Alle Tipps von freets

Kittenberger Erlebnisgärten, Abenteuergarten
unterwegs am 1. Wiener Wasserleitungsweg im Höllental
Uferweg zwischen St. Gilgen und der Fürbergbucht am Wolfgangsee
Weinwanderweg Gumpoldskirchen, Weinreben mit Aussicht auf die Thermenregion
Wiener Alpen Bett mit Blumen, Triad Garten
Burg Liechtenstein von unten
Stift Klosterneuburg Ansicht ©Michael Zechany/Stift Klosterneuburg
Cavoli, Elba
Eislaufplatz Wiener Eislaufverein
Camel Up, Schachtel
Time Travel Vienna, Strauss und Mozart
Eislaufschuhe am Seerand, Eislaufen am Neusiedler See
Haus der Musik, Raum Mozart
Eisluftraum 2015 von oben
Rodeln bei Nacht am Semmering
Schlossbad Pitten, Liegestühle

Ein Badetag im Schlossbad Pitten

by

Das Schlossbad Pitten in der gleichnamigen Ortschaft bietet vor allem Kindern einen schönen Ort für heiße Sommertage. Ein großzügiger Nichtschwimmerbereich mit großer Wasser-Rutsche, ein schönes schattiges Kinderbecken und eine große Liegewiese, dazu die obligatorische Badkantine, ein Volleyballplatz und kleiner Spielebereich für Kinder lassen einen Sommertag hier wie im Nu‘ vergehen.“

Heidi Hotel, Ausblick vom Balkon

Familienurlaub im Heidi Hotel (Teil I)

by

Wir haben Urlaub gemacht! Eine Woche lang verschlug es unsere Familie in die Kärntner Nockberge, genauer gesagt am Falkert. Noch genauer: ins Heidi Hotel. Ein Kinderhotel, ein Wanderhotel, ein Ort zum Wohlfühlen, der uns in vielerlei Hinsicht überrascht hat. Heute kann ich sagen: Das Heidi Hotel hat das Urlaubsverhalten unserer Familie nachhaltig geprägt und mich meine Vorurteile überdenken lassen.

Wandern mit Blick auf dem Falkertsee

Familienurlaub im Heidi Hotel (Teil 2)

by

Ich hab es beim ersten Teil meines Reiseberichts schon erwähnt: Der Urlaub im Heidi Hotel könnte unser Reiseverhalten als Familie maßgeblich beeinflusst haben. Denn ein Ding, das mir an diesem Urlaub besonders gefallen hat (neben der Bergwelt – der Wahnsinn) ist, dass es ein Urlaub für alle war. Familienurlaub neu gedacht, nicht nur für die Familie, sondern auch für jedes Familienmitglied. Denn neben vielen gemeinsamen Aktivitäten hatte hier jeder auch Zeit nur für sich und seine Bedürfnisse. Angefangen beim fünf Monate altem Baby, über die Dreijährige, ja sogar mein Mann und ich konnten ein paar Stunden nur für uns herausschlagen. Geplant war das nicht. Ging aber trotzdem. Indem wir Gelegenheiten beim Schopf packten, uns von Vorurteilen verabschiedeten, ja manchmal ist es einfach passiert. Maßgeblich dabei auch das Angebot des Hotels. Aber lest selbst.

Stadtpark Wiener Neustadt, Spielplatz

Ein Ausflug in den Stadtpark Wiener Neustadt

by

Einmal ehrlich, wärst du auf die Idee gekommen einen Ausflug in den Stadtpark von Wiener Neustadt zu machen? Als Nicht- Wiener Neustädter? Ich geb’s zu, mir wäre das nie im Traum eingefallen. Weil, Natur haben wir ja eh jede Menge und Spielplätze auch. Warum also in die Stadt? Nun, meine Eltern dachten sich wohl „warum nicht“ und haben vorgeschlagen mit mir und meinen beiden Mädels nach Wiener Neustadt zu fahren. Nach einem wunderbaren Vormittag, den wir hier genossen haben, ist mir klar warum es sich lohnt. Deshalb muss ich dir unbedingt davon erzählen!

Roseggers Waldheimat

Auf den Spuren eines großen österreichischen Dichters – Zu Besuch in Roseggers Waldheimat und Waldschule

by

Im steirischen Alpl, auf über 1000 Metern Seehöhe, steht der sogenannte Kluppeneggerhof. Heimat des berühmten steirischen Dichters Peter Rosegger. Beliebtes Ausflugsziel und Museum, welches dem frühen Leben des Dichters gewidmet ist. Hier kannst du dir direkt vor Ort ein Bild machen, wie denn das Leben für den jungen Peter Rosegger aussah. Wo er wohnte und vor allem wie er wohnte. Nach Besichtigung der Wohnräume und dazugehörigen Nebengebäude des Hofs kannst du noch im Tal einen Blick in die 1902 gegründete Waldschule werfen und dir bei einer Führung mehr erzählen lassen.

Spazieren mit Baby und Kleinkind, Titel, Kinderwagen auf Feldweg

Spazieren mit Baby und Kleinkind – meine Lieblingswege I

by

Fünfzehn Minuten täglich an die frische Luft, ans Tageslicht, so lautet die Empfehlung. Was mit Baby noch recht leicht zu bewältigen ist, wird mit zwei kleinen Kindern schon schwerer. Zumindest, wenn die Größere nicht mehr mit Kinderwagen, sondern zu Fuß unterwegs ist. Damit alle liebend gerne mitkommen, damit der Spaziergang kein Pflichtmarsch wird, sondern eine spannende, kurzweilige Freizeitaktivität für die Kleinen, muss die richtige Runde her und schon sind die Kinder an der frischen Luft, haben Spaß, entdecken neue Dinge und powern sich ordentlich aus. Hier verrate ich zwei meiner oft befahrenen Strecken fürs Spazieren mit Baby und Kind.

Gruppe beim Verkosten von Schokolade im Vienna Chocolate Museum

Am vielleicht süßesten Ort in Wien: im Chocolate Museum Vienna

by

Wenn Schokolade, dann wirklich Schokolade. Und wenn es ein Ausflugsziel geschafft hat, alles an einem Ort über Schokolade zusammenzuführen, dann ist es das Chocolate Museum Vienna. Hier gibt’s spannende Geschichten und interessante Facts rund um die süße Versuchung, zahlreiche Attraktionen, Spiele und Fotomotive und am Ende eine Verkostung der hauseigenen Schokolade.

Open The Door Logo 1

Wie wir uns bei Open The Door als Diebe angestellt haben

by

Schon einmal aus einer Drachenhöhle befreit oder einen wertvollen Schatz aus dem Museum gestohlen? Beim Escape the Room Game bei Open The Door kannst du in drei verschiedene Welten eintauchen. Nur eine Stunde bleibt dir und deinem Team um die Mission zu lösen. Nur Teamwork, Logik und gute Beobachtungsgabe bringen dich bei diesem Rätselspaß der Extraklasse weiter. 

Adventmeile Seebenstein, Kugel als Dekoration am Teich

Die Adventmeile im Stadtpark Seebenstein  

by

Zwei Tage lang im Dezember wird’s im Seebensteiner Stadtpark weihnachtlich. Flammen von unterschiedlich großen Kerzen flackern in Laternen, Lichterketten schmücken die Bäume und am Wasser schwimmen Laternen. Natürlichkeit steht hier an erster Stelle und das macht den Reiz im Naturpark Seebenstein aus. Dazu gibt’s zahlreiche Standln mit geschmackvollem Selbstgemachten und kulinarischen Köstlichkeiten sowie Handwerkskunst zum Miterleben.

Mein 1. Tiergarten Schönbrunn Buch, Cover

Zootiere kennen lernen mit „Mein 1. Tiergarten Schönbrunn Buch“

by

Was ist eigentlich ein Tunnelbecken, wer lebt im Regenwaldhaus und wusstest du, dass es im Tierpark Schönbrunn auch einen Tirolerhof mit Ziegen oder einen Baumkronenpfad gibt? Dank dem „Mein 1. Tiergarten Schönbrunn Buch“ ist mir und meiner kleinen Tochter bereits bestens bekannt, was es im ältesten Zoo der Welt alles zu sehen gibt. Oder wer denn dort unterwegs ist. Ohne selbst dort gewesen zu sein. Denn das reich illustrierte Buch zeigt den Kleinen schon vor dem ersten Besuch, was es im Tiergarten Schönbrunn zu entdecken gibt.

Längsee, Blick auf den See

Wandern um den Längsee – eine kleine Inspiration

by

Eine ruhige, friedliche Landschaft, ein naturbelassener und kaum verbauter kleiner Badesee in Kärnten. Obstgärten und Blicke zum Stift St. Georgen und der Burg Hochosterwitz. Nur ein Stück des Rundwanderwegs um den Kärntner Längsee haben wir zurückgelegt. Ein vielversprechendes allerdings. Den Rest des kinderfreundlichen und leichten Weges, der teilweise am Seeufer entlang führt, haben wir uns für ein anderes Mal aufgehoben.

Schautafel und Baum Pecherlehrpfad

Der Pecherlehrpfad bei Hernstein

by

Wie hat das damals eigentlich funktioniert mit dem Pechern? Wie gelang die Gewinnung des Harzes, wie arbeiteten die Menschen damals im Wald und was hat es auf sich mit den kleinen Tonkrügen an Baumstämmen, die uns auch heute noch immer wieder bei Waldspaziergängen unterkommen. Antworten bekommst du bei einem Besuch des Pecherlehrpfads, einem rund 1,5km langer Themenweg im Föhrenwald bei Hernstein; und wenn du die Augen offen hältst erfährst du nicht nur alles, was es übers Pecherhandwerk zu wissen gibt, sondern findest mit etwas Glück auch süße Himbeeren oder Brombeeren.