Familienausflug auf die Bürgeralpe bei Mariazell

Bürgeralpe Mariazell, BIberwasser
Die Bürgeralpe in Mariazell ist ein tolles Ausflugsziel für Familien. Direkt bei der Bergstation warten schöne und kurze Wanderwege und ein großartiger Spielplatz, das Holzknechtland mit eigener Triftanlage, das Biberwasser, die Waldachterbahn und der spannende Themenweg sorgen für Action und Abwechslung. Danach geht's in eine der gemütlichen Hütten zur Einkehr und gemütlich mit der Gondel retour ins Tal. Ein abwechslungsreicher Tag in den Bergen wartet.
Die Bürgeralpe bei Mariazell ist ein großartiges Ausflugsziel für Familien. Schon die Anfahrt mit der Gondel auf 1267m ist ein Erlebnis, oben angelangt wartet mit dem WanderWunderWald jede Menge Action auf kleine Entdecker. Eine Waldseilbahn, das Holzknechtland, kurze Themenwege und das Biberwasser sorgen für Abwechslung direkt bei der Bergstation. Darüber hinaus gibt’s ausgedehntere Wanderwege, Trails und gemütliche Hütten zur Einkehr.
Einmal Unterhaltungsprogramm am Berg bitte! Wer danach sucht ist auf der Bürgeralpe in Mariazell richtig. Schon länger hab‘ ich von dem abwechslungsreichen Angebot oben auf 1267m gehört, heuer war es dann endlich soweit, dass ich mit Mädels und Mann das Areal selbst erkunden konnte. Neugierig packen wir unseren Rucksack und gehen die paar Meter vom Parkplatz zur Talstation. Von dort wird uns eine Gondel auf 1267 Meter Seehöhe bringen. Ganz bequem und ganz abenteuerlich. So scheinen es jedenfalls die Mädchen zu empfinden. Immerhin gab’s bisher erst eine Fahrt mit der Raxseilbahn und die liegt bereits zwei Jahre zurück und so eine Gondelfahrt ist ein absolutes Novum für die beiden.

Gondel auf die Bürgeralpe
Der Ausflug startet mit einem Highlight: der Gondelfahrt auf die Bergstation.

Aufgeregt rutschen sie auf den Bänken herum, plappern was das Zeug hält und schauen über die Landschaft. Auf Mariazell, das unter uns immer kleiner wird, auf die große Basilika und die umliegenden Berge, die nun immer mehr in unser Blickfeld rücken. Viel zu kurz ist die Fahrt (zum Glück müssen wir auch per Gondel wird runter!) und nach ein paar Minuten steigen auf der Bürgeralpe aus. Das Panorama ist beeindruckend (auch für die Eltern) und langsam marschieren wir – die Bergluft und Natur genießend –Richtung WanderWunderWald.

 

Der WanderWunderWald auf der Bürgeralpe

Mit WanderWunderWald ist hier auf der Bürgeralpe das große Angebot für Kinder gemeint. Bestehend aus Biberwasser (ein großer Spielplatz unter Schirmherrschaft des Maskottchens Basti Biber), dem Holzknechtland (einem kleinen Museum mit Waldquiz, Stempelralley und Holztriftanlage), der Wald8er Bahn (bei der man im Gurt über die Baumwipfel schwebt), dem WaldAbenteuerweg (ein 1,3km langer Themenweg mit Erlebnisstationen) und Aussichtsturm (der sagenumwobene weiße Turm).

3-Seen-Blick-Wanderung & Aussichtsturm

Doch bevor wir uns ins Abenteuer stürzen sind die Eltern an der Reihe. Wir wollen am Berg nämlich nicht nur spielen, sondern auch ein wenig wandern. Zumindest seit wir das verlockende Schild „3-Seen-Blick-Wanderung“ entdecken, dem wir unter etwas Protest auch folgen. Kurz darauf erreichen wir den weißen Aussichtsturm. „Ich will jetzt und später auch rauf“, merkt meine Tochter an und so legen wir den ersten Stopp der Wanderung ein. Wir gehen die 100 Stufen des Turms nach oben und genießen wirklich großartige Blicke auf die Bergwelt (hallo Ötscher) und den Erlaufsee. Nur schwer können sich mein Mann und meine Tochter losreißen und schließen sich uns mit etwas Verzögerung wieder an.

Blick von der Bürgeralpe
Blick vom Aussichtsturm auf den Erlaufsee und die Gemeindealpe Mitterbach.

Aussichtsplattform Bürgeralpe

Gut, ich muss zugeben, eigentlich hätte dieser Ausblick schon gereicht. Die 3-Seen-Blick Wanderung vermag ihn jedenfalls nicht zu toppen, aber immerhin können wir uns nach der langen Autofahrt etwas bewegen und den Wald und die Natur genießen. Nach dem Blick auf den Erlaufsee kehren wir aber wieder um und nehmen die weiteren Attraktionen genauer in Augenschein.

Blick auf den Erlaufsee von der Bürgeralpe aus
Nach rund 15 Minuten erreichen wir diesen Aussichtspunkt auf den Erlaufsee.

Das Biberwasser

Das sogenannte Biberwasser schafft es bei den Kindern neue Energien zu wecken. Während sie am Waldweg langsam einen Schritt nach dem anderen gemacht haben, laufen sie hier aufgeregt durch die Gegend. Klettern im großen Holzbiber, rutschen, balancieren auf der Slackline, schaukeln auf Hängematten und fahren mit dem Floß über den kleinen Teich. Wir versuchen unser Glück beim Goldwaschen (leider ohne Erfolg), pritscheln am Wasserspielplatz und entdecken dabei das lustige Biberdomino. Bei genügend Wasser fallen alle Biber um und das gehört natürlich mehrfach ausprobiert.

Der Kristallsee mit all seinem Angebot ist an diesem Vormittag in der Nebensaison (und unter der Woche) noch nicht in Betrieb, die kleine Eisenbahn zieht aber zwei Mal ihre Runden um den See.

Das Holzknechtland

Nach einer kurzen Rast und Stärkung in der Edelweißhütte biegen wir zum benachbarten Holzknechtland ab. Langsam schlendern wir die Hütten entlang und erfahren mehr über die mühsame Arbeit der Holzknechte. Über das Fällen der Bäume, das Entrinden und den Transport zu Wasser und am Schlitten, alles kindgerecht und schön an hölzernen Figuren veranschaulicht.

Holzknechtland auf der Bürgeralpe

Holzknechtland Bürgeralpe
In kleinen Hütten wir das Leben der Holzknechte veranschaulicht.

Bis wir zu Basti Bibers Triftanlage kommen. Ausgerüstet mit langen Holzstecken versuchen wir die kleinen Holzteile über den rauschenden Bach bis zum Ende zu triften. Eine gar nicht so einfache Aufgabe, die uns allen aber wirklich großen Spaß macht (eigentlich das Highlight für uns). Später tritt die Mini-Maus im Zapfen-Wettschießen gegen mich an und wir bringen kleine Wasserräder zum Laufen. Langsam schlendern wir zurück, werfen noch einen Blick ins Museum und genießen das Panorama am Teich.

Triftanlage Bürgeralpe
Nachdem wir uns über die Arbeit der Holzknechte informiert haben, können wir selbst im Kleinen probieren Holzstücke zu triften.

Triften auf der Bürgeralpe

Auch die Waldachterbahn ist leider heute nicht in Betrieb, der Erlebnisweg für Kinder (samt süßer Belohnung) wird ebenfalls aufs nächste Mal verschoben. So springen wir in die nächste Gondel und kehren müde und zufrieden nach Mariazell zurück.

PIN Bürgeralpe mit Familie im Sommer
Lust bekommen? Dann merk‘ dir den Tipp gleich auf deiner Pinterest Pinwand.

Tipps von freets für die Bürgeralpe

  • Parkplätze sind in Mariazell in Gehweite vorhanden und auch gut beschildert
  • Die Gondeln bieten genügend Platz für Kinderwägen, auch oben ist es kein Problem mit Kinderwagen
  • Hunde sind (gegen Aufpreis) auch in der Gondel erlaubt
  • Wer vom vollen Angebot profitieren will, sollte auch die Öffnungszeiten auf der Website der Bürgeralpe achten. Bei uns war in der Nebensaison noch halber Betrieb (aber wohl auch halb so viele Besucher)
  • Für Mountainbiker gibt’s eigene Gondeln zum Rauffahren und zahlreiche Trails fürs Runterkommen

Besucherinfos

Wiener Straße 24, 8630 Mariazell
Öffnungszeiten: Gondel zur Bürgeralpe: 25. 06–14. September und 22.10–2.11: täglich, 15. 09. – 21.10. und 30. 04–24.06: Sa-Mi; Juli–11. September: 09:00–17:00, Nebensaison: 09:30 – 17:00
Preis: Berg- und Talfahrt Erwachsene 24,00; Kind (6–16): 18,00; Hundeticket: 5,00
Dauer: ab 3 Stunden
Aktualisiert: Juni 2022
https://www.buergeralpe.at/sommer/

Zuletzt besucht: Juni 2022

Print Friendly, PDF & Email
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.