Wandern & Spazieren mit Kind und Baby

Naturlehrpfad Kaiserbrunn

Am Naturlehrpfad Kaiserbrunn – Entdeckungen entlang der Schwarza

2 Kilometer durch den Wald. Einen kühlen, ruhigen Wald, mit kniehohen Blumenwiesen und flatternden Schmetterlingen. Dahinter die Schwarza, die sich ihren Weg in Richtung Höllental bahnt und immer wieder zwischen den Bäumen zu entdecken ist. Mal näher, mal weiter weg. Daneben verschiedene Schautafeln, die über den Wald, dessen Pflanzen und Bewohner informieren. Am Ende des Naturlehrpfad Kaiserbrunns können die Trinkflaschen der durstigen Besucher mit eiskaltem, erfrischenden Wasser der 1. Wiener Wasserleitung neu gefüllt werden und – wer möchte – kann direkt gegenüber auch ein wenig mit dem Fluss auf Tuchfühlung gehen.

Auf die Rax mit Kleinkind: eine familientaugliche Wanderung

Eine aufregende Fahrt mit der Seilbahn auf 1500 Meter Seehöhe. Spektakuläre Aussichten, Bergwelten und Hüttenzauber. Dazu gemütliche, relativ flache und breite Wanderwege. All das macht die Rax zu einem perfekten Wandergebiet für Familien. Auch für Kleinkinder gibt es hier interessante Touren, die recht leicht zu bewältigen sind.

Flusserkundung und Abkühlung am Leitha-Ursprung

Das Rauschen der Pitten und Schwarza, die sich hier zur Leitha vereinen. Das Schwirren der Libellen, das Glitzern der Wasseroberfläche. Das glasklare und erfrischend kalte Wasser, das in der Strömung um deine Knöchel rauscht. Die bunten Steine unter Wasser, die als Schätze gehoben und gesammelt werden. Rings herum unberührte Natur, tief zum Wasser hängende Äste, das Holz, das die Strömung angespült hat. Der Leitha-Ursprung bei Lanzenkirchen bietet das alles und noch viel mehr.

Aussichtspunkt Kaiserstein am Waldlehrpfad Bad Fischau, Blumberg

Entdeckungen am Waldlehrpfad und Vogelkundeweg am Blumberg in Bad Fischau

Der Waldlehrpfad in Bad Fischau führt auf zirka zwei Kilometern rund um den sogenannten Blumberg. Der Rundweg ist mit diversen Schildern versehen, die heimische Wildsträucher und Bäume benennen und andere wissenswerte Dinge über den Lebensraum Wald erzählen. Nach einer kleinen Steigung führt der Waldlehrpfad und anschließende Vogelkundeweg durch den schattigen Wald, vorbei an wunderschönen Rastplätzen und Aussichtspunkten über die Region. Am Ende erreichst du den sogenannten Elefantenspielplatz, für Familien ein schönes Highlight am Ende.

Mostrunde am Gutenmann

Die Mostrunde am Gutenmann – ein Spaziergang mit Aussicht

Blicke zur Hohen Wand, Schneeberg und über die neue Welt. Ruhe, Natur, blühende Wiesen und grasende Kühe. Nur ein paar Autominuten von Grünbach am Schneeberg entfernt, auf 800 Meter Seehöhe, wartet ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber: der Gutenmann. Oben angelangt führt die 2,5 Kilometer lange Mostrunde (Tut-Gut Rundwanderweg) vom Mostheurigen Steurer durch Wald und blühende Wiesen. Ein idealer Rundweg für Genusswanderer, Ausflugsgäste und Familien mit einem besonders schönen Pausenplatz am Ende. Still ist es hier, als wir aus dem Auto steigen. Nur das leise Muhen der Kühe auf der benachbarten Wiese dringt zu uns. Neugierig beäugen die Bewohner der Almwiese die eingetroffenen Gäste, die sie ihrerseits freudig begrüßen und in ihre Richtung steuern. Gut, eigentlich nur die zwei jüngsten. Eine beobachtet neugierig aus der Ferne, die andere zeigt aufgeregt hin und beginnt sich schnell auf die freundlichen Kühe zuzubewegen. Falsche Richtung, sage ich und nehme unsere Kleinste an die Hand….

Wandern im Naturpark Sierningtal bei Ternitz

In die Natur gehen, raus, vor die Haustüre. Aber wohin? Heute zeige ich dir weitere vier verschiedene Spazier- und Wanderwege in und um Ternitz. Ob Spaziergänge durch den Wald, Wanderungen zu fabelhaften Aussichten, Gipfelbesteigungen, oder Naturdenkmäler – hier ist wieder für ausreichend Abwechslung gesorgt.

Mini-Unternehmungen mit Kindern im Winter, die fast nichts kosten

Erinnerst du dich noch an meine kleine Ideenliste für Mini-Unternehmungen mit Kindern vom Sommer? Da ging es um kleine, aber feine Ausflüge bzw. Unternehmungen im Bezirk Neunkirchen. Um „Tagesteiler“, also um kleine Aktivitäten, die den Tag etwas spannender machen. Ideen, die nichts kosten und ideal sind, wenn du einmal nicht so viel Zeit oder Geld übrig hast, oder alleine mit den Kindern unterwegs bist. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin ständig auf der Suche nach solchen sog. Mini-Unternehmungen. Weil Urlaub, Tagesausflüge und Wochenenden dann im Vergleich zum Alltag doch die Ausnahme bleiben. Umso besser, wenn es Dinge gibt, die den Alltag ab und zu mit schönen, lustigen Erinnerungen füllen. Tja und daher hab’ ich nochmal eine paar Ideen für euch, ebenfalls für den Bezirk Neunkirchen, nur diesmal für den Winter. Bei manchen müsst ihr zwar doch zum Geldbörserl greifen, aber die Kosten werden das Budget nicht…

Schlosspark Seebenstein, Teich mit Blick auf den Steg

Ein kleiner Ausflug in den Schlosspark Seebenstein

Der Schlosspark in Seebenstein ist Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen, er ist Veranstaltungsort der Seebensteiner Adventmeile und Standort des beliebten Parkbads. Aber der Schlosspark ist auch ein tolles Ausflugsziel für Familien, Spaziergänger, für Nordic Walker, Läufer oder Hundebesitzer. Hier kannst du bei einem Spaziergang um den Schlossteich die Natur in vollen Zügen genießen, an einen der Pausenplätzchen Halt machen und durch den Laubwald flanieren. Am Ende wartet für die Kleinen ein Kinderspielplatz und für die Größeren ein Motorikpark.

Ufer Stubenbergsee mit Herbstbäumen

Ein Ausflug an den Stubenbergsee außerhalb der Badesaison

Wenn sich die sanften Hügeln des oststeirischen Apfellandes zu verfärben beginnen. Wenn die Liegewiesen nicht mehr von sonnenhungrigen Badegästen bevölkert werden und es ruhiger geworden ist – dann ist die richtige Zeit für einen Ausflug zum Stubenbergsee.

Kind hüpft in die Wasserlacke als Beispiel für Mini Unternehmungen mit Kindern

Mini Unternehmungen mit Kindern im Bezirk Neunkirchen

Ihr fragt euch, was ihr mit Kindern im südlichen Niederösterreich unternehmen könnt? Mittlerweile ist meine Liste schon lange und wächst von Woche zu Woche. Weil nun endlich auch bei uns die Ausflugssaison gestartet ist und wir nun in verschiedenen Zusammensetzungen alles Mögliche ausprobieren. Neugierig sind und gerne was unternehmen. Dabei muss nicht immer ein Tagesausflug am Programm stehen, manchmal reichen (und gehen) auch nur kleine Aktivitäten. Zum Rauskommen, zur Abwechslung. Dinge, die den Tag einfach ein wenig interessanter machen, aber nichts kosten. Ein paar von diesen Mini-Unternehmungen im Bezirk Neunkirchen hab‘ ich heute für euch.

Schlossbad Pitten, Liegestühle

Ein Badetag im Schlossbad Pitten

Das Schlossbad Pitten in der gleichnamigen Ortschaft bietet vor allem Kindern einen schönen Ort für heiße Sommertage. Ein großzügiger Nichtschwimmerbereich mit Wasser-Rutsche, ein schönes schattiges Kinderbecken und eine große Liegewiese, dazu die obligatorische Badkantine, ein Volleyballplatz und kleiner Spielebereich für Kinder lassen einen Sommertag hier wie im Nu‘ vergehen.“  „Kennst du eigentlich das Bad in Pitten? Ich war da erst unlängst mit einer Bekannten und es war total nett. Ein gepflegtes Alubecken, eine große Liegewiese. Wirklich schön.“ So das Gespräch, das ich voriges Jahr im (ehemaligen) Terrassenbad in Würflach zufällig mitbekommen habe. Alternativen zum Würflacher Bad waren schon damals großes Thema, als bekannt wurde dass das Bad seinem Ende zusteuert. Schade natürlich (vor allem weil es im Umkreis nicht wirklich einen Ersatz gibt), aber manche Tatsachen muss man einfach hinnehmen und Alternativen suchen. Das Schlossbad in Pitten war eine, die offenbar schnell ins Gespräch kam. Tja und so kam es eben,…

Stadtpark Wiener Neustadt, Spielplatz

Ein Ausflug in den Stadtpark Wiener Neustadt

Einmal ehrlich, wärst du auf die Idee gekommen einen Ausflug in den Stadtpark von Wiener Neustadt zu machen? Als Nicht- Wiener Neustädter? Ich geb’s zu, mir wäre das nie im Traum eingefallen. Weil, Natur haben wir ja eh jede Menge und Spielplätze auch. Warum also in die Stadt? Nun, meine Eltern dachten sich wohl „warum nicht“ und haben vorgeschlagen mit mir und meinen beiden Mädels nach Wiener Neustadt zu fahren. Nach einem wunderbaren Vormittag, den wir hier genossen haben, ist mir klar warum es sich lohnt. Deshalb muss ich dir unbedingt davon erzählen!

Rodeln mit Kind als Freizeittipp in den Semesterferien

Was tun in den Semesterferien? 5 Freizeitideen für Familien im Winter

Endlich Ferien. Endlich ganz viel Freizeit. Was steht bei euch am Programm? Schiurlaub oder doch lieber zu Hause bleiben? Fernab der gängigen Schipisten lässt sich auch in und rund um Niederösterreich viel erleben. Ich hätte da ein paar Vorschläge für euch: Rodeln gehen Ob Kinder oder Erwachsene, ob groß oder klein, ob sportlich oder nicht: Rodeln macht einfach allen Spaß. Natürlich braucht es da auch die richtigen Grundvoraussetzungen: einen leichten bis steilen Hang und natürlich jede Menge Schnee. Wenn, wie Mitte Jänner, ausreichend Schnee vorhanden ist, dann ist es einfach und günstig. Dann brauchst du dich nur warm anzuziehen, Rodel oder Bob einpacken und zum nächst gelegenen steileren Hang fahren. Vielleicht noch eine Thermoskanne mit warmen Tee und ein paar Snacks eingepackt und fertig. Wo es sich im südlichen Niederösterreich besonders gut und gratis rodeln lässt, hab‘ ich schon einmal für dich im Blogartikel „Rodeln südlich von Wien“ zusammengefasst. Wenn…

Gruppe beim Verkosten von Schokolade im Vienna Chocolate Museum

Am vielleicht süßesten Ort in Wien: im Chocolate Museum Vienna

Wenn Schokolade, dann wirklich Schokolade. Und wenn es ein Ausflugsziel geschafft hat, alles an einem Ort über Schokolade zusammenzuführen, dann ist es das Chocolate Museum Vienna. Hier gibt’s spannende Geschichten und interessante Facts rund um die süße Versuchung, zahlreiche Attraktionen, Spiele und Fotomotive und am Ende eine Verkostung der hauseigenen Schokolade.