Ausflug nach Sieding – im Naturparkzentrum Sierningtal-Flatzer Wand

Sieding, Naturparkzentrum, Jausenbänke im Schatten
Das Naturparkzentrum in Sieding ist nicht nur Ausgangspunkt für Wanderungen im Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand, sondern vor allem ein attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie.
Das Naturparkzentrum in Sieding ist ein absoluter Geheimtipp für Familien. Eine kleine Auszeit an diesem speziellen Platz im Naturpark Siernintal-Flatzer Wand ist wie gemacht für einen schönen Tapetenwechsel mit Kindern. Ein Kleintiergehege, eine Insel im Bach, ein schöner Spazierweg an dessen Ufer, Jausenbänke mit Trinkbrunnen, ein Spielplatz mit Fußballplatz und ein ruhig gelegener Teich samt Enten. Hier kommt bestimmt keine Langeweile auf.
Wie so oft verschlägt es mich an diesem strahlenden Herbsttag mit meiner kleinen Tochter an Orte, die ich selbst oft als Kind besucht und geliebt habe. Die Einjährige, ihre Patentante und ich wollen die letzten sonnigen Stunden des Jahres so richtig zu genießen und Abwechslung von den täglich abgefahrenen Wegen rund um St. Egyden bekommen.

Wandermöglichkeiten im Naturpark Sierningtal – Flatzer Wand

Eine große Wanderung oder einen ausgedehnten Spaziergang haben wir nicht im Sinn. Auch wenn das gerade hier, im 1495ha großen, Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand wunderbar möglich wäre. Denn es führen etliche Wanderwege durch diesen relativ unbekannten Naturpark im südlichen Niederösterreich (schon mal hab‘ ich über einige davon berichtet: „Unterwegs in Ternitz“ und „Nochmal unterwegs in Ternitz). Unser heutiges Ziel ist aber quasi der Ausgangspunkt: das Naturparkzentrum in Sieding.

Was du und deine Familie im Naturparkzentrum erleben könnt

Eingang Naturpark Sieding, Alle
Allein beim Reingehen gibt’s schon die ersten Kühe und natürlich die mächtigen Alleebäume zu bestaunen.

Das Naturparkzentrum Sieding ist nämlich so ein richtiger Geheimtipp für Familien. Das gilt gleichermaßen für Babys, Kleinkinder oder größere Kinder (was ich nach wie vor, vier Jahre später bestätigen kann). Sieding ist nicht nur Ausgangspunkt, es lohnt sich auch einfach vor Ort zu bleiben. Kurz nur entlang des schönen Spazierwegs direkt am Wasser, oder durch die schöne Kastanienallee zu spazieren. Oder einfach die große Wiese zum Toben und Picknicken zu nützen. Darüber hinaus erwarten Familien ein Kleintiergehege, ein Bach und Spielplatz. Es gibt neugierige Ziegen, Enten im Teich zu füttern und dicke Schweine in den hinteren Gehegen zu entdecken.

Spielplatz im Naturparkzentrum Sieding
Schaukel und Klettergerüst dürften natürlich beim Spielen im Naturparkzentrum Sieding nicht fehlen. Ums Eck wartet noch Fußballplatz und Sandkiste…und natürlich der Bach!

Fußballplatz im Naturparkzentrum Sieding

Für die größeren Kinder, die schon selbst die Gegend unsicher machen, gibt es ein Fußballfeld, einen Spielplatz, eine kleine Insel im Bach und für die Eltern eine Menge schöner Sitzgelegenheiten unter Bäumen im Schatten, oder am Ufer des Teichs.

Entlang des Sierningbachs spazieren

Naturparkzentrum Sieding, Sierningbach
Natürlich gibt’s im Naturparkzentrum auch ganz viel Natur. Was für ein traumhafter Anblick, wenn die Oktobersonne langsam untergeht.

Für alle, die dann doch auch ein wenig Bewegung wollen empfiehlt sich der Waldweg direkt entlang des Sierningbachs in Richtung Ruine Stixenstein. Ein Spaziergang, den wir im schönsten goldenen Herbst bei langsam untergehender Sonne genossen haben. Bei bunt verfärbten Bäumen und glitzernden Licht im Wasser. Bis die Sonne immer weiter hinter den umliegenden Bergen verschwand und wir wieder umgekehrten, zurück zum Naturparkzentrum. Zu einem erneuten Besuch bei den Ziegen (die beim zweiten Mal zwar noch immer resepktvoll, aber schon etwas freundlicher mit genügend Sicherheitsabstand begutachtet wurden).

Ziege im Naturparkzentrum Sieding

PIN Sieding, Naturparkzentrum
Interessiert? Merk‘ dir die Idee für später! Das Bild kannst du gleich auf den Pinterest Board pinnen.

Das rät dir freets für deinen Besuch in Sieding

  • Parkplätze: direkt bei der Kirche/Kapelle bei Sieding
  • Tierbegegnungen lieben Kinder einfach – perfekt, dass es in Niederöstererreich und Wien noch ganz viele Möglichkeiten dazu gibt. 15 davon haben die Helden der Freizeit zusammengestellt – hier geht’s zum dazugehörigen Artikel
  • Kinderwagen: Die Wege sind alle kinderwagentauglich
  • Hunde sind an der Leine erlaubt
  • Verpflegung: Trinkwasserbrunnen vorhanden, am Wochenende gibt’s auch eine Jausenstation von Heurigen aus der Gegend betrieben.
  • Besuchszeit: es ist hier immer etwas kühler. Perfekt im Sommer, da bietet die Sierning ebenfalls Abkühlung.

Nützliche Hinweise für deinen Besuch

Rudolf Posch Gasse 4, 2630 Ternitz
Öffnungszeiten: jederzeit
Preis: kostenlos
Dauer: ab 1 Stunde (inkl. Spaziergang)
Aktualisiert: Jänner 2022

*zuletzt besucht: August 2020

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email
Join the Conversation

1 Comment

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.