alle Blogartikel

Carnuntum, Römische Therme Außenansicht

Archäologiepark Carnuntum – Zeitreise in die Welt der Römer

by

Der Archäologiepark Carnuntum erstreckt sich auf einer Fläche von 10km2 und liegt in den heutigen Orten Bad Deutsch-Altenburg und Petronell-Carnuntum in Niederösterreich. Die römische Ansiedlung umfasst eine ursprüngliche Militärstadt, eine Lagervorstadt sowie Zivilstadt. Daneben konnte eine Gladiatorenschule, die Lagerumfassungsmauer samt dazugehörigen Tor sowie ein Amphitheater freigelegt werden. Bei einem Ausflug nach Carnuntum erfährst du nicht nur mehr über die Geschichte Carnuntums und die Römer allgemein, sondern spazierst auch durch ein vollkommen rekonstruiertes römisches Dorf.

Mariensee, Themenweg Wildwasser

Themenweg Wildwasser: entlang des Pöstlingbachs am Wechsel

by

Der Themenweg Wildwasser nimmt seinen Ausgangspunkt in der Nähe des Ortes Mariensee und führt dich neben dem Pöstlingbach zu einem Wasserfall. Der Weg ist ganz dem Thema Wasser gewidmet, führt dich mehrmals zum und über den Bach und gibt mit 8 Hinweistafeln mehr Informationen zum Wildwasser. In einer Stunde Gehzeit erreichst du den Wasserfall, wo sich der Pöstlingbach rund 50 Meter in die Tiefe stürzt. Ein angenehmer kühler, ruhiger und wenig anstrengender Spaziergang.

Steinbock Gehege am Gehegerundweg Hohe Wand mit Aussicht

Der Gehegerundweg im Naturpark Hohe Wand

by

Der Naturpark Hohe Wand liegt auf dem Hochplateau der gleichnamigen Erhebung Hohe Wand im südlichen Niederösterreich. Neben Wanderwegen und tollen Aussichtspunkten bietet dir der Naturpark Hohe Wand auch ein Tiergehege. Auf einem Rundweg von ca. einer Stunde kannst du Steinböcke, Rothirsche, Alpacas und mehr hautnah beobachten. Ein toller Ausflug für Groß und Klein.

Höllental, Schotterbank mit Badenden im Sommer

Abkühlung deluxe im Höllental

by

Auf einer Länge von 16,7 km erstreckt sich das Höllental zwischen Schwarzau am Gebirge und Hirschwang im südlichen Niederösterreich. Hier schlängelt sich die Schwarza zwischen den Kalksteinmassiven des Schneebergs und der Rax. Das Höllental hat sich in den letzten Jahren als beliebtes Erholungsgebiet im Sommer entwickelt, denn hier findest du absolute Abkühlung an heißen Tagen

Bärenwald Arbesbach Bär

Zu Besuch bei den Bären im Bärenwald Arbesbach

by

Der Bärenwald Arbesbach ist ein Projekt der Vier Pfoten, das Bären aus schlechter Haltung ein neues zu Hause gibt. Auf dem 14.000 Quadratmeter großen Areal können die sechs Bären nach ihrer Zeit in unsachgemäßer Privathaltung oder als Zirkusbär endlich ein neues Leben beginnen. In Arbesbach kannst du die Bären hautnah beobachten und auch mehr über die Tiere lernen. Ein toller Ausflug für Groß & Klein.

Schlosspark Laxenburg – ein abwechslungsreicher Tag im kaiserlichen Garten

by

Der Schlosspark Laxenburg gehört zu den bedeutenden historischen Landschaftsgärten Europas und wurde vor allem im 18. und 19. Jahrhundert angelegt. Im 280 Hektar großen Schlosspark gibt es eine Menge zu sehen: Versteckte Tempel, Grotten, alte Gehölzer, ein (neo-)mittelalterlicher Turnierplatz oder der großen Schlossteich warten darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Bei einem Besuch kannst du nicht nur im riesigen Park spazieren, sondern auch Boot fahren oder die neugotische Franzensburg besichtigen.

Liegewiese mit Sonnenschirm und Handtüchern und Neusiedler See im Strandbad Bodelsdorf

Strandbad Podersdorf: Wenn Wiener ans Meer fahren

by

Das Strandbad Podersdorf ist vor allem wegen des dort stattfindenden Surfweltcups in aller Munde. Nach diesem jährlichen „Summer Opening“kannst du hier neben Surfen auch einen angenehm relaxten Badetag verbringen. Seichtes Ufer, Sandstrand, großer Liegewiese und Leuchtturm inklusive

Steg Untere Alte Donau baden

Baden in der Unteren Alten Donau

by

Die Alte Donau im 22. und 21. Wiener Gemeindebezirk stellt ein beliebtes Naherholungsgebiet der Wiener dar. Der Altarm gliedert sich in Obere und Untere Alte Donau und erstreckt sich in einer Länge von 5,2km. Besonders am Ostufer der Unteren Alten Donau gibt es zahlreiche kostenlose Bademöglichkeiten, Liegewiesen und neu errichtete Stege.

Seebad Lunz am See, Wiese und See

Seebad Lunz am See: Baden in herrlicher Naturkulisse

by

Der Lunzer See im Mostviertel ist der einzige natürliche See Niederösterreichs. Der Seebach erneuert das Wasser des 68ha großen Sees viermal im Jahr und sorgt so für frisches und kühles Wasser das ganze Jahr über. Das Seebad Lunz am See bietet den passenden Rahmen für einen herrlichen Badetag: eine große Liegewiese, eine Schwimminsel und Springtürme warten hier auf dich!“

Augarten Eingangsbereich

Erholung im Augarten – der Park im Sommer

by

Der 52,2ha große Augarten im 2. Wiener Gemeindebezirk dient vielen Wienern als Naherholungsgebiet. Die Parkanlage bietet zahlreiche Wiesen, Spazierwege, ein Freibad für Kinder, einen Beach Volleyball Platz, Spielplätze und zwei Restaurants. Dazu laden unterschiedliche Veranstaltungen. Vor allem im Sommer wird die Wiesenfläche von den Wienern stark genützt und der Augarten verwandelt sich in einen großen, gemütlichen Garten für alle. 

Seegrotte Hinterbrühl, Boot

Vom Arbeitsort zum Ausflugsziel: die Seegrotte Hinterbrühl

by

Durch einen Unfall wurde das ehemalige Gipsbergwerk in Hinterbrühl zum größten unterirdischen See Europas. Ein Besuch des heutigen Schaubergwerks bringt dich nicht nur der Geschichte des Bergwerks und dessen Funktion im 2. Weltkrieg näher, sondern auch dem 6.200m² großen, durchschnittlich 1,2m tiefen, unterirdischen See, mitten in einem Berg in Hinterbrühl.

Thermalbad Vöslau, blaues Becken samt Eingangsbereich vom Bad aus

Baden wie der Kaiser! Ein Badetag im Thermalbad Vöslau

by

Zwischen Säulen zum Eingang gehen, vor Kabanas aus der Jahrhundertwende die Füße ins eiskalte Wasser baumeln lassen und unter den alten Schwedenduschen abkühlen. Neben einem 45000m2 großen Parkanlage und einem umfassenden Freizeitangebot bietet das Thermalbad Vöslau vor allem eins: viel Charme. Und wer kann schon von sich behaupten dort zu baden, wo es schon das Kaiserhaus tat?

Einblick in das idealtypische Dorf im Dorfmuseum Mönchhof mit Räder und Häuserfassaden

Das Dorfmuseum Mönchhof. Leben im "Hoadboden"

by

Das seit 1990 bestehende Dorfmuseum Mönchhof im Burgenland bietet mit seinen rund 35 wiederaufgebauten Gebäuden einen großartigen Einblick in das dörfliche Leben der Region von 1890–1960. Bei einem Besuch kannst du alle Gebäude samt detailreicher Einrichtung genau unter die Lupe nehmen.