Spaziergang durch die Johannesbachklamm in Würflach

Johannesbachklamm Steg am Felsen, darunter Johannesbach und Wald im Hintergrund
Kurzinfo: 60 Meter tief, ein Kilometer lang. Die Felswände zu beiden Seiten umschließen den Johannesbach und sind über Stege und Brücken zugänglich. Besucher erwartet bei einem Ausflug bzw. Spaziergang durch die Johannesbachklamm ein besonderes Naturerlebnis, egal zu welcher Jahreszeit. Besonders im Sommer bietet der Spaziergang am Bach, durch den Wald und entlang der Felswände Abkühlung.  Ein schöner Spaziergang durch das Natura 2000 Gebiet für Hunde, Familien und Naturliebhaber – zu jeder Jahreszeit.

Unzählige Male war ich als Kind in der Johannesbachklamm. Als ehemalige Würflacherin liegt das auf der Hand. Diesen einen Kilometer zwischen Würflach und Greith, dieses besondere Stück Natur (Natura 2000 Schutzgebiet), ist für mich ein Stück Heimat. Seit ich wieder aufs Land und in den Nachbarort gezogen bin, hat es mich jährlich in die Johannesbachklamm gezogen. Zuerst alleine, mit meiner Familie, meinem Mann. Später mit meinen Kindern, die stets begeistert von den Stiegen, Stegen und natürlich dem plätschernden Johannesbach sind. Oft sind nur ein Stück weit gegangen, bis zu den Brücken, manchmal weiter, durch die Klamm, einmal sogar bis nach Schrattenbach zur Ruine Schrattenstein.

Nur den Advent in der Johannesbachklamm hab’ ich seitdem nicht besucht. Der beliebte und bekannte Christkindlmarkt am Eingang der Klamm, der dem Ort in den letzten Jahren (oder Jahrzehnte) zu Bekanntheit weit über die regionalen Grenzen verholfen hat. Mit riesigem Christbaum, großem Besucheraufkommen und Eintritt. Ich komme lieber zu anderen Zeit, denn ich weiß mittlerweile: Die Johannesbachklamm in Würflach kann auch ganz anders.

Ein Spaziergang durch die Johannesbachklamm in Würflach

Johannesbachklamm Eingangsbereich
Gemütlich geht es durch den Wald am Ufer des Johannesbachs in Richtung Stege.

Anders als beim Advent in der Johannesbachklamm gehen wir bei einem Spaziergang weiter. Unser Ziel ist nicht der wärmende Glühwein, das Einstimmen auf Weihnachten oder Plaudern mit den Freunden, sondern die Natur. Es geht ums Spazieren und Bewegen und das in der Johannesbachklamm und nicht an dessen Eingang. Denn so richtig los geht es eigentlich erst bei der Jausenstation (Klammwirtin), an dessen Stelle der Adventmarkt endet. Lange Rede kurzer Sinn: Wenn du meinst du hast nach dem Christkindlmarkt alles gesehen – dann weit gefehlt. Denn da fängt es eigentlich erst an.

Über die erste kleine Brücke spazieren wir in Richtung Klamm. Das erste Stück führt durch einen Nadelwald, immer auf schattigen Wegen am Ufer des Johannesbachs entlang. Vorbei an der großen Picknickwiese und der mini-kleinen seichten “Bucht” des Bachs. Immer wieder schauen wir zum Bach, der über kleine Stromschnellen in Richtung Ortskern Würflach fließt, bis wir zur „tatsächlichen Klamm“ kommen. Also einer (Def. Wikipedia) “besonders engen Schlucht im Gebirge mit teilweise überhängenden Felswänden”.

Klamm, Johannesbach
Einige Male sind wir auch nur bis hierhin spaziert, haben die Natur genossen und den Johannesbach entdeckt. Weiter wäre es mit Kinderwagen sowieso nicht gegangen.

Über Brücken und Stege durch die Johannesbachklamm

Bis wird die erste Brücke erreichen und über die Holzstufen immer weiter höher hinauf kommen. Unter uns schlängelt sich der Johannesbach durch die Klamm und tritt unterschiedlich kraftvoll auf. Je nach Stelle und Wetterlage der letzten Tage rauscht das Wasser über die Stromschnellen und durch die Felswände, oder das Bachbett ist fast ausgetrocknet. So oder so, der Spaziergang ist kurzweilig. Der Bach, die tolle Kulisse, die schmalen Holzstege und Stiegen bieten viel Abwechslung, auch für begleitende Kleinkinder. Nach einem Kilometer ist das Schauspiel zu Ende. Der Weg führt weiter, vorbei an einer Schutzhütte (in die man dann auch einkehren könnte), nach Greith, noch weiter nach Schrattenbach zum Alten Schlossteich.

In der Regel drehen wir aber um und spazieren wieder zurück. Manchmal holen wir uns noch ein Eis oder einen Kaffee bei der Jausenstation, erkunden den Bach und schauen wie kalt er ist, oder wir bleiben bei der kleinen Sandkiste gegenüber der Jausenstation hängen.

Die Johannesbachklamm im Sommer…

Kind bei Johannesbachklamm
Abkühlung an heißen Sommertagen.

Besonders im Sommer zieht es mich oft in die Johannesbachklamm. Dass der Tipp gerade jetzt kommt ist also kein Zufall, sondern bedingt durch Hitzwelle Nummer 3 im Jahr 2015. Weil sich der Ausflug ideal für heiße Tage eignet. Der schattige Wald, eine kühle Brise vom Fluss, kaum Sonne, kaltes Wasser und kühle “Gesteinsmassen” zu beiden Seiten sorgen da schon für ein wenig Abkühlung. Immer wieder können Hände, Füße – manchmal auch Pfoten – in den kalten Bach gesteckt und ein paar Meter im Wasser zurück gelegt werden. Sorgt ungemein für Abkühlung. Aber Vorsicht – es ist trotzdem ein Stück Natur – genauer gesagt ein Natura 2000 Gebiet mit vielen Pflanzen- und Tierarten und kein Badeplatz.

…und zu anderen Jahreszeiten

Es muss aber natürlich nicht unbedingt Sommer sein. Die Johannesbachklamm hat landschaftlich so viel zu bieten und kann dich auch im Frühling, Sommer und Winter verzaubern.

 

Herbst in der Johannesbachklamm

Johannesbach im Winter

Johannesbachklamm im Winter

 

PIN Johannesbachklamm
Interessiert? Merk’ dir die Idee für später! Das Bild kannst du gleich auf den Pinterest Board pinnen.

Tipps für deinen Ausflug in der Johannesbachklamm Würflach

  • Parkplatz: beim Gasthaus Klammwirtin, oder davor bei der “alten Feuerweh” bzw. im Ort bei der Raiffeisenbank.
  • Hund: erlaubt. Er wird es lieben.
  • Kinderwagen: bis zu den Stegen bzw. Stiegen möglich, durch die Klamm selbst dann nicht mehr.
  • Besuchszeit: Für Sonne im Sommer am besten am späten Nachmittag bis Abend los. Denn da scheint auch ein wenig Sonne in die Klamm. Grundsätzlich ist die Klamm schon ein sehr beliebtes Ausflugsziel, ein Besuch am besten vormittags bzw. unter der Woche.
  • Mehr: Immer gerade weiter führt der Weg nach ca. weiteren 30 Minuten nach Schrattenbach. Andere Wege sind beim Ausgang der Johannesbach Klamm angeführt, beispielsweise die Klammrunde über die Ruine Schrattenstein.

Nützliche Hinweise für deinen Spaziergang

Klammgasse, 2732 Würflach
Öffnungszeiten: immer
Preis: Gratis (ausgenommen Advent in der Johannesbachklamm)
Dauer rund 30 Minuten; Länge: 1km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Aktualisiert: 29. Jänner 2021

Zuletzt besucht: 2020

MerkenMerken

MerkenMerken

Join the Conversation

4 Comments

  1. says: Silvia

    Hallo Claudia,

    danke für diesen tollen Tipp! Das war ein erfrischender Ausflug für die ganze Familie mit Hund, bei hochsommerlichen Temperaturen. Wir haben uns ausgiebig Zeit gelassen und unseren Füßen oft Abkühlung im Bach gegönnt, so dass der Hinweg ca. 75 Minuten gedauert hat. Nach einem Eis im Schutzhaus ging es in 30 Minuten flott zurück zum Auto.

    Auch im Höllental haben wir einen schönen Platz gefunden, wo Kinder und Hund geplanscht haben. (Uns Eltern war das Wasser zu kalt.) Alleine die Anfahrt war ein Naturerlebnis!

    Ich freue mich darauf, weitere Tipps von Dir auszuprobieren und hoffe sehr, dass die Rubrik “Baden/Ausflüge mit Hund” noch erweitert wird.

    Deine Seite ist sehr hilfreich, wenn man als “Neuling” in Österreich die Freizeit-Fühler ausstreckt! Vielen Dank dafür!

    Herzliche Grüße aus Wien
    Silvia & Familie

    1. says: Claudia

      Liebe Silvia!
      Vielen Dank für deine lieben Worte! Mich freut es, dass ihr dank meinen Tipps einen schönen (und erfrischenden) Tag verbringen konntet!
      Neue Tipps in Sachen Baden und Ausflug mit Hund sind natürlich geplant und Ideen dazu gibt’s schon einige. Jetzt heißt es nur noch wieder heiß werden, damit sie ausprobiert werden können 🙂
      Vorab kann ich euch übrigens für die kommenden heißen Tage den Themenweg Wildwasser in Mariensee empfehlen (http://www.freets.at/themenweg-wildwasser/). Ebenfalls ein kaum anstrengender und sehr erfrischender Weg und mit Hund möglich (allerdings dann schon ein bisschen weg aus Wien).

      Liebe Grüße, Claudia

  2. says: Petra

    Hallo Claudia…
    Wollte dir nur sagen, dass das Gasthaus zum alten Schlossteich geschlossen ist.
    Ansonsten finde ich deinen Blog wunderbar besonders weil die Tips aus meiner Gegend kommen.
    LG Petra

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.