebaut. Die schmalspurige, elektrisch betriebene und hoch moderne Bahn brachte bis 1963 Wanderer, aber auch Arbeiter im Großraumwagen von Payerbach nach Hirschwang an der Rax. Heute können Zugbegeisterte und Neugierige dank eines Vereins zu bestimmten Anlässen eine Nostalgiefahrt auf den 5 Kilometern unternehmen. Zusätzlich zu den normalen Fahrten werden Erlebnisfahrten mit einer Führung durch die Remise und Umformeranlage angeboten.

Kängurus in Bad Vöslau, Harzberg

Ausflug zur Kängurufarm und leichte Wanderung auf den Harzberg in Bad Vöslau

by

Wusstest du, dass es in Niederösterreich Kängurus gibt? Genauer gesagt in Bad Vöslau? Mit einer kleinen Wanderung (3km) durch den idyllischen Wald erreichst du den Gipfel des Harzbergs (474m) und die Kängurufarm des dortigen Schutzhauses. Rund 10 Kängurus leben hier und können im Rahmen der Öffnungszeiten besucht und beobachtet werden. Darüber hinaus kannst du hier auf der Jubiläumswarte spektakuläre Blicke übers Wiener Becken, zum Schneeberg und der Hohen Wand genießen. Rasten lässt sich am besten gleich im (sehr kinder- und hundefreundlichen) Schutzhaus.

Holzbrücke Burgruine Rauheneck

Kurze Wanderung zur Ruine Rauheneck bei Baden mit Abstecher ins Helenental

by

Die Ruine Rauheneck liegt auf einem Vorberg des Lindkogels rund 2,5 Kilometer von Baden entfernt. Früher sicherte die Burg gemeinsam mit der direkt gegenüberliegenden Burg Rauhenstein den Eingang ins Helenental. Heute kann die Ruine besichtigt werden und ist mit einer Wanderung (2,6 Kilometer) erreichbar. Zahlreiche Mauerzüge und die Burgkapelle sind noch gut zu erkennen und auch der charakteristische 25Meter hohe Turm ist intakt. Über mehrere enge Treppen gelangt man nach oben auf eine kleine Aussichtsplattform und genießt einen schönen Rundumblick über die Gegend.

Erlebnisbecken in der Aqua Nova

Aqua Nova: das Erlebnisbad für Schön- und Schlechtwettertage

by

Das Erlebnisfreibad Aqua Nova punktet mit einem umfangreichen Badeangebot. Whirlpool, Massageliegen, 8-Bahnen-Sportbecken drinnen und Sportbecken draußen bieten viel Sport- und Entspannungsmöglichkeiten für Erwachsene. Für Kinder gibt’s die längste Rutsche Niederösterreichs, einen Wildwasserkanal, ein großes 30° warmes Erlebnisbecken im Inneren sowie zahlreiche Attraktionen draußen. Darunter Sprungtürme (1-5 Meter), eine weitere Wellenrutsche, einen Wasserspielplatz und ein Outdoor-Kinderbecken. Auch die Kleinsten kommen mit Wasserspielplatz und sehr seichtem Babybecken voll auf ihre Kosten. Das Schönste: Du kannst natürlich zwischen Innen- und Außenbereich wählen und so auch an einen nicht ganz so heißen Sommertag einen unglaublich schönen Badetag erleben.

Neudörfler See, Ufer

Ein Badetag am Neudörfler See

by

Der Neudörfler Badesee lockt mit seinem klaren Wasser Badegäste aus dem Burgenland und Niederösterreich. Der 3ha große und bis zu 17 Meter tiefe Naturbadeteich sorgt für schöne Abkühlung an heißen Sommertagen, die hohen Bäume spenden Schatten. Dank dem seichten Schotterufer ist der See auch ideal für Kinder zugänglich. Beach Volleyball Platz, Kantine und Sandkiste runden das Angebot ab.

Flusserkundung und Abkühlung am Leitha-Ursprung

by

Das Rauschen der Pitten und Schwarza, die sich hier zur Leitha vereinen. Das Schwirren der Libellen, das Glitzern der Wasseroberfläche. Das glasklare und erfrischend kalte Wasser, das in der Strömung um deine Knöchel rauscht. Die bunten Steine unter Wasser, die als Schätze gehoben und gesammelt werden. Rings herum unberührte Natur, tief zum Wasser hängende Äste, das Holz, das die Strömung angespült hat. Der Leitha-Ursprung bei Lanzenkirchen bietet das alles und noch viel mehr.

Boot fahren am Wiener Neustädter Kanal

by

Bei einer Bootsfahrt am Wiener Neustädter Kanal lernst du Wiener Neustadt neu kennen. Im Kanu oder Kanadier paddelst du ausgehend vom Bootsverleih in der Nähe des Wiener Neustädter Stadions in Richtung Pottendorfer Straße und darüber hinaus. Durch Schleusen und über Brücken, vorbei an Wohnhäusern und überraschend naturbelassenen Passagen geht es stromabwärts immer weiter in Richtung Norden. Übrigens solange du willst und kannst. Dann kehrst du um, stromaufwärts und kannst am Ufer des Kanals noch als Abschluss ein kühles Getränk genießen.

Ziegen im Stall auf Mandl's Ziegenhof

Im Goaß Kino auf Mandl’s Ziegenhof

by

Mandl’s Ziegenhof ist ein tolles Ausflugsziel für Genussmenschen und Familien. Für erstere gibt es im Ziegenhof Mandl einen gut gefüllten Hofladen mit Produkten des Ziegenhofs und weiteren regionalen Schmankerl. Besucher können außerdem mit einer Führung mehr über die Produktion und den Hof erfahren, Produkte verkosten und einen Blick in den Stall werfen. Das kostenlos zugängliche Goaß Kino im Hofladen ist vor allem für Kinder ein Highlight, denn von hier aus können die über 300 Ziegen besonders gut beobachtet werden. Aber auch das Ziegenpanorama im Garten, wo spielerisch mehr über Hof, Ziegen und Produktion erzählt wird, ist für Kinder und alle, die keine Führung machen, sehr empfehlenswert.

Krokodile, Echsen, Schlangen und laute Papageien – unser Besuch im Reptilien -Zoo Forchtenstein

by

Im Reptilienzoo Forchtenstein kannst du einheimische und exotische Reptilien aus aller Welt genauer beobachten. Kannst mehr über sie erfahren, über ihre Lebensräume, Lebensweise und Bedürfnisse. Eine große Vielzahl verschiedener Echsen, Schlangen und Kröten leben hier und können von Groß und Klein besucht (und bestaunt) werden. Fütterungen und Sonderausstellungen runden das Besucherprogramm ab.

Burg Seebenstein, Burgmauer und Turm

Herbstausflug und Besichtigung der mittelalterlichen Burg Seebenstein

by

Hoch oben über Seebenstein, mitten im Naturpark steht die gleichnamige Burg Seebenstein. Eine Fliehburg aus dem 11. Jahrhundert, die mehrmals aus- und umgebaut wurde und noch heute gut erhalten ist. Mit einem schönen Spaziergang durch den umliegenden Laubwald gelangst du in rund 20 Minuten zur Burg, die am Wochenende auch zu besichtigen ist. Wer lieber wandert, geht weiter bis zum Türkensturz und genießt die Natur und die großartigen Aussichten.

Stadtrundgang mit Virtulleum App und Tablet in Tulln

Mit dem Virtulleum auf Entdeckungsreise durch die Tullner Stadtgeschichte

by

Mit dem Virtulleum öffnet am 05. Oktober eine neue Freizeitattraktion in Tulln. Ein virtuelles Museum über die Stadtgeschichte, das mit seinem außergewöhnlichen Konzept vor allem Jugendliche und Kinder für Geschichte begeistern möchte. Ein Museum, das nicht nur auf einen Raum beschränkt ist, sondern viele andere Orte miteinschließt. Ein Konzept, das die virtuelle und reale, die gegenwärtige und die vergangene Welt miteinander verbindet. Einzigartig in Österreich. Das Virtulleum lädt Besucher zur Entdeckungsreise ein, ob beim kurzen Stopp mit dem Rad, oder ausgiebig bei einem langem Stadtspaziergang.

Hofburgkapelle

Weltberühmte Musik und eine versteckte Kapelle aus dem Mittelalter: Die Wiener Hofburgkapelle

by

Wenn du ganz aufmerksam durch den ältesten Bereich der Wiener Hofburg gehst, zwischen Burg- und Michaelertor, beim rot-schwarzen Schweizertor und der Wiener Schatzkammer, kannst du Reste der ehemals bedeutendsten Kapelle des Wiener Hofs entdecken. Genau dort bist du der heute eher versteckten Wiener Hofburgkapelle einen großen Schritt näher gekommen. Nur ein Hof weiter sind Teile der mittelalterlichen Kapelle (der Chor) für alle Interessierten zu entdecken. Den Rest gibt’s bei speziellen Veranstaltungen zu entdecken.