Bewegung

Sport, Wandern, Spazieren

Kindererlebnisweg Hohe Wand

Am Kindererlebnisweg durch den Hexenwald auf der Hohen Wand spazieren

Der Hexenwald auf der Hohen Wand ist Teil eines Kindererlebniswegs ausgehend vom Naturparkzentrum. Den bunten Steinen folgend wandern Familien rund 2 Kilometer durch den Naturpark, vorbei an zahlreichen Geschichten und Spielestationen. Ein abwechslungsreicher, einfacher und schöner Rundweg mit viel Natur, tollen Aussichten und dem gewissen Extra für Kinder. Bist du schon einmal auf der Hohen Wand dem Weg der bunten Steine gefolgt? Hast du dich in den Hexenwald gewagt und diesen besonderen Abschnitt des Naturparks genauer entdeckt? Bei uns war es an einem sonnigen Herbstwochenende soweit. Schon öfter haben wir die großen bunt bemalten Steine bemerkt, meist haben wir sie aber links (oder in diesem Fall rechts) liegen gelassen. Nur einmal sind wir ihnen im Winter ein Stück weit gefolgt. Der überraschend viele Schnee hat sie aber viele uns verborgen. Heute soll es anders sein.   Am Kindererlebnisweg durch den Hexenwald Beim Naturparkzentrum steigen wir aus. Wie befürchtet sind an…

Aussicht vom Gipfel, Gelände

Aussichtsreiche Wanderung aufs Gelände bei Grünbach

Die Geländehütte liegt am Gipfel des gleichnamigen „Gelände“ auf 1023 Höhenmeter. Auf einer reich bewachsenen Almwiese erwarten Wanderer nicht nur duftende Bergkräuter, eine Bärenhöhle, sondern vor allem großartige Aussichten auf den Schneeberg und die umliegende Bergwelt. Zahlreiche Wege führen zur Hütte oder noch weiter zur Hohen Wand. Schon letzten Winter, als ich mit meiner Familie auf der Hubertusrunde in Schrattenbach unterwegs war und dabei zum G’länd‘ rüber geschaut habe, nahm ich mir vor, dass ich bald auch diesen Berg bezwingen werde. Denn, auch wenn die Wanderung auf diesen westlichen Ausläufer der Hohen Wand schon viele Jahre zurücklag, war mir die Landschaft und die Hütte noch schemenhaft in Erinnerung. Aufgefrischt durch zahlreiche wunderschöne Fotos auf Instagram vom Ausblick vom Gipfel und dennoch ein wenig verschwommen, was die Anstrengung des Aufstiegs betraf. Denn – wenn ich das als Kind geschafft habe, dann konnte es ja eigentlich nicht so dramatisch anstrengend sein. Offenbar ging…

Schwarzatal Radweg bei Stuppach

Unterwegs am Schwarzatal Radweg  – ein Radausflug mit Kindern

*Werbung/Affiliate Links Am Schwarzatal Radweg radelst du gemütlich entlang der Schwarza von Reichenau an der Rax bis nach Lanzenkirchen. Dabei kommst du an Jahrhundertwendebauten der Sommerfrische vorbei, radelst durch ruhige Ortsteile, die wunderschöne Stuppacher Au und bleibst dabei immer in der Nähe des Flussufers. Dank wenig Verkehr und geringer Steigung ist der Radweg auch optimal für Familien und Radneulinge geeignet. Wer mich schon länger kennt ist wohl etwas überrascht hier einen Rad-Tipp von mir zu lesen. Denn ich und Gefährte mit zwei Räder waren (etliche Unfälle sei Dank) lange keine Freunde. Langsam nähern wir uns aber wieder an. Okay, seit der ersten gemeinsamen Familien-Radtour diesen Sommer, hat uns die Lust am Radfahren eigentlich so richtig gepackt und das gilt für uns alle vier. Die Mini-Maus liebt es in ihrem Radsitz alles zu überblicken und sich gemütlich kutschieren zu lassen, die große Madame ist ganz stolz, selbst so große Strecken zu…

Schlosspark Seebenstein, Teich mit Blick auf den Steg

Besonders schöne Ausflüge im Herbst

Bunte Blätter, warme Sonnenstrahlen, goldenes Licht, schneebedeckte Gipfel. Sobald der Herbst in greifbare Nähe rückt, komme ich aus dem Schwärmen nicht heraus. Typisch Herbstkind eben (denn auch mein eigener Geburtstag lässt die Jahreszeit einfach mal gut anfangen). Warum ich den Herbst noch so liebe? Es ist für mich die perfekte Ausflugs- und Genusszeit. Im Herbst ist es nicht zu heiß, nicht zu kalt, es ist schon Nebensaison und so vieles sieht vor buntem Laub einfach besser aus; und jeder einzelne Sonnenstrahl wird im Herbst umso mehr genossen, weil es ja vielleicht der letzte sein könnte. Nicht verwunderlich, dass meine Ausflugsliste für den Herbst jährlich wächst und ja, es gibt ein paar Orte und Ausflugsziele, die gerade in dieser Zeit besonders schön sind. Ein paar möchte ich dir heute verraten. Inhalt Naturpark Seebenstein Naturpark Landsee Berge (Ruine Landsee) Naturpark Sparbach Naturpark Almenland (Stubenbergersee) Schaugärten im Herbst Ausflüge und Spaziergänge über den…

Kellergasse Arbesthal, Weinwanderung VIA.VINUM.

Genussvoll wandern: Vier wanderbare Wirte in Niederösterreich

*Werbung / bezahlte Kooperation Inhaltsverzeichnis VIA.VINUM. & DERJungWIRT Naturparkweg Schrems & Waldschenke Schreiber Lebensweg & Gasthof zum Goldenen Löwen Bahnwanderweg & Seewirtshaus Vielleicht mag die Kombination wandern und Wirt für einige noch kurios klingen. Für mich als bekennender Genusswanderer gehört Essen und Bewegung aber einfach zusammen. Schon als Kind war mein eigener Jausenrucksack bei diversen Familienwanderungen unverzichtbar. Auch heute hat sich nicht viel daran geändert. Nur, dass die Jause immer öfter durch einer abschließenden Einkehr im Wirtshaus ersetzt, manchmal auch ergänzt, wird. Die kulinarische Belohnung ist für mich ständige und (nach wie vor unverzichtbare) Motivation bei meinen Wanderungen. Gut, dass es in Niederösterreich so viele Wanderwege gibt, bei denen das Wirtshaus nicht nur auf der Hand, sondern auch am Weg liegt. Heute hab‘ ich ein paar ganz besonders schöne Wander- und Einkehrtipps für dich. Durchwegs abwechslungsreiche Wanderungen, die nicht allzu fordernd sind (von 5,5–12km) und an besonders schönen Orten Niederösterreichs…

Im Hamari Kletterpark Kletterabenteuer für Groß und Klein erleben

Der Hamari Kletterpark in Mönichkirchen ist der größte Hochseilgarten der Wiener Alpen. Hier können Kletterbegeisterte auf 15 unterschiedlichen Parcours und 104 Stationen auf verscheidenen Höhen durch den schattigen Wald klettern oder auf den fünf verschiedenen Flying Fox Parcours durch die Lüfte sausen. Das beste? Der Hochseilgarten eignet sich für Erwachsene und Kinder ab drei Jahren. Perfekt also für Kletterprofis und Einsteiger. Irgendwann werd‘ ich auch da oben stehen. Irgendwo unter den Baumkronen und mich von Plattform zu Plattform hangeln. Seit unsere Tochter mit drei Jahren die Begeisterung zum Kraxeln entdeckt hatte, kam mir dieser Gedanke öfters. Ein wenig mulmig war mir dabei zu Mute, denn die letzten Jahre hatte sich immer wieder mal ein leichter Anflug von Höhenangst bemerkbar gemacht; und außerdem war ich selbst noch nie so richtig in einem Hochseilgarten gewesen. Als sie im Sommer während unseres Ausflugs in den Familywald staunend den dazugehörigen Kletterwald betrachtet, war klar:…

Fruchtfreunde Runde Aussicht auf die Hohe Wand

Spaziergang mit Schatzsuche: Die Fruchtfreunde Runde in Zweiersdorf

Ein Spazierweg durch die Felder der Neuen Welt mit Blicken auf die Hohe Wand, den Kienberg und die Fischauer Vorberge. Dazwischen versteckt fünf Stempel, die es mit Hinweisen zu finden gibt, idyllische Pausenplätze, kleine Bäche und Brücken, die überquert werden müssen. Die Fruchtfreunde Runde ausgehend von der Fruchtwelt Mohr-Sederl in Zweiersdorf ist ein schöner Spazierweg in der Neuen Welt, gespickt mit ein wenig Spaß und Spannung für die Kleinen. Schon als ich das erste Mal von der Fruchtfreunde Runde erfahren habe, war ich gleich Feuer und Flamme. So eindrucksvoll, kindgerecht und schön ist dieser Rundweg auf der Website der Fruchtwelt Mohr-Sederl beschrieben und dementsprechend groß war unsere Neugierde darauf. Nicht verwunderlich, dass wir schon bald einen lauen Sommerabend nützen, um uns den Spazierweg bei Zweiersdorf mit unseren Kindern mal genauer anzusehen. Von Fruchtfreund zu Fruchtfreund durch die Felder von Zweiersdorf Wir parken unser Auto beim Parkplatz der Fruchtwelt, den Ausgangs-…

Wandern bei Maria Taferl

Am Lebensweg von Artstetten nach Maria Taferl wandern

Die 5,5 Kilometer lange Wanderung von Artstetten nach Maria Taferl führt leicht hügelig durch die wunderschöne Region des Nibelungengaus. Vorbei am historischen Schloss Artstetten, durch kühle Waldstücke, sonnige Getreidefelder, kleine Siedlungen hin zur Basilika Maria Taferl und zu einer großartigen Aussicht über die Donau und ins Alpenland. Eine schöne, einfache und aussichtsreiche Wanderung im südlichen Waldviertel. Übrigens auch als geführte Wanderung samt großartiger kulinarischer Verköstigung buchbar. Jeden Tag ein wenig über das Leben nachdenken. Über einen Lebensabschnitt sinnieren, die Geburt, den Tod und alles was dazwischen liegt. So die Idee hinter dem 260km langen Weitwanderweg, der 2017 im südlichen Waldviertel gegründet wurde. Auf 14 Tagesetappen wanderst du – mal kürzer und mal länger – durch 22 Ortschaften. Deckst dabei (vielleicht) nicht nur einige Fragen des Lebens auf, sondern entdeckst die sehenswerte Landschaft des Nibelungengaus. So oder ähnlich erzählt es mir später mein Begleiter, Wanderführer Andi Frey. Mit dem sympathischen Wirt…

Aussichtsplatz am Slow Trail Weissensee

Wanderung am Slow Trail beim Weissensee

Der Slow Trail am Weissensee ist ein besonders schöner Wanderweg für Genießer. Auf 6,4km erfreuen sich Wanderer an der unberührten Natur, wandern am Ufer entlang, entdecken herrliche Pausenplätze und können über die glitzernde Wasseroberfläche des Weissensees schauen. Dank seiner geringen Steigung ist der Weg auch ideal für Gelegenheitswanderer und Familien geeignet. Müde Wanderer können auf halbem Weg das Schiff retour nehmen. Ein wunderschöner Wanderweg am Wasser, der sich perfekt auch etappenweise entdecken lässt. Inhaltsverzeichnis Etappenweise am Ufer des Weissensees wandern Etappe 1: Vom Neusacherhof zum Ronacherfelsen am Ufer des Weissensees Etappe 2 am Slow Trail: Vom Ronacherfelsen zur Kleinen Steinwand Etappe 3: Von der Kleinen Steinwand zum Dolomitenblick – der schönste Abschnitt am Slow Trail Weissensee Tipps und Besucherinfos 6,4 Kilometer, 71 Höhenmeter. Direkt am Seeufer, mit Aussichtspunkten und einer Schiffsanlegestelle am Anfang und Ende. Wenn das nicht die perfekte Wanderung für unseren Familienurlaub ist, denke ich mir und beginne…

Hubertusrunde Schrattenbach, Familie beim Spazieren

Die Hubertusrunde bei Schrattenbach: eine kurze Familienwanderung im Schneebergland

Die rund 3km lange Hubertusrunde führt Gelegenheitswanderer, Spaziergänger und Familien durch die sanften Hügel des Ortes Schrattenbachs – durch ruhige Waldstücke, vorbei an schönen Aussichten über die Region hin zur Hubertuskapelle. Der kleine Sakralbau auf einer idyllischen Waldlichtung lädt zu einer Pause inmitten der Natur ein, bevor es wieder durch den Wald in Richtung Schrattenbach und alten Schlossteich geht. Unten angelangt gibt’s für Hungrige mit dem Gasthaus zum Alten Schlossteich eine Einkehrmöglichkeit und für Kinder einen Abenteuerspielplatz sowie majestätische Hirsche hautnah zu beobachten. Es ist Dezember. Endlich ist das Wetter wieder freundlicher und auch wenn (noch) kein Schnee bei uns gefallen ist, lacht die Sonne nach Tagen wieder vom Himmel und lockt uns nach draußen. Wir haben Lust auf eine kleine Runde an der frischen Luft. Eine, die wir bis jetzt noch nicht kennen. Bei meiner letzten Recherche zur Wanderung zur Ruine Schrattenstein (Ruinenrunde) bin ich über einen Rundweg in…

Unterwegs am Kirschblütenradweg am Neusiedlersee

Der Kirschblütenradweg führt als Rundweg ca. 40 Kilometer am Fuße des Leithagebirges entlang des Neusiedlersees. Dabei durchqueren  Radfahrer die malerischen Ortschaften Purbach, Winden, Jois, Breitenbrunn und Donnerskirchen, genießen Blicke auf den Neusiedlersee und die sanften Weinberge der Region. Malerische Plätzchen, oder auch etliche Winzer am Weg, laden zu genussvollen Pausen. Besonders im April, wenn tausende Kirschbäume am Weg erblühen, ist der Radweg ein besonderes Erlebnis. Schon vor einiger Zeit hab‘ ich das erste Mal vom Kirschblütenradweg gelesen. Ich – jetzt nicht so der große ausdauernde Radfahrer – war sofort interessiert. Ein Weg im Burgenland (sprich, nicht allzu gebirgig), entlang des Neusiedlersees, vorbei an tausenden blühenden Kirschbäumen. Wenn das nicht ein absolut sehenswertes Erlebnis ist, dachte ich mir, und begann gedanklich für den kommenden Frühling eine Auszeit nur mit meinem Mann zu planen. Wir würden zwar kaum die ganzen 40 Kilometer radeln, aber vielleicht die Hälfte. Oder zumindest ein Stück. Gemeinsam,…

Schilflehrpfad Purbach am Neusiedlersee

Am Schilflehrpfad in Purbach zum Neusiedlersee spazieren

Der Schilflehrpfad in Purbach am Neusiedlersee führt auf 2,6 Kilometern vom Ortsrand in Purbach direkt zum Neusiedlersee. Spaziergänger lernen dabei die einzigartige Landschaft des Schilfgürtels um den Neusiedlersee kennen. Schautafeln informieren über die Besonderheiten des zweitgrößten zusammenhängenden Schilfgebiets Europas und deren Bewohner, der Aussichtsturm eröffnet Blicke über die Landschaft. Nach 2,6 Kilometern durch den Schilfgürtel und entlang des kleinen Kanals erreichst du einen kleinen Badeplatz am Neusiedlersee. Wieder retour gibt’s am End- bzw. Ausgangspunkt in Purbach als Bonus einen kleinen Teich zum Relaxen, einen schönen Spielplatz zum Toben und eine Hundebadebucht als Highlight für die vierbeinigen Besucher. Einmal mitten durchs Schilf, 2,6 Kilometer bis zum Neusiedlersee. Der Schilflehrpfad (oder Naturlehrpfad) bei Purbach führt vom Ortsrand auf direktem Weg durch den Schilfgürtel bis zu Neusiedlersee. Schon während unserem kleinen Abstecher am Kirschblütenradweg schauen wir immer wieder zum Neusiedlersee und den davor liegenden Schilfgürtel hinunter. Später begeben auch wir uns mitten hinein…

Blick auf Schneeberg und Hohe Wand von Katzelsdorf

Bezirk Wiener Neustadt Land: Ausflüge und Auszeiten in der Natur

Der Bezirk Wiener Neustadt Land im südlichen Niederösterreich bietet für Naturliebhaber viel Abwechslung. Der Naturpark Hohe Wand mit spannenden Tierbegegnungen und tollen Aussichten, die unberührte Leitha-Au bei Katzelsdorf und Lanzenkirchen, die Weite des Steinfelds, die sich bei Wanderungen vor einem ausbreitet, oder die sanften Hügel der Fischauer Vorberge und der Buckligen Welt; All das entdecken Naturliebhaber bei kleinen oder größeren Wanderungen und Ausflügen in einer der 35 Gemeinden. Dabei liegt der Bezirk Wiener Neustadt Land nur ca. 50 Kilometer südlich von Wien und ist somit auch ideales Ausflugsziel für Wiener, die ein paar schöne Stunden in der Natur verbringen möchten. Inhaltsverzeichnis: Unterwegs im Naturpark Hohe Wand Naturentdeckungen in den Fischauer Vorbergen Winzendorfer Rundwanderweg C / Dachensteinrunde Wanderung zum Marmorsteinbruch Engelsberg Bad Fischau Waldlehrpfad und Vogelkundeweg Auszeit am Wasser im Bezirk Wiener Neustadt Land Ausflug zur Leitha in Lanzenkirchen und Katzelsdorf Entlang der Myrafälle wandern Kleine Spaziergänge in der Buckligen Welt…

Blick vom steinernen Bankerl auf die Ruine Emmerberg, Winzendorfer Rundwanderweg C

Unterwegs am Winzendorf Rundwanderweg C – einmal um Mitterberg und Dachenstein wandern

Ruhige Wälder, tolle Aussichten und gemäßigte Steigungen: Wandern in den Fischauer Vorbergen hat viel zu bieten. Ausgehend vom Bahnhof Winzendorf führen diverse Rundwege in die direkt benachbarten Wälder der Fischauer Vorberge, einem Vorgebirge der Hohen Wand. Der Winzendorfer Rundwanderweg C ist der längste und umrundet auf 7,17km den Mitterberg und Dachenstein. Eine gemütliche Wanderung mit tollen Ausblicken auf Hohe Wand und die umliegende Region. Schon öfter war ich rund um den Dachenstein unterwegs. Besonders letztes Jahr, als wir viel Zeit zu Hause verbrachten, haben wir das schöne Waldstück zwischen Willendorf und Winzendorf zu unterschiedlichen Jahreszeiten genossen. Wir haben das beginnende Grün und die Blüten der Wildsträucher und des Bärlauchs entdeckt, ein Picknick beim Platz „zur schönen Aussicht“ gemacht, die prächtigen Farben im Herbst bewundert und viele Spaziergänge zur Waldandacht unternommen. Die beiden Erhebungen (Dachenstein und Mitterberg) ganz umrundet haben wir allerdings nie. Mit 7,17km war mir die Runde mit den beiden Mädels…

Kind am Erlebnispfad naturVisionen

Familienausflug am Erlebnispfad naturVisionen und zur Aussichtswarte in Bad Sauerbrunn

Über Balancierbalken, Wackelstege, Holzbrücken, vorbei an Hängematten und einladenden Rastbänken führt der sogenannten Erlebnispfad naturVisionen ca. 3 Kilometer vom alten Feuerwehrhaus in Bad Sauerbrunn zum Florianikreuz und der Aussichtswarte. Von der 28m hohen Plattform lassen sich herrliche Blicke über die Region bis hin zu Schneeberg, Neusiedlersee und Rosaliengebirge genießen. Über die Kirchengasse oder erneut die Serpentinen hinunter geht es zurück nach Bad Sauerbrunn. Ein abwechslungsreicher Waldspaziergang für Groß und Klein. Erst neulich wurde ich gefragt, ob ich ein paar Wege in der Gegend kenne, die Kinder besonders zum Gehen motivieren. Neben den Sesselbäumen und dem Bromberger Hexenweg hat sich nun ein neuer großartiger Themenweg dazu gesellt. Zufällig, um ehrlich zu sein. Bei einem Besuch bei der Patentante in Bad Sauerbrunn sind wir bei bestem Wetter zur Aussichtswarte spaziert und haben spontan noch den Serpentinenweg bzw. Erlebnispfad naturVisionen zurück ins die Ortschaft genauer angeschaut. Der Erlebnispfad naturVisionen in Bad Sauerbrunn Wie…