Aussichtspunkt Kaiserstein am Waldlehrpfad Bad Fischau, Blumberg
Den Wald entdecken, die Stille genießen, Pausieren mit Traumaussicht und am Elefantenspielplatz Schaukeln was das Zeug hält. Am 2km langen Rundweg bzw. Waldlehrpfad in Bad Fischau kommen alle voll auf ihre Kosten!

Entdeckungen am Waldlehrpfad und Vogelkundeweg am Blumberg in Bad Fischau

kurz&bündig
Der Waldlehrpfad in Bad Fischau führt auf zirka zwei Kilometern rund um den sogenannten Blumberg. Der Rundweg ist mit diversen Schildern versehen, die heimische Wildsträucher und Bäume benennen und andere wissenswerte Dinge über den Lebensraum Wald erzählen. Nach einer kleinen Steigung führt der Waldlehrpfad und anschließende Vogelkundeweg durch den schattigen Wald, vorbei an wunderschönen Rastplätzen und Aussichtspunkten über die Region. Am Ende erreichst du den sogenannten Elefantenspielplatz, für Kinder der krönende Abschluss.

Eigentlich sind wir ein wenig müde, als wir am Waldrand in Bad Fischau ankommen. Die eine vom Kindergarten, was sie natürlich nie zugeben würde. Die andere von einem anstrengenden Vormittag, was sie aber ignoriert. Denn neugierig sind wir beide, wie es denn da genau am Waldlehrpfad und rund um den Blumberg in Bad Fischau aussieht. Schon die Woche zuvor waren wir kurz mit kleiner Schwester und Oma am Lehrpfad unterwegs, bis wir nach ca. 15 Minuten abgebrochen haben. Ein steiler Waldweg mit Wurzeln und Steinen verträgt sich eben nicht so gut mit Kinderwagen, selbst wenn er geländegängig ist. Auch wenn ich in der Zwischenzeit gehört habe, dass es einen direkten Forstweg durch den Wald gibt (der aber wenn überhaupt nur kleine Passagen des Lehrpfads beinhalten kann), entscheiden wir uns wieder für denselben Weg. Nur den Kinderwagen tauschen wir dieses Mal gegen Wanderkraxe.

 

Der Waldlehrpfad am Blumberg

Obwohl wir den ersten Teil schon vom letzten Besuch kennen, kommen wir anfangs nur langsam voran. Nicht nur, weil die Mini-Maus selbst mitwandern möchte und fleißig zu Fuß unterwegs ist. Auch wegen der ersten Attraktionen am Weg. Anfangs der Vogelstimmenbaum, der meine Große schon die Woche zuvor fasziniert hat. Nur, dass heute die verschiedenen Vogelstimmen der kleinen Schwester vorgespielt werden, die (diesmal wach) begeistert versucht die Geräusche nachzumachen.

Vogelstimmenbaum am Waldlehrpfad Bad Fischau, Blumberg
Hier noch beim 1. Besuch, aber genauso interessant beim 2. Mal. Der Vogelstimmenbaum gleich zu Beginn des Wegs.

Später das große Insektenhotel, bei dem wir natürlich nachsehen müssen, ob in der Zwischenzeit schon mehr Wildbienen eingezogen sind (ja sind sie). So schlendern wir gemütlich dahin, genießen den Schatten der hohen Waldbäume und lauschen dem ausgelassenen Lachen vom benachbarten Thermalbad.

 

Zum Froschkönig auf dem Vogelkundeweg

Nach der größeren Steigung, bei der die Kleine dann doch getragen wird, machen wir erst einmal Pause bevor wir weiter den friedlichen Wald entdecken. Diverse heimische Wildsträucher und Bäume sind hier beschildert, dazwischen wachsen unzählige blühende Brombeersträucher (wir kommen Anfang August wieder). Nachdem wir Pecherei und Unterstandshütte passiert haben, biegen wir auf den Vogelkundeweg ein und verlängern so unsere Runde. Zugegeben nicht unbedingt wegen der 50 Informationstafeln zu heimischen Vogelarten, sondern weil ich den Aussichtsplatz nicht verpassen will, der hier auf diesen zwei Kilometern sein soll.

Tatsächlich blitzt bald eine goldene Krone zwischen den Bäumen hervor: der sogenannte Froschkönig. Gute Beobachter entdecken in dem Stein, auf dem die Krone sitzt, einen Frosch und somit den Namensgeber dieser kleinen Bad Fischauer Kuriosität. Die anderen genießen einfach die  großartige Aussicht über die Gegend.

Froschkönig Aussichtspunkt am Blumberg, Bad Fischau
Wer noch den Vogelkundeweg anhängt, wird mit dieser Aussicht und einer Krone belohnt. Zahlt sich aus, finden wir.

Wir machen (zugegebenermaßen) letzteres, lösen uns aber recht rasch von dem herrlichen Anblick und spazieren zum Waldlehrpfad zurück. Ein wenig zu steil geht’s mir hier hinunter und außerdem macht sich die Müdigkeit bei uns allen nun doch ein wenig bemerkbar.

 

Beim schönster Pausenplatz am Kaiserstein

So geht es weiter bergab und zurück in Richtung Ausgangspunkt. Aber nicht ohne noch einmal so richtig schön über die Region zu schauen. Am Aussichtspunkt Kaiserstein erreichen wir den nächsten herrlichen Pausenplatz mit Aussicht.

Aussicht vom Kaiserstein auf Wechsel und Bucklige Welt, Waldlehrpfad Bad Fischau
Was für eine Aussicht. Kulmriegel und Wechsel hab’ ich gleich erkannt, für alle unbekannten gibt’s eine Schautafel mit Gipfelbeschriftung. Sehr praktisch!
Liege mit Aussicht auf Bad Fischau beim Kaiserstein, Waldlehrpfad Blumberg
Man bringe den Spritzwein. Oder so. Die Aussicht sich aber auch mit Wasser und Keksen auch gut genießen.

In der warmen Nachmittagssonne stehen zwei große Holzliegen, die zum Rasten und Genießen einladen. Auch hier sind wir ganz alleine und können ungestört zum Wechsel, dem Rosalien Gebirge, der Buckligen Welt und dem Steinfeld schauen. Uns ist klar: Wenn wir im August wieder kommen (wegen den Brombeeren) werden wir auch viel Proviant einpacken, um auf all den schönen Rastplätzen ordentlich jausnen zu können. Dieser hier wird definitiv der wichtigste Pausenplatz werden, denn für mich ist der Kaiserstein das Highlight des Rundwegs.

 

Schlusspunkt Elefantenspielplatz

Elefantenspielplatz beim Waldlehrpfad in Bad Fischau, Rutsche
Die letzten Meter werden per Rutsche zurück gelegt. Ein gelungener Abschluss!

Meine Tochter sieht das wohl etwas anders. Nicht mit der Jause, da ist sie immer dabei. Aber mit dem Highlight. Das ist bei ihr definitiv das letzte Wegstück. Wir lassen das offizielle letzte Stück über die Gesteinssammlung einfach aus und beenden unseren Weg gleich beim oberen Ende des Elefantenspielplatzes. Genauer gesagt bei der bunten Liege (wie später dann oft erzählt wird) und der großen Hangrutsche, wo – zumindest die Große – natürlich auch gleich runter rutscht. Unten bei den Pausenbänken treffen wir uns wieder. Rasten ein wenig und essen der Rest der Jause zusammen, bevor der Spielplatz erkundet wird. Ich muss ja leider sitzen bleiben und weiter rasten, denn die Mini ist in den letzten Minuten endlich eingeschlafen.

Elefantenspielplatz Bad Fischau, Klettergerüst
Der Elefantenspielplatz bei Bad Fischau ist auch ohne Waldlehrpfad einen Ausflug wert.

PS.: Der Spielplatz ist übrigens nicht nur schöner Schlusspunkt, ein Besuch lohnt sich auch so. Gut erreichbar mit großem Parkplatz in der Nähe, im Schatten der Waldbäume und mit viel Angebot.

 

Das rät dir freets für deinen Besuch / deinen Spaziergang

  • Parkplatz: am Ausgangspunkt vorhanden
  • Hunde: am Waldlehrpfad natürlich erlaubt, am Spielplatz nicht
  • Der Abstecher zum Vogelkundeweg ist natürlich nicht nötig, aber der Blickpunkt Froschkönig auf alle Fälle sehenswert
  • Jause bis zum Kaiserstein aufheben (nach ca. ¾ des Wegs), dort pausiert es sich am Schönsten
  • Nicht für Kinderwägen geeignet
  • Beschilderung: mit Waldlehrpfad gut beschildert
PIN Waldlehrpfad Bad Fischau
Klingt gut? Dann merk’ dir diese Idee für später. Das Bild hier kannst du gleich als Pin für Pinterest verwenden.

Nützliche Hinweise für deinen Besuch

Ausgangspunkt: Theodor Wichmann Gasse, 2721 Bad Fischau
Öffnungszeiten: jederzeit
Preis: kostenlos
Länge: rund 2 Kilometer
Dauer: 1,5 Stunden mit Pause bzw. Kleinkind, sonst ca. 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: leicht, mit leichter Steigung
Aktualisiert: 22. Juli 2020

Zuletzt besucht: Juni 2020

More from Claudia

März 2020 – Rückblick und Highlights

Eine Woche im Normalzustand, der Rest: Ausnahmesituation. Wie unser März 2020 ausgesehen...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.