alle Blogartikel

Schild Hexenweg, Bromberg

Unterwegs am Hexenweg in Bromberg: schaurige Geschichten und Kletterspaß

by

Der sogenannte Hexenweg führt 3 Kilometer lang entlang des Schlattenbachs bei Bromberg. Auf verschiedenen Schautafeln und mit einem Kinderhörspiel wird die Geschichte der Bromberger Hexe Afra Schickh und mehr Hintergrundinformationen über die Zeit der Hexenverbrennungen erzählt. Der kostenlose Audio Guide ist einfach per Handy App zu bedienen und wurde von und für Kinder gestaltet. Entlang des Wegs gibt es außerdem vier Motorik-Stationen, die zum Klettern und Balancieren einladen.

Aussichtsplattform am Moorlehrpfad

Am Moorlehrpfad auf der Teichalm eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs entdecken

by

Der Moorlehrpfad auf der Teichalm führt durch eines der letzten Latschen Hochmoore Österreichs und bietet schöne Blicke über Almwiesen, Naturschätze und Pflanzenraritäten. Die Lärchenstege, Plattformen und Brücken sind für Kinderwägen gut befahrbar und für Groß und Klein eine tolle Art die Landschaft zu erkunden. Am Ende des Wegs gibt’s dank Latschenhütte einen Ort zur Einkehr mit großem Spielplatz.

Vorderer Langbathsee Ausgangspunkt

Familienwanderung um den Vorderen Langbathsee

by

Ein leichter Rundwanderweg führt Familien und Genusswanderer in rund 1 Stunde um den Vorderen Langbathsee im Naturschutzgebiet am Fuße des Höllengebirges. Die kurze Wanderung eignet sich perfekt für kleinere Kinder und Genusswanderer. Wer möchte kann mit 45 Minuten Extra-Gehzeit noch zusätzlich um den Hinteren Langbathsee wandern. Die beeindruckende Natur und die gute Erreichbarkeit machen die beiden Seen zu einem beliebten Ausflugsziel im Salzkammergut.

Blick nach draußen

Mit der Höllentalbahn nach Hirschwang wie im Jahr 1926

by

Eine Fahrt mit der Höllentalbahn versetzt dich zurück in frühere Zeiten. Die ehemalige Materialbahn wurde 1926 im Einklang mit der Eröffnung der Rax Seilbahn zur Lokalbahn ausgebaut. Die schmalspurige, elektrisch betriebene und hoch moderne Bahn brachte bis 1963 Wanderer, aber auch Arbeiter im Großraumwagen von Payerbach nach Hirschwang an der Rax. Heute können Zugbegeisterte und Neugierige dank eines Vereins zu bestimmten Anlässen eine Nostalgiefahrt auf den 5 Kilometern unternehmen. Zusätzlich zu den normalen Fahrten werden Erlebnisfahrten mit einer Führung durch die Remise und Umformeranlage angeboten.

Rückblick August, Fotocollage Titelbild

August 2020 – Rückblick und Highlights

by

Unsere Erkundungen in der Region um die Rax und Semmering mit viel Nostalgie und eindrucksvollen Naturerlebnissen, ein Besuch bei den Kängurus, Geburtstagsfeiern ohne Ende und eine kleine Bädertour. Das sind nur ein paar der Dinge, auf die ich Ende August 2020 zurück blicke. Ein abwechslungsreicher und aktiver Monat geht zu Ende.

Kängurus in Bad Vöslau, Harzberg

Ausflug zur Kängurufarm und leichte Wanderung auf den Harzberg in Bad Vöslau

by

Wusstest du, dass es in Niederösterreich Kängurus gibt? Genauer gesagt in Bad Vöslau? Mit einer kleinen Wanderung (3km) durch den idyllischen Wald erreichst du den Gipfel des Harzbergs (474m) und die Kängurufarm des dortigen Schutzhauses. Rund 10 Kängurus leben hier und können im Rahmen der Öffnungszeiten besucht und beobachtet werden. Darüber hinaus kannst du hier auf der Jubiläumswarte spektakuläre Blicke übers Wiener Becken, zum Schneeberg und der Hohen Wand genießen. Rasten lässt sich am besten gleich im (sehr kinder- und hundefreundlichen) Schutzhaus.

Holzbrücke Burgruine Rauheneck

Kurze Wanderung zur Ruine Rauheneck bei Baden mit Abstecher ins Helenental

by

Die Ruine Rauheneck liegt auf einem Vorberg des Lindkogels rund 2,5 Kilometer von Baden entfernt. Früher sicherte die Burg gemeinsam mit der direkt gegenüberliegenden Burg Rauhenstein den Eingang ins Helenental. Heute kann die Ruine besichtigt werden und ist mit einer Wanderung (2,6 Kilometer) erreichbar. Zahlreiche Mauerzüge und die Burgkapelle sind noch gut zu erkennen und auch der charakteristische 25Meter hohe Turm ist intakt. Über mehrere enge Treppen gelangt man nach oben auf eine kleine Aussichtsplattform und genießt einen schönen Rundumblick über die Gegend.

Erlebnisbecken in der Aqua Nova

Aqua Nova: das Erlebnisbad für Schön- und Schlechtwettertage

by

Das Erlebnisfreibad Aqua Nova punktet mit einem umfangreichen Badeangebot. Whirlpool, Massageliegen, 8-Bahnen-Sportbecken drinnen und Sportbecken draußen bieten viel Sport- und Entspannungsmöglichkeiten für Erwachsene. Für Kinder gibt’s die längste Rutsche Niederösterreichs, einen Wildwasserkanal, ein großes 30° warmes Erlebnisbecken im Inneren sowie zahlreiche Attraktionen draußen. Darunter Sprungtürme (1-5 Meter), eine weitere Wellenrutsche, einen Wasserspielplatz und ein Outdoor-Kinderbecken. Auch die Kleinsten kommen mit Wasserspielplatz und sehr seichtem Babybecken voll auf ihre Kosten. Das Schönste: Du kannst natürlich zwischen Innen- und Außenbereich wählen und so auch an einen nicht ganz so heißen Sommertag einen unglaublich schönen Badetag erleben.

Naturlehrpfad Kaiserbrunn

Am Naturlehrpfad Kaiserbrunn – Entdeckungen entlang der Schwarza

by

2 Kilometer durch den Wald. Einen kühlen, ruhigen Wald, mit kniehohen Blumenwiesen und flatternden Schmetterlingen. Dahinter die Schwarza, die sich ihren Weg in Richtung Höllental bahnt und immer wieder zwischen den Bäumen zu entdecken ist. Mal näher, mal weiter weg. Daneben verschiedene Schautafeln, die über den Wald, dessen Pflanzen und Bewohner informieren. Am Ende des Naturlehrpfad Kaiserbrunns können die Trinkflaschen der durstigen Besucher mit eiskaltem, erfrischenden Wasser der 1. Wiener Wasserleitung neu gefüllt werden und – wer möchte – kann direkt gegenüber auch ein wenig mit dem Fluss auf Tuchfühlung gehen.

Auf die Rax mit Kleinkind: eine familientaugliche Wanderung

by

Eine aufregende Fahrt mit der Seilbahn auf 1500 Meter Seehöhe. Spektakuläre Aussichten, Bergwelten und Hüttenzauber. Dazu gemütliche, relativ flache und breite Wanderwege. All das macht die Rax zu einem perfekten Wandergebiet für Familien. Auch für Kleinkinder gibt es hier interessante Touren, die recht leicht zu bewältigen sind.

Neudörfler See, Ufer

Ein Badetag am Neudörfler See

by

Der Neudörfler Badesee lockt mit seinem klaren Wasser Badegäste aus dem Burgenland und Niederösterreich. Der 3ha große und bis zu 17 Meter tiefe Naturbadeteich sorgt für schöne Abkühlung an heißen Sommertagen, die hohen Bäume spenden Schatten. Dank dem seichten Schotterufer ist der See auch ideal für Kinder zugänglich. Beach Volleyball Platz, Kantine und Sandkiste runden das Angebot ab.

Collage Juli 2020 Rückblick

Juli 2020 – Rückblick und Highlights

by

Wenn du mir bereits auf Instagram folgst, dann weißt du ja schon Bescheid. Dann hast du gemerkt, dass bei uns nach wie vor Ausflugs- Reise- und Wanderlust herrscht. Daher folgt auf einen ereignisreichen Juni, ein abwechslungsreicher Juli. Vielseitig nicht nur…

Flusserkundung und Abkühlung am Leitha-Ursprung

by

Das Rauschen der Pitten und Schwarza, die sich hier zur Leitha vereinen. Das Schwirren der Libellen, das Glitzern der Wasseroberfläche. Das glasklare und erfrischend kalte Wasser, das in der Strömung um deine Knöchel rauscht. Die bunten Steine unter Wasser, die als Schätze gehoben und gesammelt werden. Rings herum unberührte Natur, tief zum Wasser hängende Äste, das Holz, das die Strömung angespült hat. Der Leitha-Ursprung bei Lanzenkirchen bietet das alles und noch viel mehr.

Aussichtspunkt Kaiserstein am Waldlehrpfad Bad Fischau, Blumberg

Entdeckungen am Waldlehrpfad und Vogelkundeweg am Blumberg in Bad Fischau

by

Der Waldlehrpfad in Bad Fischau führt auf zirka zwei Kilometern rund um den sogenannten Blumberg. Der Rundweg ist mit diversen Schildern versehen, die heimische Wildsträucher und Bäume benennen und andere wissenswerte Dinge über den Lebensraum Wald erzählen. Nach einer kleinen Steigung führt der Waldlehrpfad und anschließende Vogelkundeweg durch den schattigen Wald, vorbei an wunderschönen Rastplätzen und Aussichtspunkten über die Region. Am Ende erreichst du den sogenannten Elefantenspielplatz, für Familien ein schönes Highlight am Ende.

Mostrunde am Gutenmann

Die Mostrunde am Gutenmann – ein Spaziergang mit Aussicht

by

Blicke zur Hohen Wand, Schneeberg und über die neue Welt. Ruhe, Natur, blühende Wiesen und grasende Kühe. Nur ein paar Autominuten von Grünbach am Schneeberg entfernt, auf 800 Meter Seehöhe, wartet ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber: der Gutenmann. Oben angelangt führt der 2,5 Kilometer lange Tut-Gut Rundwanderweg bzw. die Mostrunde vom Mostheurigen Steurer durch Wald und blühende Wiesen. Ein idealer Rundweg für Genusswanderer, Ausflugsgäste und Familien mit einem besonders schönen Pausenplatz am Ende.