Alle Tipps von freets

Kittenberger Erlebnisgärten, Abenteuergarten
unterwegs am 1. Wiener Wasserleitungsweg im Höllental
Uferweg zwischen St. Gilgen und der Fürbergbucht am Wolfgangsee
Weinwanderweg Gumpoldskirchen, Weinreben mit Aussicht auf die Thermenregion
Wiener Alpen Bett mit Blumen, Triad Garten
Burg Liechtenstein von unten
Stift Klosterneuburg Ansicht ©Michael Zechany/Stift Klosterneuburg
Cavoli, Elba
Eislaufplatz Wiener Eislaufverein
Camel Up, Schachtel
Time Travel Vienna, Strauss und Mozart
Eislaufschuhe am Seerand, Eislaufen am Neusiedler See
Haus der Musik, Raum Mozart
Eisluftraum 2015 von oben
Rodeln bei Nacht am Semmering

Ausflug in die Kittenberger Erlebnisgärten

by

Gartengestaltung greifbar machen. Das war die Grund- und Entstehungsidee der Kittenberger Erlebnisgärten. Seit 1996 ist das Areal und die darin präsentierten Schaugärten stetig angewachsen und umfasst heute mehr als 40 Themengärten auf über 50.000m2. Vom asiatisch angehauchten über den exotisch italienischen bis hin zum üppigen Gemüsegarten – hier gibt es für jeden Gartengeschmack etwas zu entdecken. Tausende Blüten und mindestens genauso viele Ideen entfalten sich vor den Gartenliebhabern und machen den Besuch zu einem unvergesslichen Gartentag.

Hammerschmiede Aggsbach

Besichtigung der alten Hammerschmiede in Aggsbach-Dorf

by

Wie genau funktioniert eigentlich eine Hammerschmiede? Wie ging das denn damals eigentlich, solche schweren Gerätschaften ohne Strom zu betreiben? In Aggsbach Dorf, am Ufer der Donau, hat sich eine vollständig eingerichtete Hammerschmiede erhalten. In den letzten Jahren wurde die, seit 1956 stillgelegte, Schmiede restauriert und wieder als Schauschmiede geöffnet; und ab und an werden hier sogar wieder ein paar Eisen ins Feuer gelegt und die Hammerschmiede wieder in Betrieb genommen.

Eingang mit Ritter beim Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein

Am Mittelalterfest der Burgruine Aggstein

by

Wenn mittelalterlich gewandete Damen dich in die Kunst des Bogenschießens einweisen, wenn du dich in den Bann der Geschichtenerzählerin ziehen, dir in einer dunklen Kammer die Zukunft voraussagen lässt, wenn du durch jahrhundertalten Mauern, Tore und auf Wegen gehst, die schon seit mehr als 700 Jahren benutzt wurden, über die Zinnen hinunter auf die Donau schaust, Ritter bei ihren Wettkämpfen beobachtest, oder wenn du zu mittelalterlicher Musik über den Burghof schlenderst – dann, genau dann, bist du am Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein erst richtig angekommen. Einmal im Jahr wird hier das Mittelalter gefeiert, mit allem was dazu gehört. Mitmachen lohnt sich, herkommen sowieso.

Schi auf leerer Piste vor Bergpanorama, aufgenommen bei der Pitzis Morgenrunde im Pitztal

Vor allen anderen auf der Piste – dank der Pitzis Morgenrunde im Pitztal in Tirol

by

Schon mal vor allen anderen auf der Piste gewesen? So quasi eine jungfräuliche Piste befahren? Wie ihr ja wisst, werden in Österreich nur mehr nachts die Pisten präpariert. Das heißt morgens hat man meistens noch traumhafte Schneeverhältnisse, bis sich spätestens mittags auf Grund der vielen Schifahrer auf den Pisten der Schnee zu unguten Hauferln zusammenschiebt.

Schneebergblick Runde Aussicht

Winterspaziergang auf der Hohen Wand

by

Durch den Schnee stapfen, Lamas und Mufflons besuchen, Blicke bis zum Schneeberg genießen und am Ende am Bob den Rodelhügel runter sausen. Bei einem Besuch auf der Hohen Wand kommst du auch im Winter voll auf deine Kosten. Besonders reizvoll ist bei schönem Wetter die Schneebergblick-Runde. Auf dem Aussichtsturm genießt du hoch oben Blicke über den verschneiten Winterwald bis zum Schneeberg.

Hengsthütte am Schneeberg im Schnee mit Sonne

Im Winter zur Hengsthütte am Schneeberg wandern

by

Die Hengsthütte liegt auf 1012 Meter Seehöhe am Fuße des Schneebergs. Während sie im Sommer leicht mit der Schneebergbahn erreichbar ist, ist die Hütteim Winter nur mit einer rund 1stündigen Wanderung von Puchberg aus erreichbar. Statt zahlreicher Ausflügler gibt’s hier vor allem viel Natur und Stille. Und wem es dann doch zu still und langsam ist, der nimmt am Rückweg bei ausreichend Schnee einfach die Rodel.

Schneeberg mit Sonne

In den Schnee fahren. 3 oft verschneite Ortsempfehlungen.

by

Wenn der Schnee vor Weihnachten nicht zu uns kommt, dann kommen wir eben zum Schnee. Denn zum Glück gibt es da ein paar Orte im südlichen Niederösterreich, die auch dann schön verschneit sind, wenn bei uns nur Nieselregen und Plusgrade vorherrschen. Aber wo lässt es sich denn besonders schön Zeit in der weißen Pracht verbringen?

Wackelsteine, mystische Geschichten und wilde Heide: im Naturpark Blockheide Gmünd

by

Granitblöcke, die aussehen wie ein Haifisch oder Brotlaib. Steine, die vielleicht einmal das Bett des Teufels waren. Dunkle Teiche, verfärbte Rotföhren und Buchen, versteckte Mondteiche und wilde Heidelandschaft. Wenn du in der Gegend um Gmünd bist, dann solltest du auch auf jeden Fall in den Naturpark Blockheide kommen, denn hier erlebst du das nördliche Waldviertel in einer seiner schönsten Formen. Ob du nur zu einer „schnellen“ Jogging Runde am Morgen, einem kinderwagentauglichen Spaziergang oder doch lieber zu einer mehrstündigen Wanderung kommst, bleibt dir überlassen. Lohnen wird es sich, versprochen.

Genussmeile, Tisch mit Sesseln und Weinreben

Wein statt Wasser: unterwegs auf der Genussmeile im Wienerwald

by

Wenn der September anbricht und das Wochenende vor der Tür steht, dann verwandelt sich zwischen Sooß und Mödling ein einfacher Wanderweg zur längsten Schank der Welt. Dann wird die 1. Wiener Wasserleitung plötzlich zur Genussmeile und statt um Wasser vom Schneeberg nach Wien geht’s plötzlich um Wein aus der Thermenregion. Auf mehr als 10 Kilometer wanderst du am 1. Wiener Wasserleitungsweg zwischen den Weinbergen, verkostet regionale Produkte direkt im Weingarten und wenn du Glück hast entdeckst du ganz nebenbei den Genuss der Langsamkeit.

Kuh auf der Maumauwiese bei Puchberg am Schneeberg

Wanderung zur Maumauwiese und dem Sebastianwasserfall

by

Wandern in Puchberg geht auch ohne Schneeberg und Zahnradbahn. Sehr gut sogar. Vor allem an Hochsommertagen mit Kaiserwetter bietet sich eine Tour abseits vom Hochplateau und Ausflugswanderern. Dann kannst du bei dieser 8km langen Tour bei Losenheim die Stille der Natur wieder finden. Dann hörst du vor allem das Muhen der grasenden Kühe, das plätschern des Sebastianbachs und das tosen des dazugehörigen Wasserfalls. Abkühlung und Landflair inklusive. 

Bürglstein Runde, Blick auf St. Wolfgang und den Wolfgangsee

Von Strobl nach St. Wolfgang. Auf der Bürglstein Runde am Wolfgangsee

by

Auf der Suche nach einer einfachen Wanderung oder einem ausgedehnten Spaziergang am Wolfgangsee? Dann solltest du unbedingt die Bürglsteinrunde von Strobl nach St. Wolfgang ausprobieren. Entlang des Seeufers geht es um den Bürglstein in Richtung St. Wolfgang. Vorbei an einladenden Gschma Platzln und mit herrlichem Panoramablick auf Wolfgangsee, Strobl, St. Wolfgang und Schafberg. Unter anderem. Nach 9 Kilometern erreichst du St. Wolfgang, danach geht’s mit dem Schiff wieder retour.