Abwechslungsreiche Kindererlebniswege südlich von Wien

Hohe Wand, Kindererlebnisweg
Kindererlebniswege sorgen für das kleine Extra an Motivation in Sachen Wandern und Spazieren mit Kindern. Spielplätze am Weg, Mitmach-Stationen, Hörspiele, Hängematten im Wald und andere Highlights bringen Spiel, Spaß und Kurzweile in die Familienwanderung.
Spazieren und Wandern mit Kindern ist oft eine Motivationsaufgabe. Zum Glück gibt es aber jede Menge Wege, die das gewisse Extra für Kinder bieten. Auf Kindererlebniswegen sorgen Spielplätze am Ende, Bewegungsstationen am Weg, Info-Tafeln, Rätsel, Geschichten oder Schatzsuchen für jede Menge Abwechslung, Spaß und Kurzweile. Darüber hinaus sind die Wege meist nicht allzu lang und daher auch bei wenig Motivation oder mit kleinen Geschwistern gut zu bewältigen.

Inhaltsverzeichnis

Mitmach-Stationen und Spielplatz: Naturlehrpfad Katzelsdorf
Bewegungsangebot und Lehrpfad am Erlebnispfad naturVisionen (Bad Sauerbrunn)
Hörspiel und spezielle Plätze am Bakabu Erlebnisweg (Hutwisch)
Spielplätze, Spiele & Geschichten am Kindererlebnisweg auf der Hohen Wand
Hörspiel und Bewegungsstationen am Hexenweg Bromberg
Lehrpfad, Mitmach-Stationen und Spielplatz in Bad Fischau
Schatzsuche in Zweiersdorf

Ich will ehrlich sein. Die Wanderbegeisterung unserer Kinder hat dieses Jahr etwas nachgelassen. Vielleicht hat sie sich auch einfach nicht gemeinsam mit unserer mitentwickelt. Gerade in letzter Zeit zieht es mich nämlich immer öfter nach draußen in die Natur. Ich liebe es durch schöne Landschaften zu wandern, auf Berggipfel zu steigen (kleine, wir wollen es nicht übertreiben, zumindest noch nicht) und die herrlichen Aus- und Ansichten unserer Heimat zu genießen. Für unsere Kinder ist das nicht immer genauso spannend. Die Motivation ist tagesabhängig und schwankt immens.

Um sie bei wenig Wanderlust dennoch raus zu locken und ihnen die Spazierwege (denn seien wir mal ehrlich, wandern kann man das meist nicht nennen) schmackhaft zu machen, suchen wir oft nach einfachen, kurzweiligen Wegen mit dem gewissen Extra: Mitmach- und Bewegungsstationen am Weg, Spielplätze während und am Ende des Wegs, Hörspiele, Geschichten, Schatzsuchen, besondere Pausenplätze, Aussichtswarten, oder andere Attraktionen – das Angebot an Kindererlebniswegen ist erstaunlich vielfältig; und unser Repertoire an familienfreundlichen Wander- und Spazierwegen wächst; und nachdem ich schon ein paar Mal nach Tipps gefragt wurde, will ich heute ein paar unserer beliebtesten Wege verraten.

Natur und Mitmachstationen am Naturlehrpfad Katzelsdorf / Leitha-Au

Der Rundweg in Katzelsdorf hat uns bei beiden Besuchen begeistert. Der 4km lange Weg führt meist flach entlang des Mühlbachs und durch die teils wilde Natur der Leitha Au. Dazwischen sorgen Mitmach- Stationen für Spaß (das Tier- Wetthüpfen ist unser Liebling, aber auch das Waldxylophon wurde eingehend ausprobiert) und Schautafeln für Kinder bringen Rätselspaß und gut aufbereitetes Wissen über die Au. Auch die Longhorn-Rinder am Weg sind jedes Mal ein Hingucker. Nach 2 Kilometer erreichen „Wanderer“ die Leitha, die entweder über die Brücke oder im Bachbett überquert werden kann. Der Fluss ist nämlich immer anders – je nach Wetterlage gut gefüllt oder fast ausgetrocknet und bietet immer Anlass zu Staunen. Außerdem eignet sich das Flussufer perfekt zum Jausnen und für Flusserkundungen. Nach rund 4 Kilometer und weiteren interaktiven Stationen ist der Ausgangspunkt erreicht, übrigens ein erstklassiger Spielplatz.

zum vollständigen Artikel: Am Naturlehrpfad Katzelsdorf die Leitha Au entdecken

Bewegungsangebot am Erlebnispfad naturVisionen Bad Sauerbrunn

Den Erlebnispfad naturVisionen in Bad Sauerbrunn haben wir zufällig entdeckt. Eigentlich war der 25 Meter hohe Aussichtsturm unser Ziel. Aussichtswarten – soviel am Rande – sind bei unserer Tochter immer eine Motivation zum Wandern. Wo rauf zu klettern und runter zu schauen wird ihr irgendwie nie langweilig. Nachdem wir den Turm mit einem Spaziergang durch den Wald erreichen und von oben Blicke über die Landschaft genießen, zieht eine Drehscheibe unsere Aufmerksamkeit auf sich. Begeistert hüpfen und laufen die Kinder oben herum. Klar, dass wir neugierig auf mehr sind und dem Kindererlebnisweg folgen. Am Serpentinenweg spazieren wir 1,5km retour nach Bad Sauerbrunn und entdecken dabei die übrigen Attraktionen: Hängematten schaukeln unter Waldbäumen, Seile und Baumstämme können entlang balanciert werden, Sitzplätze ausprobiert werden. Beispielsweise. Hier gibt’s jede Menge Möglichkeiten zum Auspowern, zusätzlich informieren Schautafeln über das Thema Wald. Der Ausflug endet nicht weit vom Hauptplatz, wo in wenigen Gehminuten ein großartiger Spielplatz liegt – oder ein Eiscafé, für alle, die sich schon genug bewegt haben.

zum vollständigen Artikel: Erlebnispfad naturVisionen in Bad Sauerbrunn

Geschichten, ein Hörspiel und bunte Vogelhäuser am Bakabu Erlebnisweg am Hutwisch

Unzählige bunte Vogelhäuser weisen Familien den Weg am Erlebnisweg Bakabu. Ausgehend von der Ortschaft Hochneukirchen führt der Wanderweg bis zur Hutwischwarte und als Rundwanderweg wieder retour. Am Wegesrand warten nicht nur die bunten Vogelhäuser (die tatsächlich viel Motivation zum Weitergehen bieten – „wer entdeckt das nächste zuerst“), sondern auch Sagen aus der Region und großartige Pausenplätze. Hängematten aus Holz laden zum Rasten zwischen Waldbäumen und Heidelbeersträucher ein, auf Pausenbänken in Form eines Dachs lauschen Besucher mit dem eigens für den Weg konzipierten Hörspiel Sagen aus der Region. Highlight ist natürlich die Hutwischwarte, welche Besucher nicht nur über die 900 Höhenmeter hinausbringt, sondern auch großartige Aussichten über die Bucklige Welt bis hin zum Schneeberg bietet. Dank Verglasung im Windfang können auch die Kleinsten nach unten schauen. Retour geht der Weg etwas einfacher, bleibt aber dank vielen süßen Heidelbeeren, Attraktionen (was macht denn diese Tür eigentlich hier?) und weiteren Sagen interessant.

zum vollständigen Artikel: Auf den Hutwisch spazieren

Spiele, Geschichten und mehr am Kindererlebnisweg auf der Hohen Wand

Ähnlich wie beim Bakabu-Weg die Vogelhäuser weisen auf der Hohen Weg bunte Steine den Weg durch den Hexenwald. 2 Kilometer lang folgen Familien den einfallsreichen Markierungen, die schon bei unserer Jüngsten (2,5 Jahre) für Gehmotivation sorgen („Ich will noch mehr bunte Steinen finden!“).  Die relativ einfache Strecke mit nur wenig Steigungen ist darüber hinaus gespickt mit zum Hexenwald thematisch passenden „Stationen“. Neugierige Besucher können hier ein Wettrennen am Hexenbesen veranstalten, das Knusperhäuschen entdecken, über ein Spinnennetz aus Seilen klettern, oder sich Sagen und Gedichte zu Hexen der Region vorlesen lassen. Zwei Spielplätze am Weg, ein großartiger Pausenplatz und weitere wirklich tolle Attraktionen (wie mit geschlossenen Augen an einem Seil ein Stück durch den Wald gehen) sorgen für Kurzweile. Endpunkt ist das Naturparkzentrum auf der Hohen Wand samt Streichelzoo, Tiergehege und Waldspielplatz.

 

zum vollständigen Artikel: Am Kindererlebnisweg durch den Hexenwald auf der Hohen Wand

Hörspiel und Bewegunsstationen am Hexenweg in Bromberg

3km lang führt der Themenweg entlang des Schlattenbachs durch die Bucklige Welt. Der einfache Wanderweg (Vorsicht: kein Rundweg, in Summe also 6km) führt idyllisch am Bachufer entlang durch die einsame Natur der Bromberger Au; und durch die Heimat der ehemaligen Bromberger Hexe: Afra Schickh, der auch der Themenweg samt dazugehörigem Hörspiel gewidmet ist. Diverse Info-Tafeln informieren über das Leben und tragische Ende der berühmten Bromberger Hexe, das Hörspiel versetzt Familien in längst vergangene Zeiten. Wem’s zu gruselig ist, der konzentriert sich lieber auf die fünf Motorik-Stationen am Weg, die ebenfalls für Abwechslung sorgen.

zum vollständigen Artikel: Der Hexenweg in Bromberg

Spielplatz und Attraktionen im Wald am Wald- und Vogelkundeweg Bad Fischau

Der Wald- und Vogelkundeweg in Bad Fischau gehört mittlerweile zu unseren liebsten Spaziergängen in der Region. Schon anfangs wartet die erste Attraktion auf die kleinen Besucher: ein Baum, an dem man diversen Vogelstimmen lauschen kann. Der 2km lange Rundweg führt vorbei an Infotafeln zum Wald bergauf auf den Blumberg und zu einem schönen Jausenplatz (Kaiserstein) mit Blick über die Region. Ein Waldmemory oder Waldtelefon sorgen für Abwechslung und auch wenn es hier nicht ganz so viele Attraktionen wie auf anderen Wegen gibt, genießen wir die Zeit hier immer sehr. Für die nötige Motivation sorgt nicht nur die gute Jause am Sonnenbankerl, sondern vor allem der tolle Elefantenspielplatz, der direkt am Endpunkt des Wegs liegt. Wer rechtzeitig abbiegt kann den Rundweg sogar rutschend beenden.

zum vollständigen Artikel: Entdeckungen am Waldlehrpfad und Vogelkundeweg in Bad Fischau

Schatzsuche auf der Fruchtfreunde Runde in Zweiersdorf

Die sogenannte Fruchtfreunde Runde in Zweiersdorf hat uns ebenfalls begeistert. Anders als all die anderen hier beschrieben Routen wartet am Fuße der Hohen Wand eine kleine Schatzsuche auf große und kleine Besucher. Ausgehend von der Mohr-Sederl Fruchtwelt (die besagte Schatz-Suche auch ins Leben gerufen haben) führt der idyllische Spazierweg durch die Felder von Zweiersdorf. Eingebettet zwischen Kienberg und Hohe Wand begeben wir uns auf die Suche nach den fünf Fruchtfreunden. Eine Wegbeschreibung (online zu finden) gibt uns Tipps, wo die fünf Stempel zu finden sind. Die 2,6 Kilometer vergehen so wie im Flug.

zum vollständigen Artikel: Spaziergang mit Schatzsuche auf der Fruchtfreunde Runde in Zweiersdorf

Weitere Familienwanderungen oder -spaziergänge mit Zusatzangebot

Das war natürlich noch nicht alles. Immer wieder höre ich von besonderen Wegen für Familien, von neu errichteten Attraktionen für Kinder am Wegesrand. Natürlich hab’ ich noch nicht alle ausprobiert (kommt noch), möchte hier aber mal jene teilen, die noch auf unserer Ausflugsliste stehen. Sukzessive werden hoffentlich auch diese auf neue Blogartikel mit ausführlicher Beschreibung verlinkt. Übrigens, wenn du Tipps hast, dann lass’ uns gerne einen Kommentar hier.

  • Der Kugelbahnenweg in der Erlebnisarena St. Corona am Wechsel
  • Der Ameisenpfad in St. Corona am Wechsel
  • Der Naturlehrpfad in Kaiserbrunn (v.a. Info-Tafeln, aber auch eine Mitmach-Station)
  • Der Erlebnisweg auf den Peilstein
  • Erlebnisweg im Mendlingtal (Mostviertel)
Print Friendly, PDF & Email
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.