Alle Tipps von freets

Christbaum bei der Michaelerkirche

Adventsspaziergang durch das vorweihnachtliche Wien

by

Ab Ende November glitzert’s in der Wiener Innenstadt. Der Graben verwandelt sich in einen Ballsaal, in der Rotenturmstraße hängen rote, funkelnde Kugeln und am Kohlmarkt gibt’s einen Lichterregen. Ein Spaziergang durch die adventlich dekorierte Innenstadt bringt dich garantiert in festliche Stimmung. Ich verrate euch meine jährliche Pflichtroute durch die Wiener Innenstadt

Kaiserin Elisabeth in Balltoilette mit Diamantsternen, Ölgemälde Franz Xaver Winterhalter, 1865 ©Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.

Dem Leben Kaiserin Sisi auf der Spur: das Sisi Museum samt Kaiserappartements & Silberkammer

by

Mit einem Besuch der Silberkammer, des Sisi Museums und der Kaiserappartements in der Wiener Hofburg bekommst du ein Bild Kaiserin Elisabeths fernab von Klischees und Filmen. Denn dank der zahlreichen persönlichen Exponate lernt man die wahre Sisi kennen und erhält durch einen Rundgang in den Kaiserappartements und einen Besuch in der Silberkammer einen guten Einblick in die höfische Kultur der Zeit.

Weinwandern Wien, Ausblick

Wein-Wandern am Wiener Nußberg

by

Beim Weinwandern kommst du durch die Weinberge am Nußberg, die Stadt Wien zu deinen Füßen. Besonders schön ist der Weg im Herbst, wenn die Weinblätter golden in der Sonne leuchten und lokale Winzern mitten in ihren Weingärten ihre Produkte ausschenken. Ein wenig raus an die Luft, ein wenig wandern, ein Glaserl Wein mitten im Weingarten und ein fantastischer Blick über Wien. Herz was willst du mehr?

Narrenturm Außenaufnahme

Die pathologisch-anatomische Sammlung im Narrenturm – ein Museum für Hartgesottene

by

Der sogenannte Narrenturm ist ein kreisrunder Bau am Areal des Alten AKHs in Wien. Der Bau war die erste Anstalt zur Behandlung von Geisteskranken europaweit und wurde bis 1784 im Auftrag Kaiser Josephs II. errichtet. Seit 1971 beherbergt der Narrenturm eine pathologisch-anatomische Sammlung, die mit 45.000 Objekten heute die weltweit größte pathologische Sammlung darstellt. Die Sammlung ist 2012 Teil des Naturhistorischen Museums. Bei einem Besuch kannst du nicht nur die Sammlungstücke besichtigen, sondern auch den Bau selbst.

Kaisergruft ©Wien Tourismus, Loius Lammerhuber

Die Kaisergruft oder Kapuzinergruft in Wien

by

Die Kaisergruft, oder auch Kapuzinergruft genannt, in Wien ist die Begräbnisstätte der Mitglieder des Hauses Habsburg und Habsburg–Lothringen. Ursprünglich von Kaiserin Anna 1617 testamentarisch gestiftet, wurde die Gruft ab 1622 innerhalb elf Jahren errichtet und in den folgenden Jahrhunderten acht Mal erweitert. Heute ruhen hier 12 Kaiser, 19 Kaiserinnen und weitere Mitglieder des Hauses Habsburg

Vom Kahlenberg zum Leopoldsberg, Ausblick vom Leopoldsberg über Wien

Wien zu deinen Füßen: Spaziergang vom Leopoldsberg zum Kahlenberg

by

Ausgehend vom Kahlenberg führt dich ein Waldweg auf 1,4 Kilometer zum Leopoldsberg. Dort kannst du am Fuße der Burg herrliche Blicke über Wien und dessen Umland genießen. Auf dem Rückweg gibt’s die Hütte am Weg, die Elisabethwiese oder das Café auf der Aussichtsplattform am Kahlenberg zum Pausieren und wieder schöne Blicke über Wien. Ein leichter Spazierweg, der dir die Stadt zu Füßen legt.

Spannung und Kaffee genießen: die Wiener Kriminacht

by

Ende September bis Anfang Oktober lädt Wien zur Kriminacht. An unterschiedlichen Locations. Meistens Wiener Caféhäuser, werden Lesungen namhafter Autoren gehalten. Dieses Jahr beispielsweise von Bernhard Aichner, Thomas Raab, Stephan Slupetzky oder Alfred Komarek. Wenn du deine Lieblingsautoren hautnah und in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre erleben, oder neue Autoren kennen lernen möchtest, dann ist das deine Chance

Laufen in Wien: die schönste Strecke des Donaukanals

by

Zwischen Spittelau und Augartenbrücke, auf einer Strecke von 2 Kilometern, wird der Donaukanal von Bäumen statt Lokalen gesäumt. In diesem grünen Abschnitt tummeln sich Läufer, Spaziergänger, Skater oder Radfahrer. Hier kannst du in guter Gesellschaft mitten in der Stadt ungestört laufen. Ein idealer Ort für Gelegenheitsläufer oder eine schnelle Laufrunde zwischendurch.

summerstage beleuchtet und in der Dämmerung von der gegenüberliegenden Seite des Donaukanals

Auf der summerstage laue Sommerabende in Wien genießen

by

Die summerstage ist ein Lokal am Wiener Donaukanal, das von Mai – September geöffnet hat. Die Lage an der Roßauer Lände direkt am Wasser, das offene Konzept, das dir auch bei Regen Blicke aufs Wasser ermöglicht, die zahlreichen Veranstaltungen und das angenehme Flair lassen dich den Großstadttrubel schnell vergessen und die lauen Sommerabende perfekt genießen.

KUNST HAUS WIEN Fassade

Das KUNST HAUS WIEN – Auf den Spuren Friedensreich Hundertwassers

by

Das KUNST HAUS WIEN widmet sich ganz dem Künstler Friedensreich Hundertwasser und beherbergt die weltweit einzige permanente Gesamtschau seines Werkes. Hier werden, anhand der Philosophie des Malers, dessen Malerei, graphisches Werk, architektonisches Wirken und weiteren Projekten gezeigt. Auch das Haus selbst, Gebäude der ehemaligen Thonet-Möbelfabrik, wurde von 1989 bis 1991 von Friedensreich Hundertwasser neu gestaltet und spiegelt dessen Stil wieder. Bei einem Ausflug zum KUNST HAUS WIEN kannst du also nicht nur bei der Dauerausstellung das Schaffen des Künstlers näher lernen, sondern bist auch gleichzeitig in einem seiner Werke

Nationalbibliothek Prunksaal Mittelteil mit Statue Karls VI.

Der Prunksaal der Nationalbibliothek. Die ehemalige Bibliothek des Kaiserhauses

by

Die Nationalbibliothek Wien, vormals k.u.k. Hofbibliothek, in der Wiener Hofburg gehört zu den herausragenden barocken Bibliotheken Europas. Sie wurde unter dem Auftrag Kaiser Karls VI. von Joseph Emanuel Fischer von Erlach nach Plänen seines Vaters (Johann Bernhard Fischer von Erlach) zwischen 1723–1726 errichtet. Der Prunksaal beherbergt ca. 200.000 Bücher ab dem 16. Jahrhundert und ist öfter kleiner aber feiner Ausstellungsort.

Steg Untere Alte Donau baden

Baden in der Unteren Alten Donau

by

Die Alte Donau im 22. und 21. Wiener Gemeindebezirk stellt ein beliebtes Naherholungsgebiet der Wiener dar. Der Altarm gliedert sich in Obere und Untere Alte Donau und erstreckt sich in einer Länge von 5,2km. Besonders am Ostufer der Unteren Alten Donau gibt es zahlreiche kostenlose Bademöglichkeiten, Liegewiesen und neu errichtete Stege.