Serientipps für Kindergartenkinder

Popcorn mit Filmklappe
Wann Kinder beginnen zu fernsehen liegt im Ermessen der Eltern. Für alle, die damit loslegen wollen, gibt's hier ein paar Tipps für passende, kurze, unaufgeregte und schöne Kinder Mini-Serien ab 2 Jahren.
Ein besonderes Erlebnis, eine Motivation, oder eine Möglichkeit, sich gemeinsam kurz auszurasten. Fernsehen kann vieles sein. Da wir die Zeit vor dem Fernseher für unsere Kinder noch stark beschränken und wir nur gemeinsam Serien schauen, genießen wir die Momente ganz bewusst. Für viele stellt sich aber zuerst mal die Frage: Was sollen wir anschauen? Hier gibt’s ein paar unserer liebsten Clips, Miniserien und kleine Serienabenteuer mit wenig Spannung für Kindergartenkinder.

Inhaltsverzeichnis

Die Lieblingsserien unserer 2 und 4,5jährigen Töchter
Andere auch gern geschaute Serien
Quellen: Hier gibt’s die Serien zu schauen

Natürlich, Kinder fernsehen nicht. Niemals! Oder? Offiziell heißt es das oft, aber seien wir mal ehrlich –  inoffiziell haben meine Kinder schon vor dem 2. Geburtstag mit Fernsehen begonnen. Viel war es nie, bis heute ist es das eigentlich nicht. Wenn wir fernsehen machen wir es gemeinsam. Wir mögen die Zeit, wenn wir nach einem anstrengenden Tag eine lieb gewonnene Kinderserie oder ein paar Kinder-Musikvideos auf You-Tube anschauen können. Oder machen etwas ganz Besonderes draus. Im ersten Lockdown 2020 haben wir beispielsweise zur allgemeinen Aufheiterung ein kleines Heimkino veranstaltet und mit Popcorn und Beamer “Heidi” und “Biene Maja” angeschaut; und als wir in den Weihnachtsferien den ersten Disney Film angeschaut haben, war ich mindestens genauso glücklich wie meine Große.

Du merkst: Ich finde fernsehen nicht unbedingt schlecht. Ich hab’ auch überhaupt kein schlechtes Gewissen euch ein paar unserer liebsten Serien als Fernseh-Einsteiger-Empfehlungen zu geben. Allesamt Empfehlungen für zart besaitete Seelen, wie auch unsere große Tochter eine ist. Denn Spannung geht da derzeit überhaupt nicht; und oft ist uns gar nicht bewusst, was da alles als spannend empfunden werden kann.

Die absoluten Lieblingsserien meiner beiden Kinder (2 – 4,5 Jahre)

Sing mit Kinderlieder

Angefangen hat alles mit den Musikvideos. Die schön gezeichneten und vertonten Kinderlieder vom You-Tube Kanal “Sing mit Kinderlieder” wurden bei uns schon früh abgespielt, später durfte unsere Madame während des Zähneputzens ein paar Videos mitschauen. Die Begeisterung für Musikvideos hat sich bis heute in unserem Haus gehalten, auch wenn es momentan eher die Mini-Maus ist, die sie liebend gerne anschaut. Mit zwei bis drei Minuten sind sie kurzweilig und unterhaltsam genug für die Zweijährige. Dazu wird gesungen oder einfach der Musik gelauscht.

Meine Freundin Conni

Ginge es nach der Großen würden wir viel mehr Serien wie “die Conni” schauen. Besonders beliebt waren die Abenteuer des kleinen Mädchens bei unserer Tochter ab 2,5 bis 3 Jahren. Die Serie zeigt den recht unaufgeregten, aber ereignisreichen Alltag eines Kindergartenkinds in 11 Minuten. Nach einer kurzen Pause (und dem Entdecken der Buchserie durch die kleine Schwester) sind sie nun ab 4 Jahren wieder interessant geworden. Da sie ohnehin schon wieder alle Folgen vergessen hat, ist es für sie eine absolute Neuentdeckung. Auch wenn wir als Eltern die Serien schon das gefühlte 100ste Mal anschauen, finde ich sie nach wie vor ansprechend. Conni ist kein klischeehaftes Mädchen, sie ist mutig, neugierig, lebensfroh und so ein gutes Vorbild für meine Töchter. Übrigens gibt’s auf ZDF-Tivi die Serie auch als Mini-Version von 2 Minuten.

Lieselotte Kuh

Eine Serie, die sowohl der Großen und der Kleinen gefällt. Rund 7 Minuten begleiten die Zuschauer die Zeichentrick-Kuh Lieslotte bei ihren Abenteuern. Beim Post Austragen, Urlaub machen oder beim Geburtstagsfeiern. Immer umgeben von all ihren Freunden den Bauernhoftieren und der Bäurin. Auch hier gilt: unaufgeregt, lustig, kurzweilig und für die kleine Maus vor allem wegen der vielen Bauernhoftiere sehr spannend.

Die Sendung mit der Maus

Auch wenn sie bei weitem nicht alle Pointen verstehen lieben die beiden Mädchen die kurzen Maus-Clips der Sendung mit der Maus (You-Tube). Maus, Elefant und Ente sind wohl jedem ein Begriff und bei vielen selbst schon Kindheitserinnerung. Natürlich gewitzt, harmlos und ohne große Spannung und Action. Ich hab’ sie erst so richtig vor einem Jahr kennen gelernt, als die Sendung bei uns öfters während der Schläfchen der Mini-Maus lief. Sie lässt sich nämlich sehr gut auch sehr leise anschauen, was für das schlafende Geschwisterbaby natürlich optimal ist. Gut auch, dass nicht die gesamten 30 Minuten durch geschaut werden müssen, sondern problemlos nach jedem Clip das Video beendet werden kann.

Heidi

Auch die – uns allen ebenfalls sehr bekannten -Abenteuer der kleinen Heidi sind bei uns derzeit sehr beliebt. Ich weiß nicht genau warum, aber die Begeisterung für das 5jährige Waisenmädchen, das plötzlich zum Großvater auf die Alm zieht ist ungebrochen. Ich weiß nicht, ob es nun an unseren Souvenirs vom Urlaub im Heidi Hotel und dem dazugehörigen Besuch im Heidi Park liegt, die auch öfter mal zum Spielen verwendet werden, oder es Zufall ist. So oder so, wenn wir uns mal eine längere Fernsehzeit gönnen, dürfen die Kinder auch eine Heidi-Folge schauen. 24 Minuten lang verfolgen wir gespannt den abenteuerlichen Alltag des Mädchens (die auch schon mal etwas spannender werden können). Die Heidi-Liebe ist so groß, dass sogar die Mini-Maus die Ausdauer hat, den Großteil der Serie mit zu schauen. Auch wenn mir die klassischen Zeichentrick-Serien lieber sind (man ist’s hald so gewohnt), aber um mich geht’s ja hier zum Glück nicht.

 

Andere beliebte und derzeit nicht ganz so oft geschaute Serien und Filme

  • Die Eiskönigin. Große Elsa-Begeisterung hier bei uns und damit sind wir sicher nicht die einzigen. Den Film haben wir im Winter das erste Mal gesehen, danach auf 3 Teile und 3 Tage aufgeteilt nochmal. Seitdem werden ständig dazugehörige Bücher und Puzzles gebaut und meine Tochter ist mindestens jeden zweiten Tag “im Spiel” Elsa.
  • Löwenzähnchen: eine kurze (8min) Sendung, in der ein Hund auf Entdeckungsreise geht, verschiedene Tiere trifft und sich mit ihnen über ihre Lebensweise unterhält.
  • Die Barbapapas. Würden wir öfters schauen, weil die beiden auch die Barbapapas ins Herz geschlossen haben. Ist aber recht schwer online zu finden. Nur ein paar der Originalserien gibt’s auf YouTube.
  • Peppa Pig: Kinder lieben Peppa Wutz. Eltern finden sie erstmal okay, nach einer Zeit lässt die Begeisterung bei den Erwachsenen aber spürbar nach. Spätestens als meine Tochter dann die Redewendung “dumme Mama” in ihren Wortschatz aufnahm, läuft die Serie bei uns kaum mehr. Ihr wisst wohl warum.

Unsere Quellen

Netflix: meine Freundin Conni
zdf tivi: Heidi und Lieselotte, Löwenzähnchen
YouTube: Sing Mit Kinderlieder, die Sendung mit der Maus, Peppa Wutz, die Barbapapas

Habt ihr auch Sendungen, die bei euren Kinder besonders gut ankommen? Dann lasst uns gerne einen Kommentar hier!

Tags from the story
,
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.