Alle Tipps von freets

Kittenberger Erlebnisgärten, Abenteuergarten
unterwegs am 1. Wiener Wasserleitungsweg im Höllental
Uferweg zwischen St. Gilgen und der Fürbergbucht am Wolfgangsee
Weinwanderweg Gumpoldskirchen, Weinreben mit Aussicht auf die Thermenregion
Wiener Alpen Bett mit Blumen, Triad Garten
Burg Liechtenstein von unten
Stift Klosterneuburg Ansicht ©Michael Zechany/Stift Klosterneuburg
Cavoli, Elba
Eislaufplatz Wiener Eislaufverein
Camel Up, Schachtel
Time Travel Vienna, Strauss und Mozart
Eislaufschuhe am Seerand, Eislaufen am Neusiedler See
Haus der Musik, Raum Mozart
Eisluftraum 2015 von oben
Rodeln bei Nacht am Semmering
Schlosspark Seebenstein, Teich mit Blick auf den Steg

Ein kleiner Ausflug in den Schlosspark Seebenstein

by

Der Schlosspark in Seebenstein ist Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen, er ist Veranstaltungsort der Seebensteiner Adventmeile im Dezember und Standort des beliebten Parkbads. Aber der Schlosspark ist vor allem eins: ein tolles Ausflugsziel für Familien, Spaziergänger, für Nordic Walker, Läufer oder Hundebesitzer. Hier kannst du bei einem Spaziergang um den Schlossteich die Natur in vollen Zügen genießen, an einen der einladenden Pausenplätzchen Halt machen und durch den Laubwald flanieren. Am Ende wartet für die Kleinsten ein Kinderspielplatz und für die Größeren ein Motorikpark.

Burg Seebenstein, Burgmauer und Turm

Ein Herbstausflug zur Burg Seebenstein

by

Hoch oben über Seebenstein, mitten im Naturpark steht die gleichnamige Burg Seebenstein. Eine Fliehburg aus dem 11. Jahrhundert, die mehrmals aus- und umgebaut wurde und noch heute gut erhalten ist. Mit einem schönen Spaziergang durch den umliegenden Laubwald gelangst du in rund 20 Minuten zur Burg, die am Wochenende auch zu besichtigen ist. Wer lieber wandert, geht weiter bis zum Türkensturz und genießt die Natur und die großartigen Aussichten.

Stadtrundgang mit Virtulleum App und Tablet in Tulln

Mit dem Virtulleum auf Entdeckungsreise durch die Tullner Stadtgeschichte

by

Mit dem Virtulleum öffnet am 05. Oktober eine neue Freizeitattraktion in Tulln. Ein virtuelles Museum über die Stadtgeschichte, das mit seinem außergewöhnlichen Konzept vor allem Jugendliche und Kinder für Geschichte begeistern möchte. Ein Museum, das nicht nur auf einen Raum beschränkt ist, sondern viele andere Orte miteinschließt. Ein Konzept, das die virtuelle und reale, die gegenwärtige und die vergangene Welt miteinander verbindet. Einzigartig in Österreich. Das Virtulleum lädt Besucher zur Entdeckungsreise ein, ob beim kurzen Stopp mit dem Rad, oder ausgiebig bei einem langem Stadtspaziergang.

Garten TULLN, Blick über Blumenbeete

Ein Besuch bei der Garten TULLN kurz vor Saisonende

by

65 verschiedene, naturnahe Schaugärten. Viel Inspiration in Sachen Gartengestaltung. Idyllische Plätzchen zum Pausieren und Genießen. Eine 35 Meter hohe Aussichtsplattform mit Blicke über das Tullnerfeld bis hin zum Ötscher. Leuchtende Farben zu fast jeder Jahreszeit und der größte Abenteuerspielplatz Niederösterreichs. Ein Besuch der Garten TULLN hat einiges zu bieten. Und das auch kurz vor Saisonende.

Das Franz in der Pecherhittn, Johannesbachklamm

Neulich beim Franz’ in der Klamm

by

Im Mai 2018 haben Steffi und Franz die sogenannte Pecherhittn am Eingang zur Johannesbachklamm in Würflach übernommen. Seitdem sorgt das kreative Pärchen für das kulinarische Wohl ihrer Gäste. Ob für einen Snack oder Kaffee nach einem kleinen Ausflug, für ein schnelles Eis unterwegs oder ein ausgiebiges Abendessen – der kulinarische Genuss steht beim Franz im Mittelpunkt. Regionale Produkte, eine tolle Location und ein bemühtes Team gibt’s noch oben drauf. Nach einigen Eisstanitzeln „to go“ haben wir „das Franz“ nun auch bei einem Abendessen getestet.

Innenstadt von Wiener Neustadt

5 Dinge, die du abseits der NÖ Landesausstellung in Wiener Neustadt machen kannst

by

Bis 10. November 2019 findet in Wiener Neustadt die Niederösterreichische Landesausstellung mit dem Motto Welt in Bewegung statt und dafür hat sich die Stadt so richtig rausgeputzt. Die Ausstellungsorte (Kasematten, St. Peter an der Sperr), aber auch große Teile der Innenstadt wurden renoviert und vorzeigbar gemacht. Aber die NÖ-Landesausstellung ist nur EIN Grund die Stadt zu besuchen. Ganz im Gegenteil, die vielfältigen Freizeitangebote der Stadt bieten eine Menge Abwechslung und lassen euch die Stadt auf unterschiedlichste Weise erleben.

Schlossbad Pitten, Liegestühle

Ein Badetag im Schlossbad Pitten

by

Das Schlossbad Pitten in der gleichnamigen Ortschaft bietet vor allem Kindern einen schönen Ort für heiße Sommertage. Ein großzügiger Nichtschwimmerbereich mit großer Wasser-Rutsche, ein schönes schattiges Kinderbecken und eine große Liegewiese, dazu die obligatorische Badkantine, ein Volleyballplatz und kleiner Spielebereich für Kinder lassen einen Sommertag hier wie im Nu‘ vergehen.“

Stadtpark Wiener Neustadt, Spielplatz

Ein Ausflug in den Stadtpark Wiener Neustadt

by

Einmal ehrlich, wärst du auf die Idee gekommen einen Ausflug in den Stadtpark von Wiener Neustadt zu machen? Als Nicht- Wiener Neustädter? Ich geb’s zu, mir wäre das nie im Traum eingefallen. Weil, Natur haben wir ja eh jede Menge und Spielplätze auch. Warum also in die Stadt? Nun, meine Eltern dachten sich wohl „warum nicht“ und haben vorgeschlagen mit mir und meinen beiden Mädels nach Wiener Neustadt zu fahren. Nach einem wunderbaren Vormittag, den wir hier genossen haben, ist mir klar warum es sich lohnt. Deshalb muss ich dir unbedingt davon erzählen!

Spazieren mit Baby und Kleinkind, Titel, Kinderwagen auf Feldweg

Spazieren mit Baby und Kleinkind – meine Lieblingswege I

by

Fünfzehn Minuten täglich an die frische Luft, ans Tageslicht, so lautet die Empfehlung. Was mit Baby noch recht leicht zu bewältigen ist, wird mit zwei kleinen Kindern schon schwerer. Zumindest, wenn die Größere nicht mehr mit Kinderwagen, sondern zu Fuß unterwegs ist. Damit alle liebend gerne mitkommen, damit der Spaziergang kein Pflichtmarsch wird, sondern eine spannende, kurzweilige Freizeitaktivität für die Kleinen, muss die richtige Runde her und schon sind die Kinder an der frischen Luft, haben Spaß, entdecken neue Dinge und powern sich ordentlich aus. Hier verrate ich zwei meiner oft befahrenen Strecken fürs Spazieren mit Baby und Kind.

Adventmeile Seebenstein, Kugel als Dekoration am Teich

Die Adventmeile im Stadtpark Seebenstein  

by

Zwei Tage lang im Dezember wird’s im Seebensteiner Stadtpark weihnachtlich. Flammen von unterschiedlich großen Kerzen flackern in Laternen, Lichterketten schmücken die Bäume und am Wasser schwimmen Laternen. Natürlichkeit steht hier an erster Stelle und das macht den Reiz im Naturpark Seebenstein aus. Dazu gibt’s zahlreiche Standln mit geschmackvollem Selbstgemachten und kulinarischen Köstlichkeiten sowie Handwerkskunst zum Miterleben.

Weitra, Hauptplatz

Ein Stadtspaziergang durch Weitra

by

Weitra. Eine Stadt hoch oben im Waldviertel. Eine Stadt mit einem charmanten historischen Kern, mit hübschen Häusern und reich verzierten Fassade. Eine Stadt, unter den Mauern eines herrschaftlichen Schlosses, voll von Orten, die es zu entdecken gibt. Die Stadt der Kuenringer. Eine Stadt, die mich schon seit jeher fasziniert hat. Schon als Kind und bis heute.

Ein fast vergessenes Leben entdecken: Zu Besuch in der Kartause Aggsbach

by

Im kleinen Ort Aggsbach an der Donau, nicht unweit der stattlichen Burgruine Aggstein, befindet sich das seit 1782 geschlossene Kartäuserkloster Aggsbach. Der Bau repräsentiert einen wichtigen Aspekt der mittelalterlichen Geschichte: das religiöse Leben, das neben verfallenen Burgen und Rittergeschichten oft vergessen wird. Bei einem Besuch der Kartause Aggsbach kannst du dich diesem Leben nähern. Dabei spazierst du durch den hellen und stillen Kreuzgang, lauscht dem beeindruckenden Orgelspiel in der heutigen Pfarrkirche, oder kommst im Meditationsgarten zur Ruhe.