Mürber Apfelstrudel – Mehlspeisgenuss ohne viel Zucker

Mürber Apfelstrudel von oben mit Äpfel
Ein mürber Apfelstrudel schmeckt einfach köstlich. Nicht zu süß und schön fruchtig!

Österreich und Apfelstrudel ist ja quasi aufgelegt. Kennst du aber schon die Variante „mürber Apfelstrudel“? Mindestens genauso köstlich wie der Apfelkuchen, dafür mit weniger Zucker und Fett. Da kannst du also ohne schlechtem Gewissen gleich viel mehr davon essen! Oder öfter! Gut, dass der mürbe Apfelstrudel am nächsten Tag fast noch besser schmeckt, wenn er es so lange überlebt!

Mürber Apfelkuchen
Author: 
Recipe type: Mehlspeise
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
 
Ingredients
  • 30 dag Mehl
  • 10 dag Butter
  • 6 dag Staubzucker
  • 1 Ei
  • ½ Packung Backpulver
  • etwas Salz
  • Zimt
  • etas Milch oder Rahm
  • 2 Äpfel
Instructions
  1. Die Zutaten (außer die Äpfel) zu einem Mürbeteig verkneten und eine Zeit lang kühl stellen.
  2. Gehäuse und Kerne der Äpfel entfernen und die Äpfel zerkleinern.
  3. Danach den Teig auswalken und in der Mitte mit zerkleinerten Äpfel belegen.
  4. Zimt darüber streuen und beide Seiten zuklappen (Strudel formen)
  5. Bei 180°C - 200°C ca. 20 Minuten backen.
  6. Danach mit etwas Staubzucker bestreuen.
Nutrition Information
Serving size: 1 Strudel

Ein abschließender Tipp für den mürben Apfelstrudel von mir: du kannst die Fülle ein wenig abwandeln. Mische beispielsweise Walnüsse oder Haselnüsse hinein! Oder reduzier den Zucker je nach Belieben bzw. Süße der Äpfel.

Wie hat es dir gefallen?
More from Claudia

Herrlich sommerliche Mascarino Beerentorte

Die herrlich leichte und fruchtige Mascarino Beerentorte eignet sie sich perfekt für...
Mehr lesen

1 Kommentar

  • Lieben Dank für Ihren klasse Beitrag.

    Ich lese schon länger auf Ihrem interessanten Blog. Und gerade musste mich mal
    einen schnellen Kommentar schreiben .

    Machen Sie genauso weiter, freue mich schon auf die nächsten Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: