Mostviertel

Bahnwanderweg, eine der schönsten Wanderungen NIederösterreichs

Die schönsten Wanderungen Niederösterreichs

Die (für mich) schönsten Wanderungen Niederösterreichs führen durch beeindruckende Landschaften, mal stillere, mal wilde, Natur, vorbei an berühmten Blicken und bieten herrliches Bergpanorama. Unzählige Wege führen durch die vielfältige Landschaft des größten Bundeslandes Österreichs und auch wenn ich noch viele erst entdecken werden, gibt es schon einige, die ich besonders liebe. Meine liebsten fünf Wanderungen in Niederösterreichs (und ein paar weitere besonders schöne), möchte ich heute mit dir teilen. Inhalt: die schönsten Wanderungen Niederösterreichs Bahnwanderweg Semmering – Breitenstein Naturparkweg Hochmoor Schrems Nördliche Grafensteig – Schneeberg Die Erlaufschlucht in Purggstall Die Drei-Schwaigen Wanderung am Wechsel Noch mehr wirklich schöne Wanderungen Der Bahnwanderweg zwischen Semmering und Breitenstein Wenn ich an die schönsten Wanderungen Niederösterreichs denke, kommt mir der Bahnwanderweg zwischen Semmering und Breitenstein zuerst in den Sinn. Der rund 10km lange Themenweg entlang der Semmeringbahn ist sicherlich vielen ein Begriff; und das zurecht. Denn der Wanderweg punktet auf so vielen Ebenen: Die…

Haus der Wildnis Ausstellung mit Tablet

Virtuelle Urwaldentdeckungen im Haus der Wildnis

Im Haus der Wildnis entdecken große und kleine Besucher das einzigartige Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal, das auch den Urwald Rothwald beherbergt. Mit toll aufbereiteten Informationen, Spielen, VR-Brillen und 180° Kino und mehr vermittelt der Besuch ein umfangreiches und spannendes Bild in einen der letzten Urwälder Europas. Ein wirklich schön gemachtes Museum voller kurzweiliger, spannender und wichtiger Informationen. Wusstest du eigentlich, dass es in Niederösterreich einen der letzten Urwälder Europas gibt? Dass mit dem Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal ein Stück unberührter Natur erhalten blieb, das von der UNESCO zum ersten Weltnaturerbe Österreichs erklärt wurde (neben Grand Canyon, Yellowsmith National Park und anderen besonderen Orten). So am Rande hab‘ ich das ja irgendwie schon mitbekommen und seitdem hat mich die Neugierde darüber nicht mehr los gelassen. Nicht verwunderlich, dass wir bei unserem Kurzurlaub im Mostviertel auch dem 2021 eröffnetem Haus der Wildnis einen Besuch abstatten, das sich genau diesem Stück wilder Natur widmet. Auch in Anbetracht…

Wandern am Erlaufstausee mit Ötscherblick

Geheimtipp Erlaufstausee: eine Wanderung am Eingang des Naturpark Ötscher Tormäuer

Die Wanderung um den Erlaufstausee gehört noch zu den Geheimtipps im Naturpark Ötscher Tormäuer. Ausgehend vom Bahnhof Erlaufklause (oder Mitterbach am Erlaufsee) wandern Familien und Naturbegeisterte ca. 5km am Südufer des Stausees. Wanderer lassen den fjordartige Waldsee dabei kaum aus den Augen, manch Trampelpfad führt zur besonderen Pause auch an eine stille Bucht. Getoppt wird der Seeblick nur noch durch vereinzelte Blicke auf den Ötscher. Ein wunderschöner, stiller Wanderweg am Eingang des Naturpark Ötscher Tormäuer. Kurz vor 9 Uhr stehen wir am Bahnhof in Mitterbach am Erlaufsee. Ausgerüstet mit Kraxe und Rucksack, jeder ein Kind an der Hand. Ungeduldig warten wir auf die Mariazellerbahn, die jeden Moment im Bahnsteig einfahren soll. Nur eine Station werden wir heute mit der berühmten Bahn fahren, an der Erlaufklause steigen wir schon wieder aus. Ein wenig blutet mir ja das Herz, dass wir uns gegen die Wanderung durch die Ötschergräben entschieden haben. Die Vernunft…

Erlaufschlucht Wanderung

Wanderung durch die Erlaufschlucht bei Purgstall

Glasklares, türkisfarbenes Wasser bahnt sich seinen Weg durch Schotter und Fels. Immer wieder wechselt die Erlauf zwischen tieferen Buchten und rauschenden Stromschnellen, mal wird sie von großen moosbewachsenen Felsen umgeben, mal von seichten Schotterbuchten. Besucher können das beeindruckende Naturdenkmal (seit 1972) auf dem rund 3km langen Rundwanderweg erleben. Besonders der Fischersteig, der teils am Wasser, teils zwischen großen Felsen und Wurzeln verläuft, ist ein Erlebnis. Gemütlicher verläuft der Weg weiter oben am Praterweg, zu dem immer wieder gewechselt werden kann. Die Erlaufschlucht gehört für mich unbestreitbar zu den schönsten Wanderungen in Niederösterreich. Die zerklüftete Schlucht, die eiskalte und glasklare Erlauf, die wilde Natur, all das hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und den Wunsch ausgelöst, nach dem kurzen Abstecher im vorigen Jahr, wiederzukommen. Fast genau ein Jahr später parken wir also unser Auto wieder beim Sportplatz in Purgstall an der Erlauf und starten voller Vorfreude unsere Flusswanderung. Am Fischersteig…

Ein fast vergessenes Leben entdecken: Zu Besuch in der Kartause Aggsbach

Im kleinen Ort Aggsbach an der Donau, nicht unweit der stattlichen Burgruine Aggstein, befindet sich das seit 1782 geschlossene Kartäuserkloster Aggsbach. Der Bau repräsentiert einen wichtigen Aspekt der mittelalterlichen Geschichte: das religiöse Leben, das neben verfallenen Burgen und Rittergeschichten oft vergessen wird. Bei einem Besuch der Kartause Aggsbach kannst du dich diesem Leben nähern. Dabei spazierst du durch den hellen und stillen Kreuzgang, lauscht dem beeindruckenden Orgelspiel in der heutigen Pfarrkirche, oder kommst im Meditationsgarten zur Ruhe.

Lunzer See, Schotterbank mit Ast beim Wandern um den Lunzer See

Einmal rund um den Lunzer See wandern

Den Lunzer See einmal umrunden. Die Aussichten auf den See und die dahinter liegende Bergwelt und Naturkulisse genießen. Die Stille und Ruhe des Waldes erleben und an einem schönen Fleckchen des Mostviertels in der Natur sein. Ja, wandern um den Lunzer See zahlt sich definitiv aus. Das Beste: Die Strecke ist nicht schwierig, mit 5km recht kurz und gut mit Kinderwagen befahrbar.

Eingang mit Ritter beim Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein

Am Mittelalterfest der Burgruine Aggstein

Wenn mittelalterlich gewandete Damen dich in die Kunst des Bogenschießens einweisen, wenn du dich in den Bann der Geschichtenerzählerin ziehen, dir in einer dunklen Kammer die Zukunft voraussagen lässt, wenn du durch jahrhundertalten Mauern, Tore und auf Wegen gehst, die schon seit mehr als 700 Jahren benutzt wurden, über die Zinnen hinunter auf die Donau schaust, Ritter bei ihren Wettkämpfen beobachtest, oder wenn du zu mittelalterlicher Musik über den Burghof schlenderst – dann, genau dann, bist du am Mittelalterfest auf der Burgruine Aggstein erst richtig angekommen. Einmal im Jahr wird hier das Mittelalter gefeiert, mit allem was dazu gehört. Mitmachen lohnt sich, herkommen sowieso.

Burgruine Aggstein Blick zur Kernburg

Ausflug zur Burgruine Aggstein in der Wachau

Die Burgruine Aggstein liegt auf einen 300 Meter hohen Felssporn in der Wachau. Die ehemalige mittelalterliche Burg entstand im 12. Jahrhundert und wurde im 15. Jahrhundert wieder aufgebaut. Bei einem Besuch der Burgruine Aggstein kannst du völlig ins Mittelalter eintauchen: Die Reste der Burg erkunden, mehr über das Leben auf Aggstein erfahren und Sagen und Legenden über die Burg hören. Und natürlich hast du hier einen fantastischen Blick auf die Donau und Wachau. Gleich vorab ein Bekenntnis: Ich liebe die Burgruine Aggstein. Sie gehört definitiv zu meinen liebsten Ruinen Österreichs – und davon hab‘ ich schon einige besichtigt. Grund dafür ist nicht nur die malerische Lage und herrliche Aussicht, sondern auch die wirklich beeindruckende Burganlage und deren tolle Aufbereitung für Besucher (sprich Wissensvermittlung). Nicht zuletzt auch die vielfältigen Angebote und Veranstaltungen, die immer wieder am Areal der Burgruine stattfinden. Immer wenn ich in der Gegend rund um Aggsbach bin (leider…

Kreuzgang, Stift Lilienfeld

Ausflug ins Stift Lilienfeld

Das Zisterzienserstift in Lilienfeld wurde 1202 von Herzog Leopold VI. gegründet und im großen Stil errichtet – die Stiftskirche ist bis heute die größte Kirche Niederösterreichs. Von der ursprünglich gotischen Klosteranlage haben sich große Teile erhalten und können heute im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Der benachbarte Stiftsgarten stammt aus dem 19. Jahrhundert und bietet einen gelungenen Kontrast zur Stiftsbesichtigung.

Schallaburg vom Turniergarten aus

Die Schallaburg – mehr als ein Museumsbesuch

Seit 1974 beherbergt die Schallaburg jährlich Ausstellungen internationalen Niveaus. Von Frühjahr bis November kannst du hier interessante und innovativ aufbereitete Ausstellungen zu unterschiedlichen geschichtlichen Themen besuchen. Die ursprünglich mittelalterliche Burg samt historischem Garten dienen jedoch nicht nur als Kulisse, sondern können auch bei einem Besuch auf eigene Faust oder mittels einer Führung besichtigt werden

Seebad Lunz am See

Ein Sommertag am Lunzer See: das Seebad & mehr

Ein Sommertag am Lunzer See sorgt für Abkühlung und Tapetenwechsel. Der einzig natürliche See Niederösterreichs liegt inmitten herrlichem Bergpanorama und in stiller Lage. Der See – sorgt mit seinen erfrischenden Temperaturen für jede Menge Abwechslung, das Seebad Lunz bietet einen tollen Rahmen dafür. Die große Liegewiese bietet Erholungsuchenden viel Platz zur Entspannung direkt am Ufer, der öffentliche Badesteg und der Sprungturm den besten Platz für einen Sprung ins kühle Nass. Eiscafé, Bootsverleih und ein Restaurant mit Seeblick runden das Angebot ab. Auch wenn das Seebad Lunz am See nicht wirklich bei mir ums Eck liegt, bin ich die letzten Jahre immer wieder dran vorbei gekommen. Während einer Wanderung um den Lunzer See beispielsweise, bei einer Bootsfahrt am See, oder im Rahmen eines Ausflugs zum Baden. Ich erinnere mich daran, wie wenns gestern gewesen wär‘, als ich Schritt für Schritt, ganz langsam aber stetig, in das eiskalte Wasser eintauchte. Den Blick…